DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Tauben mit Hüten. Hmmm.
Tauben mit Hüten. Hmmm.bild: ktnv channel 13 las vegas

Eine Aktivistengruppe namens P.U.T.I.N. bestückt Tauben mit Trump-Mützen

21.02.2020, 09:34

Es geht um Tauben. In Las Vegas. Und Donald Trump. Und Putin. Zumindest ein bisschen. Wie «ABC News» am Donnerstag berichtete, hat eine Aktivistengruppe namens P.U.T.I.N. – das steht für «Pigeons United to Interfere Now», also «vereinigte Tauben, um jetzt einzuschreiten» – Tauben Trump-Mützen und Trump-Perücken auf den Kopf geleimt und sie dann durch Las Vegas fliegen lassen.

In diesem Käfig wurden die Tauben gehalten. Auf dem Boden wurde eine Amerikaflagge ausgelegt, auf der die Tiere natürlich ihr Geschäft erledigt haben.
In diesem Käfig wurden die Tauben gehalten. Auf dem Boden wurde eine Amerikaflagge ausgelegt, auf der die Tiere natürlich ihr Geschäft erledigt haben.bild: KTNV Channel 13 Las vegas

Das Ganze soll eine Protest-Aktion gegen die Demokraten und für Trump gewesen sein. Am Tag nach der Aktion fand die Debatte der Demokraten in Las Vegas statt.

Ein Mann, der sich Coo Hand Luke nennt und sich als Gründer der Aktivistengruppe bezeichnet, schrieb in einer Mitteilung:

«P.U.T.I.N. hat seine Tauben dazu genutzt, eine einzigartige Protestaktion aus der Luft zu starten. Das Projekt war das Ergebnis monatelanger, erschöpfender Recherchen, logistischer Hürden und der Tauben-Pflege. Das Datum für die Freilassung der Tauben war als Geste der Unterstützung für President Trump koordiniert.»

Die Gruppe sagte weiter, dass sie von der CIA-Operation «Tacana» inspiriert wurde. In den 70er-Jahren versuchte der US-Geheimdienst, Tauben mit kleinen Kameras auszustatten und sie für Spionage in der Sowjetunion einzusetzen.

So weit, so unglaublich skurril.

Die Aktion rief auch Tierschützer auf den Plan. Zwar behauptete P.U.T.I.N., dass sie nur Wimpernkleber benutzten und die Hüte dementsprechend leicht wieder zu entfernen waren, Kritik mussten sie sich dennoch anhören.

Eine lokale Taubenschutzorganisation kritisierte, dass die Hüte die Sicht der Tauben einschränke und die Tauben deswegen anfälliger für Unfälle wären.

Hier gibts das Video zur Aktion:

Nach der Aktion wurden deswegen Fallen aufgestellt, um die Tauben zu fangen und ihnen die Hüte zu entfernen. Mindestens vier Tauben konnten so von ihrem Kopfschmuck befreit werden.

Ob tatsächlich Tiere bei der Aktion zu Schaden kamen, ist nicht bekannt. P.U.T.I.N. liess nach der Aktion verlauten, dass bereits mehr als die Hälfte der Tauben wieder zurückgekehrt sei. Diesen hätte man die Hüte entfernt.

Sollte die Aktion wirklich Sympathien für Trump fördern? Oder alles nur Satire? Es bleibt rätselhaft. (dfr)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Kunstaktion mit Vögeln: Glitzertauben über New York

1 / 9
Kunstaktion mit Vögeln: Glitzertauben über New York
quelle: ap/ap / kathy willens
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Tauben tragen jetzt Hut

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter