Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mehr Umsatz und Gewinn bei Schindler nach neun Monaten



Der Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler hat in den ersten neun Monaten 2016 beim Umsatz und Gewinn zulegen können. Unter dem Strich blieben dem Unternehmen 586 Millionen Franken. Das sind 6 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Der Umsatz stieg auf 7.054 Mrd. Franken, was einem Plus von 3.7 Prozent entspricht. Den grössten Wachstumsbeitrag erzielte die Region Europa, gefolgt von den Regionen Amerika und Asien-Pazifik, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Zulegen konnte Schindler von Januar bis September auch beim Auftragseingang: Dieser wuchs um 4.3 Prozent auf 7.675 Mrd. Franken. Der Auftragsbestand per 30. September lag mit 10.118 Mrd. Franken auf einem neuen Höchstwert.

Im dritten Quartal 2016 verzeichnete der Auftragseingang einen Anstieg von 8.7 Prozent auf 2.592 Mrd. Franken. Der Umsatz im Quartal wuchs um 4.3 Prozent auf 2.409 Mrd. Franken, der Konzerngewinn gar um 9.7 Prozent auf 214 Mio. Franken.

Schindler geht davon aus, dass der Markt im laufenden Jahr weiterhin leicht rückläufig sein wird. Für das Gesamtjahr 2016 erwartet das Unternehmen unverändert ein Umsatzwachstum von 3 bis 5 Prozent in Lokalwährungen. Aufgrund von Sondereinflüssen wie etwa dem Verkauf des Japan-Geschäfts erwartet Schindler neu einen Konzerngewinn von 780 Mio. bis 830 Mio. Franken. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen