DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweizer Aussenhandel im Januar mit tieferem Überschuss

20.02.2018, 08:20

Die Exporte der Schweiz sind im Januar nach starken Ergebnissen im Dezember saisonbereinigt in die Minuszone gerutscht. Sie verbleiben aber tendenziell auf Wachstumskurs, wie die Eidgenössische Zollverwaltung (EZV) am Dienstag mitteilte.

Im Januar wurde mit 18.9 Milliarden Franken nämlich dennoch das zweithöchste monatliche Exportniveau erreicht. Die Importe legten zum Jahresbeginn markant auf 17.6 Milliarden Franken zu und verzeichneten so ein Allzeithoch. Damit habe sich der seit Ende 2016 registrierte Aufwärtstrend fortgesetzt.

Der gegensätzliche Verlauf zwischen Exporten und Importen führte im Januar zum niedrigsten Überschuss in der Handelsbilanz seit Januar 2012 von 1.323 Milliarden Franken. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter