Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Oppositioneller in Kenia wegen Präsidenten-Beleidigung angeklagt



Ein Oppositionspolitiker in Kenia ist wegen Kommentaren gegen Präsident Uhuru Kenyatta angeklagt worden. Die Anklageschrift warf dem Parlamentsabgeordneten Babu Owino unter anderem Subversion vor.

Mit seiner Aussage habe er «Unzufriedenheit mit der Präsidentschaft» verbreiten wollen, hiess es am Dienstag. Bei einer Rede am Sonntag hatte Owino Kenyatta indirekt «Sohn eines Hundes» genannt und mehrere afrikanische Staatschefs aufgelistet, die von ihren Bürgern gestürzt wurden. Owinos Partei gehört dem Koalitionsbündnis von Oppositionsführer Raila Odinga an.

Seit der umstrittenen Präsidentschaftswahl am 8. August ist die politische Lage in Kenia angespannt. Der seit 2013 amtierende Kenyatta wurde nach der Wahl zum Sieger erklärt, Odinga warf ihm allerdings Wahlbetrug vor und focht die Wahl vor Gericht an.

Überraschend annullierte das Oberste Gericht die Wahl. Demnach waren unter anderem schwerwiegende Fehler der Wahlkommission der Grund für die Annullierung. Unterstützer der Opposition forderten bei einer Demonstration am Dienstag, dass die Mitarbeiter der Wahlkommission entlassen werden. Eine Neuwahl ist für den 26. Oktober geplant. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen