Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
In this image taken from video from OnScene.tv, actor Michael Jace, right, is detained by police outside his home in Los Angeles on Monday night, May 19, 2014. Jace, who played a police officer on the hit TV show

Jace bei seiner Verhaftung. Bild: AP/OnScene.tv

«Ich habe sie erschossen»

US-TV-Star soll seine Frau ermordet haben

In this Oct. 6, 2012 photo, actor Michael Jace attends WordTheatre presents Storytales at Ford Amphitheatre in Los Angeles. Police are questioning Jace after his wife was found dead in their home on Monday, May 19, 2014. (Photo by Richard Shotwell/Invision/AP)

Bild: Richard Shotwell/Invision/AP/Invision

Der US-Film- und Fernsehschauspieler Michael Jace ist unter dem Verdacht festgenommen worden, seine Ehefrau erschossen zu haben. Der Star aus der Polizei-Serie «The Shield» wird nach Polizeiangaben verdächtigt, seine Ehefrau April getötet zu haben

Zum Zeitpunkt der Todesschüsse hätten sich zwei Kinder im Haus des Paares befunden, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in Los Angeles. Sie seien zunächst in eine Pflegeeinrichtung gebracht worden. 

Das Promi-Portal TMZ berichtete, der Schauspieler selbst habe den Notruf gewählt und gestanden, seine Frau erschossen zu haben: «Ich habe meine Frau erschossen», soll er gesagt haben. Der 51-Jährige spielte neben der Polizei-Serie auch in Filmen wie «Forrest Gump», «Boogie Nights» und «Planet der Affen». 

(sda/afp) 



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Unwetter in Italien dauern weiter an +++ Zahl der Toten steigt auf über 30

Seit einer Woche kämpft Italien mit Sturm, Starkregen und Gewittern. Bis Sonntag kamen über 30 Menschen ums Leben. In Sizilien starben allein am Wochenende zwölf Menschen.

Neun Leichen wurden aus einem überfluteten Landhaus in Casteldaccia nahe Palermo geborgen, wie die Feuerwehr am Sonntag mitteilte. Zwei Familien seien zum Abendessen versammelt gewesen, als das Haus von einem über die Ufer getretenen Bach überschwemmt wurde.

Unter den Opfern seien ein dreijähriger Bub und ein 15-Jähriger, berichteten italienische Medien. Lediglich zwei Personen konnten sich retten, eine von ihnen flüchtete auf einen Bau. Der Bürgermeister der Gemeinde sprach von einer …

Artikel lesen
Link to Article