Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Spanien: Mindestens drei Verletzte bei Teileinsturz von Haus auf Teneriffa



Auf der spanischen Ferieninsel Teneriffa ist ein vierstöckiges Wohnhaus teilweise eingestürzt. Drei Personen wurden beim Unglück in Los Cristianos verletzt. Neun weitere gelten als vermisst.

Nach dem Einsturz des Wohnhauses suchten Bergungsteams unter den Trümmern nach möglichen Opfern. Der Präsident der zuständigen Gemeinde Arona, José Julián Mena, betonte, es sei keineswegs sicher, dass die neun Vermissten sich zum Zeitpunkt des Unglücks in dem Gebäude aufgehalten hätten. Die Polizei liess sicherheitshalber angrenzende Häuser räumen.

Die Ursache des Einsturzes war unbekannt. Ein Anwohner berichtete, er habe unmittelbar vor dem Einsturz am Donnerstag einen Gasgeruch festgestellt und eine Explosion gehört. Nach Berichten der Lokalpresse liefen im Erdgeschoss des Gebäudes Bauarbeiten. Dort sollte eine ehemalige Bankfiliale zu einem Geschäft umgebaut werden, hiess es. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter