Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Festivalbilanz: Friedlich, fröhlich, heiss - 78'000 Eintritte am Gurten-Festival



Das Berner Gurten-Festival hat auch 2015 die Massen mobilisiert: 78'000 Eintritte zählten die Veranstalter an den vier Festivaltagen, der Besucherrekord aus dem Vorjahr wurde damit egalisiert.

«Es war ein fröhliches und friedliches Festival», sagte Pressesprecher Simon Haldemann am Sonntag vor den Medien. Und ein ausgesprochen heisses: Fast durchgehend herrschte schönes Wetter und grosse Hitze; vor der Hauptbühne wurden mitunter Temperaturen von über 40 Grad gemessen.

Schon am Donnerstag strömten 18’000 Menschen auf den Berner Hausberg. An den drei Folgetagen wurde mit je 20'000 Besuchern die Kapazitätsgrenze erreicht.

Die grosse Hitze sorgte dafür, dass «mehr Wasser als Bier» getrunken wurde, wie die Organisatoren berichteten. Das hatte auch positiven Einfluss auf die Gesundheit der Leute; das Sanitätsteam hatte es trotz der Hitze nicht strenger als in anderen Jahren.

300 bis 400 Leute seien täglich behandelt worden, berichtete die Ärztin Meret Lehmann. Zumeist habe es sich aber um Bagatellfälle gehandelt. Drei Patienten wurden sicherheitshalber ins Spital gebracht, darunter eine Alkoholleiche.

Viele Berner Bands erhielten heuer die Gelegenheit zum Heimspiel. Besonders gefeiert wurde am Sonntagmittag Polo Hofer: Nach 25 Jahren kehrte der legendäre Mundartrocker mit seiner «Alperose» auf die Hauptbühne zurück. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter