Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Katastrophaler Rekord»

Mehr als eine Million Syrer in den Libanon geflohen



Die Zahl der im Nachbarland registrierten Flüchtlinge sei über eine Million gestiegen, teilte das UNO-Flüchtlingshilfswerk UNHCR am Donnerstag mit. Das UNHCR sprach von einem «katastrophalen Rekord». Der Vorrat an Hilfsgütern gehe immer weiter zurück und auch die Bevölkerung des Libanon habe eine Belastungsgrenze erreicht.

Die Zahl der im Libanon lebenden syrischen Flüchtlinge entspricht den Angaben zufolge einem Viertel der einheimischen Bevölkerung. Im Pro-Kopf-Vergleich lebten in keinem anderen Land der Welt so viele Flüchtlinge, erklärte das UNHCR. Als kleines Land, das auch noch andere Probleme habe, gerate der Libanon dadurch ins Wanken, erklärte UNO-Flüchtlingskommissar António Guterres. (sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter