Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Weltrekord: Grösstes Iglu der Welt steht in Zermatt



Unter dem Gornergrat in Zermatt hat ein 14-köpfiges Team das grösste Iglu der Welt gebaut. Das Bauwerk aus Schnee und Eis sicherte sich den Eintrag ins Guiness-Buch der Rekorde. Es ist 9.90 Meter hoch und hat einen Durchmesser von 12.9 Metern.

Baubeginn war am 10. Januar, wie das dahinter steckende Unternehmen am Samstag mitteilte. Im Iglu stecken rund 2000 Arbeitsstunden und 1400 Schneeblöcke. Anlass für den Weltrekord ist das 20-jährige Bestehen der von dem Unternehmen erstellten Iglu-Dörfer. Das eisige Bauwerk auf rund 2700 Metern über Meer ist bis Ende der Wintersaison zugänglich.

Die Erbauer mussten mit etlichen Widrigkeiten kämpfen, vor allem bei Schneesturm und Temperaturen von 24 Grad unter Null. Der Schnee wurde mit Pistenbullys zusammengeschoben und mit Motorsägen genau zurecht geschnitten. Am Samstag bestätigte ein Rekordrichter des Guiness-Buchs die Weltrekordgrösse. Das bisherige Rekord-Iglu stand in Kanada und hatte einen Durchmesser von 9.5 Metern. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen