Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Spektakel in New York

Freiheitsstatue zum D-Day-Gedenken mit Rosenblättern überschüttet



epa04242756 A helicopter showers the Statue of Liberty with rose petals during an event  marking the 70th anniversary of the d-day invasion in New York, New York, USA 06 June 2014. The event was organized by the group 'The French Will Never Forget' and was intended to demonstrate the French gratitude for the American's role in the liberation of France.  EPA/JUSTIN LANE

Bild: JUSTIN LANE/EPA/KEYSTONE

Die Freiheitsstatue im Hafen von New York ist anlässlich des 70. Jahrestags des D-Days mit einer Million Rosenblättern überschüttet worden. Aus mehreren Helikoptern regneten die roten Blütenblätter am Freitag auf die berühmte Statue herab.

Hunderte Zuschauer verfolgten das Ereignis von der Südspitze Manhattans aus und von der Insel, auf der die Freiheitsstatue steht. Gleichzeitig bliesen Boote grosse Wasserfontänen in den Farben der französischen Fahne – blau, weiss, rot – in die Luft.

The New York City fireboat sprays colored water into the New York Harbor June 6, 2014 in New York. Thousands gathered on the Liberty Island to participate in ceremonies commemorating the 70th anniversary of D-Day. AFP PHOTO/Don Emmert

Bild: AFP

Die unter anderem vom französischen Konsulat organisierte Veranstaltung war als Dank Frankreichs an die USA gedacht. Am 6. Juni 1944 – dem sogenannten D-Day – landeten die Alliierten in der Normandie, es war der Anfang vom Ende des Zweiten Weltkriegs. Die 1886 eingeweihte Freiheitsstatue war ein Geschenk Frankreichs an die USA. (rar/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen