Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07280551 Young people wearing no pants participate in the 'No Pants Subway Ride' in Prague, Czech Republic, 13 January 2019. No Pants Subway Ride is an annual global event started in New York, USA in 2002.  EPA/MARTIN DIVISEK

In Deutschland, England und den USA waren gestern Hunderte Menschen ohne Hosen mit der U-Bahn unterwegs.  Bild: EPA/EPA

«No Pants Subway Ride»: Menschen weltweit fahren ohne Hose U-Bahn – einfach so zum Spass



Pudelmütze auf dem Kopf, aber nackige Beine: In Städten weltweit sind am Sonntag tausende Menschen bei teils eisigen Aussentemperaturen ohne Hose U-Bahn gefahren.

In Berlin nahmen beispielsweise nach Veranstalterangaben rund 100 Menschen an dem jährlichen «No Pants Subway Ride» teil, in London und New York waren es gleich mehrere Hundert.

Mit der Aktion sollte «den Fahrgästen ein Lächeln ins Gesicht» gezaubert werden, sagte eine Sprecherin der Initiative Mar-Mar, die in Berlin zur Teilnahme aufgerufen hatte. «Es ist eine reine Spass-Veranstaltung. Wir haben keine politische Botschaft.» Mitmachen konnte jeder, der mit gültigem Ticket und ohne Hose zustieg.

Demnach beteiligten sich hauptsächlich «junge Leute im Alter unter 30 Jahren». Vereinzelt hätten aber auch «deutlich ältere Menschen» teilgenommen. «Die Menschen sollen Spass haben, wir wollen niemanden provozieren», sagte die Sprecherin. «Boxershorts mit lustigen Motiven oder alte Unterhosen aus den 20er Jahren sorgen aber immer wieder für Lacher.»

Seltsame Reaktionen

Die Veranstaltung war 2002 in New York von der Performance-Gruppe Improv Everywhere ins Leben gerufen worden. In New York nahmen trotz eisiger Temperaturen auch diesmal wieder hunderte Menschen daran teil – und in Washington liessen sich viele auch von dichtem Schneefall nicht vom Mitmachen abhalten.

Einige trugen aufwärts der Hüfte ihre volle Wintermontur, andere trotz Temperaturen um den Gefrierpunkt nicht mehr als ein T-Shirt. Der 40 Jahre alte Sam entschied sich für einen Anzug – ohne Hose. «Nach dem Motto: Wieso trägt dieser Typ eine Krawatte und keine Hose?» Es sei schön, die «seltsamen Reaktionen der Leute zu sehen».

«Es ist eine unglaublich lustige Veranstaltung völlig ohne Sinn», sagte Chad Bartlett, der das Treffen in Washington organisierte. «Eine dieser Sachen, die DC für alle lustig und bizarr und eigenartig und amüsant hält.» Der 32-Jährige stand wenig später in roten Boxershorts und Kniestrümpfen in der U-Bahn und wies der Gruppe den Weg.

Neue Freundschaften

«Hier sind so viele Menschen, die sich radikal selbst ausdrücken und sich wohl genug in ihrem Körper fühlen, um in Unterwäsche in die Öffentlichkeit zu gehen», sagt die 30 Jahre alte Teilnehmerin Mary England, die schon seit vielen Jahren dabei ist.

«Man schliesst schnell neue Freundschaften, wenn man sich ohne Hose kennenlernt», sagte Will Fagg, Pizzabäcker aus Baltimore. Der 45-Jährige hatte gerade George Thurony wiedergetroffen, der aus Arlington angereist war. Was sie an der Veranstaltung besonders schätzen? Der 57 Jahre alte Thurony lachte. «Ich mag es, wenn in der Metro einfach neue Leute spontan mitmachen und auch ihre Hosen ausziehen.» (sda/dpa)

Eigentlich wollten wir eine normale Repo machen, aber ...

abspielen

Video: watson/Angelina Graf

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Albert J. Katzenellenbogen 14.01.2019 09:33
    Highlight Highlight Gewagt, bedenkt man das ganze ''Gehate'' bezgl. Manspreading, das man durch die Medien geistern sah....
  • c-bra 14.01.2019 08:35
    Highlight Highlight Wollte da auch mitmachen und bin ohne Hose zur Arbeit gefahren, aber mein Chef fand das gar nicht lustig.

    mimimi, das gehört sich nicht

    mimimi, sie sind der Lockführer
  • Triple A 14.01.2019 07:16
    Highlight Highlight Ja, Spass muss sein! Wirklich witzig - Anzug mit Krawatte, aber ohne Hose!
  • woezzl 14.01.2019 05:43
    Highlight Highlight Sorry aber das ist doch irgendwie kranker stuff.