Blogs

Wer das liest, ist doof!

Mimimichelle. Bild: shutterstock

Ein kleines helvetisches Trigger-Lexikon.

27.02.17, 14:00 27.02.17, 14:30

Im Moment hört man mehr Mimimi über Mimimi als Mimimi selbst.  

Will heissen, dass es fast mehr Artikel gibt, die drüber heulen, dass alle anderen heulen, als dass alle andern tatsächlich heulen würden.  

Aber es stimmt schon: Man fühlt sich heute relativ schnell angegriffen und die unbegrenzten Möglichkeiten des World Wide Web erlauben uns in der Konsequenz, dies auch zu kommunizieren. Ich könnte nun darüber schreiben, dass ich mir wünschte, dass Menschen aufhören würden, andere zum Spass oder gar ernsthaft und absichtlich zu verletzen. Werde ich aber nicht. Ich könnte auch Hypothesen darüber aufstellen, warum sie das tun, könnte sie als erbärmlich oder frustriert bezeichnen. Will ich aber nicht. Weil ich das ja nicht wissen kann. Und auch nicht wissen will, wenn ich ehrlich bin.  

Denn dies soll kein «Mimimi»-Artikel und auch kein «Mimimi über Mimimi»-Artikel sein, sondern ein «Stop giving a f***»-Artikel.

Tatsache ist nämlich: Es ist heute furchtbar einfach, grosse Massen von Menschen auf die Palme zu bringen und sich an deren Enervierung zu erfreuen. Und dabei Popcorn zu essen.  

Sehen Sie, diese Trigger-Geschichte: Sie funktioniert halt einfach so wunderbar. Auch bei mir. Immer wieder. Und das nervt mich (Mimimi). Aber es ist halt so herrlich simpel: Wer Aufruhr will, kann sich auf einige wenige Themen stützen, die super-zuverlässig das Blut der Lesenden zum Kochen bringen. Aufmerksamkeit garantiert. High 5!  

Dass sowas gemacht wird, lässt sich nicht ändern. Wir können nur entscheiden, ob wir uns drauf einlassen – in der Hoffnung, dass etwas Konstruktives dabei rauskommt, was selten bis nie der Fall ist. Oder wir (versuchen zu) lernen, dass wir auch dann ruhig schlafen können, wenn jemand im Internet in unseren Augen Unrecht hat. Dann müssten vielleicht auch keine Kommentarfunktionen mehr abgeschafft werden, weil wir nicht bereits uuuuhueren hässig sind, wenn wir den ersten Buchstaben schreiben. Wer weiss.

Als kleines Anti-Trigger-Training habe ich hier ein paar Themen gesammelt. Helvetische Supertrigger, sozusagen:      

Mütter sollen bei Stosszeiten mit ihren Kinderwagen dem ÖV fernbleiben (bitte beachten, dass Väter hier nicht erwähnt sind – Triggeralarm!)

Grosse Brüste sind super!

Kleine Brüste sind super!

Über die Grösse von Brüste zu schreiben ist sexistisch!

Neonazis sind SVP-Nachwuchs

Männer wissen nicht, wie man Frauen zum Orgasmus bringt

Veganer sind alle militant und missionarisch

Kinderlose wissen nicht, was Liebe ist

Schawinski

KESB!

Big is Beautiful!

Frauen sollen mal nicht so hysterisch tun wegen dieser ganzen Gleichstellungs-Geschichte

IMPFEN TÖTET!

Linke Chaoten sind SP-Nachwuchs

ARENA

Andreas Thiel! Oder Glarner! Egal, Hauptsache Andreas!

Fleischfresser sind MÖRDER

Raucher gehören ausgeschafft!

Trump ist der neue Hitler

Alle Rechten sind im Grunde genommen Nazis

Big isn’t Beautiful!

Die Schweizer Armee ist überflüssig

SOM-MA-RU-GA!

Jede/r sollte eine Waffe zuhause haben

Zürich ist die schönste Stadt der Schweiz

Alle SVP-Wähler sind dumm

Fühlen Sie sich frei, die Liste zu erweitern. Und über die wunderbaren Themen zu diskutieren. Mein Popcorn steht bereit.

P.S. Fast vergessen: BILLAG, BILLAG, BILLAG! BILLAG, BILLAG, BILLAG! BILLAG, BILLAG, BILLAG! BILLAG, BILLAG, BILLAG! BILLAG, BILLAG, BILLAG!

Yonni Meyer

Yonni Meyer (35) schreibt als Pony M. über ihre Alltagsbeobachtungen – direkt und scharfzüngig. Tausende Fans lesen mittlerweile jeden ihrer Beiträge. Bei watson schreibt die Reiterin ohne Pony – aber nicht weniger unverblümt. 
Pony M. auf Facebook
Yonni Meyer online

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
71
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
71Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 04.03.2017 22:34
    Highlight Bonnie M. ! Ha!
    3 0 Melden
  • Gelöschter Benutzer 28.02.2017 19:20
    Highlight Katzen. Einfach widerlich wie süss die sind. Immer muss man die Viecher streicheln, geht ja nicht anders. Grmpf!
    13 0 Melden
  • Spooky 28.02.2017 18:33
    Highlight Ich finde Donald Trump super!
    3 6 Melden
  • felixJongleur 28.02.2017 12:08
    Highlight Wollte...Artikel...nicht...anklicken...wegen....Titel.....bis...jetzt.....widerstanden........

    Neiiiiiiiiiiiin...
    14 0 Melden
  • Matrixx 28.02.2017 09:17
    Highlight Delfine fehlen. Definitiv Delfine. Wir wissen ja, wie Delfine sind.

    Oh, und Religion.
    21 1 Melden
    • pamayer 28.02.2017 10:22
      Highlight Was heisst 'und Religion'?
      Delphine SIND Religion.


      Wie noch vieles mehr.
      10 1 Melden
    • Yannik Tschan 28.02.2017 11:02
      Highlight Mimimimi immer diese Delphine ;)

      Mimimimi heutzutage heissts Delfine

      Mimimimi Delphine ist aber auch korrekt
      20 1 Melden
    • PurpleBanana 28.02.2017 18:02
      Highlight Mimimimi es heisst Delfen
      9 2 Melden
    • Yannik Tschan 01.03.2017 00:10
      Highlight Mimimimi welche Otten haben denn das behauptet?

      Aber danke, hab gleich mal “Delfen“ gegoogelt und war etwas irritiert als mir Google dabei eine Vaginalcreme auspuckt. Sie schränkt die Beweglichkeit von Spermien ein und wird somit als Verhütungsmittel eingesetzt.

      Äh jah, ich bleib dann mal bei Delfine/Delphine ;)
      5 0 Melden
    • JasCar 01.03.2017 01:57
      Highlight Ich denke mal, Frau Rotenfluh wird sich darüber freuen.
      Hahaha. Delfen. Vaginalcrème. Hahahaaaa
      7 0 Melden
  • PeterLustig 28.02.2017 08:19
    Highlight Lass mich mal versuchen:

    Es gibt nur 2 Geschlechter

    Wehrpflicht soll auch für Frauen gelten

    'Schwul' als Schimpfwort zu benutzen ist ok

    Auch Männer und Buben können benachteiligt sein.

    Star Wars ist scheisse

    Herr der Ringe ist langweilig

    The Godfather ist scheisse

    Jeder soll 'nigga' sagen dürfen

    Schwarze in den USA sind auch ein bisschen selber schuld an der Diskriminierung

    Kanye West ist besser als Pink Floyd und The Beatles

    The Beatles, Pink Floyd, Queen, David Bowie etc. Sind nur Junkies und schlechte Vorbilder

    Veganer sind ungesund und Doppelmoralisch

    Das war... erleichternd..
    20 5 Melden
    • Matrixx 28.02.2017 12:02
      Highlight Okay, bei Star Wars hört der Spass definitiv auf! 😉
      17 0 Melden
  • J.S. Bond 28.02.2017 07:45
    Highlight Aber Frau Meyer!

    Sie haben ja zwei der grössten Trigger überhaupt vergessen.

    - SBB
    davon gibt es dann noch diverse unter-Trigger
    - SBB erhöht Preise
    - SBB Fahrwerkstörung im S-Bahn Netz
    - SBB Chef verdient "Millionen"
    - SBB schliesst Bahnhöfe
    - SBB blablabla

    und dann noch DER überTrigger schlechthin. Nicht sehr schweizerisch, aber eben doch einer der grössten.

    - Justin Bieber
    da gibt es dann verschieden emotionale Trigger

    - Justin Bieber flippt aus (Wut)
    - Justin Bieber, neue Nacktbilder aufgetaucht (Lust)
    - Justin Bieber, neues Album auf Platz 1 (Brechreiz)
    9 5 Melden
  • pamayer 27.02.2017 23:04
    Highlight So simpel wie es wahr, wir werden getriggert bis zum geht nicht mehr.


    Jede Kultur, Subkultur, Antikultur hat ihre spezifischen Trigger und halten diese warm. Gibt vermeintliche Nestwärme.

    Wenn eine sagt: 'ja, die Lingge...', dann alle Kopfnick. Kommunikation beendet. Nestwärme nach gefüttert.

    Eigentlich wär's ja erstrebenswert, aus den eigenen, urpersönlichen Triggern herauszukommen können. Sonst läuft's einfach ewig im gegebenen/sich angeeigneten Triggermuster.

    Und das ist, ehrlich gesagt, schon etwas armselig.
    11 0 Melden
  • Calvin WatsOff 27.02.2017 20:20
    Highlight 😂😂😂 das Tüpfelchen auf dem i ist ja wohl die Kleine mit dem goldenen Schleifen . Unbezahlbar 😂😂😂 herrlich zu lesen. Thanks Frou Meyer👍🏻
    25 0 Melden
  • Luca Brasi 27.02.2017 19:16
    Highlight Ich versuch mal Frau Meier zu triggern (Achtung: Folgende Aussagen entsprechen nicht notwendigerweise der Meinung des Autors):

    Psychologie ist kein richtiges Studium, sondern nur für Menschen, die selber einen an der Waffel haben.

    Dokumentarfilme sind für langweilige Spiesser, die sich dann gebildet fühlen und sollten bei den Oscars gestrichen werden.

    Bloggerin ist kein Beruf.

    Hierbas sind ekelhaft.

    Mit 35 sollte Frau kirchlich verheiratet sein und mindestens zwei Kinder haben.

    Spanisch ist die überbewerteste Sprache der Welt, können nicht einfach alle englisch lernen?


    Popcorn ist da.
    61 3 Melden
    • pamayer 27.02.2017 22:17
      Highlight Köstlich!😂😂😂
      12 0 Melden
    • Yonni Meyer 27.02.2017 22:39
      Highlight Das Einzige, was mich daran triggert, ist der falsch geschriebene Name. Der Rest stimmt natürlich ausnahmslos.
      27 1 Melden
    • Luca Brasi 27.02.2017 22:47
      Highlight Der falschgeschriebene Name war das i Tüpfelchen meines Plans. :D

      <3
      37 2 Melden
    • JasCar 01.03.2017 02:03
      Highlight Luca Brasi for President!
      USA, Russland, Türkei... s gäbe da so einige Vakanzen 😉
      4 0 Melden
  • senfmayo 27.02.2017 18:54
    Highlight Haha. Bitte nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, Frau Meyer. Das mit Mimimi über Mimimi können Sie selber ganz gut, siehe: "Du Opfer" von letzter Woche.

    Ja, das ist jetzt Mimimi über Mimimi über Mimimi. Tut manchmal halt einfach gut.

    Schwule sind eklig und Muslime ganz schlimm und überhaupt Chemtrails, hallo?
    14 9 Melden
    • Yonni Meyer 27.02.2017 22:40
      Highlight Hahaha, stimmt, voll selber überführt. Obwohl zwischenmenschliche Beziehungen schon was anderes sind als Onlinekommentare, aber grundsätzlich haben Sie da völlig Recht.
      13 0 Melden
  • The Origin Gra 27.02.2017 18:45
    Highlight Make Love not War?
    Der Artikel hat was für sich

    Wobei ich oftmals nur noch bei Alternative Facts irgendwie Sauer werde.
    Wer Regelmässig Auto zwischen Sargans und Thun via Hirzel und Brünig fährt, der lässt sich kaum mehr aus der ruhe bringen sondern summt "Doof" ein Liedchen bevor er Platzt ;) Aber das ist ja auch schon wieder Mimimi-Gehabe 😶😭🤐
    12 1 Melden
  • Gelöschter Benutzer 27.02.2017 18:39
    Highlight Das ist an sich nichts Schlimmes. Für uns alle. Jeder darf so hohe Ansprüche haben, wie er will. Und bevor nun pauschalisiert wird: Quintessenz des Geschilderten ist, und ich weiss, das ist eins meiner Lieblingsthemen, aber ich glaube, es ist auch eins der zentralsten Lebens- und Beziehungsthemen: Sie sind unsere Bringschuld an uns selbst.
    7 1 Melden
  • Höseler 27.02.2017 18:27
    Highlight Die Velofahrer fehlen noch..
    11 1 Melden
    • pamayer 27.02.2017 22:18
      Highlight Bin da.🚲🚴🚵🚴🚵
      16 0 Melden
  • Nymeria 27.02.2017 17:30
    Highlight Staatsangestellte
    19 10 Melden
  • whatthepuck 27.02.2017 16:59
    Highlight Don't feed the trolls ist in etwa so alt wie das Internet. More at 11.
    11 6 Melden
    • Anam.Cara 28.02.2017 07:22
      Highlight Einverstanden. Dennoch gibt es Dinge, die nicht unwidersprochen bleiben dürfen. Schon nur wegen den anderen Lesern.
      Worte haben Macht. Auch wenn sie von einem Troll kommen.
      2 0 Melden
  • dracului 27.02.2017 16:56
    Highlight SBB SBB SBB !!!!
    Gubrist / Limmattalerkreuz ...
    NZZ Leser (aka die radikalen Kommentierer)
    Weltwoche / Köppel / Gut
    USR III (Widmer-Merz-Economie Suisse)
    Nichtraucher, Fleischesser und Pelztrager!
    Feminismus / Emanzipation (inkl. Frauenwehrpflicht)
    Elite und classe politique
    Nuklearenergie / -ausstieg
    Zu viele Gymeler und zu wenig echte Buetzer
    Leerer! (I feel your triggered?)
    Schweizer / Sweden / second!
    Bachelor(ette)
    Huonder und seine Schwulen
    Digitalisierung
    iPhone und Androiden
    Pony!!

    25 7 Melden
  • Hans Jürg 27.02.2017 16:38
    Highlight Ich liebe dieses Bild. Herrlich. Erinnert mich an meine Tochter, als sie in diesem Alter war. Wenn sie sich ab so manchem extremist ärgerte, sah sie genau so drein. Manchmal war es echt schwierig, bei diesem Anblick noch ernst zu bleiben. Aber wehe, man musste lachen. Der darauf folgende Blick konnte töten...
    26 0 Melden
  • Nordurljos 27.02.2017 15:30
    Highlight Trump
    8 6 Melden
  • Gelöschter Benutzer 27.02.2017 15:14
    Highlight Die Kommentarspalten beschäftigen immer mehr Medien. Ich schlage vor, dass man zurück geht zum System der Leserbriefe. Wie findet Ihr das?
    62 7 Melden
    • Wehrli 27.02.2017 16:02
      Highlight Ja. Und VHS Kassetten.
      44 21 Melden
    • lilie 27.02.2017 16:14
      Highlight Hm, so richtig auf Papier und so? Das ist ökologisch nicht vertretbar.

      Man könnte aber die Leserbriefe ja elektronisch schicken, dann gäbs auch keinen Mehraufwand zum Inetöggele.

      Noch besser wäre es, wenn man direkt in der App eine Leserbrieffunktion hätte. Am besten gleich bei jedem Artikel, damit man nicht jedesmal schreiben muss, worauf man sich bezieht.

      Das wär super!

      Ups, das ist ja genau das, was wir mit der Kommentarfunktion haben! Tja, Pech, wir haben schon das beste System. 😜
      29 22 Melden
    • D. Wright 27.02.2017 16:15
      Highlight Die Medien beschäftigen sich immer mehr mit Politik. Ich schlage vor wir gehen zurück zum System der Kaiser & Könige, dann haben die Journalisten mehr Zeit Katenvideos für uns zu sammeln (Und wir auch!)
      21 14 Melden
    • Gelöschter Benutzer 27.02.2017 17:09
      Highlight Beim System Leserbrief geht es nicht um die Technik, sondern um die Entschleunigung und dem damit einhergehenden höheren Reflexionsgrad. Es ist aufwendiger, sich per Leserbrief zu einem Artikel zu positionieren. Beim System Leserbrief weiss man implizit, dass nur Beiträge mit substanziellem Inhalt veröffentlicht werden.
      46 4 Melden
    • lilie 27.02.2017 18:18
      Highlight @Joël: Und wie erreichst du die Entschleunigung? Indem du eine andere Technik einsetzt. Also Papier statt digital, Computer statt Smartphone, Email statt direkt in der App etc.

      Oder gibts eine andere massentaugliche Entschleunigungstechnik?
      3 10 Melden
    • Rendel 27.02.2017 18:41
      Highlight Leserbriefe gehören in eine Zeitung, nicht in ein Newsportal. Wer entschleunigen will, der lese auf Papier. Mehr Reflexion kann ich so manchem Leserbrief auch nicht entnehmen.
      4 10 Melden
    • Gelöschter Benutzer 27.02.2017 19:58
      Highlight @lilie: Papier statt digital entschleunigt sicher. Aber auch ein E-Mail (E-Brief) an die Redaktion hätte diesen Effekt. Oder aber eben den eingeschlagenen Weg der NZZ mit der Leserdebatte. Hier wird ein Weg gesucht, der online möglich ist.
      14 1 Melden
    • Rendel 27.02.2017 21:57
      Highlight Die NZZ und ihre Diskussionskultur steht ja allen offen. Es muss ja nicht überall gleich sein. Ich weiss nicht ob Watson ohne Kommentarspalte und nur mit Leserbriefen überleben kann.
      4 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 27.02.2017 22:20
      Highlight Rendel, watson ist sicher ein für Onlinemedien positiveres Beispiel für eine überwiegend zivilisierte Kommentarspalte. Das liegt sicher auch an der Beteiligung der Journalistinnen und Journalisten. Ich teile deine Ansicht, dass die Kommentarspalte seit Lancierung inhärent zum Selbstverständnis von Watson gehört.
      5 0 Melden
    • JasCar 01.03.2017 02:15
      Highlight Watson ohne Kommentare wäre nicht watson.
      In Zeiten von alternativen Fakten, Filterblasen und Mainstreammedien etc
      lege ich sehr viel Wert auf die Kommentare. Für mich sind sie zu einem wichtigen Bestandteil vieler Artikel geworden, und beeinflussen unter Anderem meine Meinungsbildung.
      1 0 Melden
    • lilie 01.03.2017 06:38
      Highlight @Joël: Ich sehe nicht so viele Unterschiede zwischen Leserbrief und Kommentar. Natürlich ist die Kommentarspalte unmittelbarer. Aber hier werden ja auch Beiträge ausgefiltert. Je nach Menge werden die meisten Zuschriften bei einer Zeitschrift veröffentlicht. Man muss ja die entsprechende Seite füllen.

      Grösster Unterschied ist mE, dass Leserbriefe redigiert werden und dass es direktere Diskussionen geben kann bei den Kommentaren.

      Auch zum NZZ-Format sehe ich nicht so viele Unterschiede (war aber noch nie dort). Bei watson werden Diskussionen ja auch vom Redaktor angestossen und "betreut".

      1 0 Melden
  • Confused Dingo #teamhansi (an intolerant asshole) 27.02.2017 15:06
    Highlight Schöner und wertvoller Kommentar. Ich nehme mir auch immer wieder vor provozierende Kommentare nicht mehr zu lesen und einfach zu ignorieren.

    Aber verdammt nochmal, ich erwische mich dennoch immer wieder wie ich auf (die üblichen Verdächtigen) hereinfalle.

    Ich versuche nun, wenn ich das Bedürfnis habe auf ein solch provokatives oder auch "trolliges" Kommentar zu antworten, es als Scherz zu sehen und darüber zu lachen 😂
    26 2 Melden
    • D. Wright 27.02.2017 16:20
      Highlight Warum nimmst du uns denn nicht mehr ernst?
      21 0 Melden
  • Chewbacca 27.02.2017 14:56
    Highlight Selber doof!

    So, jetzt erst mal den Artikel lesen.
    57 0 Melden
  • .:|HonigTroll|:. 27.02.2017 14:50
    Highlight Popcorn für Alle!

    13 0 Melden
  • Walter Sahli 27.02.2017 14:47
    Highlight P.S. Brüste sind imfall immer super! Egal ob gross oder klein!
    79 0 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi (an intolerant asshole) 27.02.2017 15:45
      Highlight Und egal ob Männlein oder Fräulein! xD
      19 4 Melden
    • D. Wright 27.02.2017 16:18
      Highlight @confused Dingo

      Der Name sagt alles. #triggerwarning: Männer mit Brüsten gehören nicht aufs Mädchenklo.

      Ade Merci
      22 4 Melden
    • Confused Dingo #teamhansi (an intolerant asshole) 27.02.2017 16:33
      Highlight @D. Wright
      Spricht du von Moobies? jap finde solch schweinische Spanner auch eklig!
      10 0 Melden
    • D. Wright 27.02.2017 17:20
      Highlight Geschlechtsneutrale Artgenossen & Konsorten.
      6 1 Melden
  • Walter Sahli 27.02.2017 14:46
    Highlight Ha! Da habe ich aber gerade ein brandaktuelles (im wahrsten Sinne des Wortes...höhöhö) Trigger-Thema:
    D̶i̶e̶ ̶U̶n̶b̶e̶l̶e̶h̶r̶b̶a̶r̶e̶n̶ ̶g̶e̶g̶e̶n̶ ̶d̶i̶e̶ ̶L̶e̶r̶n̶r̶e̶s̶i̶s̶t̶e̶n̶t̶e̶n̶ Die Roten gegen die Blauen in der Stadt Bern! Mit Feuer! Und Tränengas!...Empörungswelle genauso garantiert wie Rekordkommentarzahlen! Und kaum Arbeit für die Journis! Artikel vom letzten Mal hervorkramen, Datum anpassen und gut is', weil läuft ja sowieso immer gleich.
    37 0 Melden
  • Lowend 27.02.2017 14:38
    Highlight Netter Wink mit dem Zaunpfahl.

    Erkenne mich auch wieder und Selbsterkenntnis ist ja bekanntlich ein Weg zur Besserung. - Hoffe anderen geht es ähnlich.

    PS: Die Liste ist schön heimatlich und Putin, EU, NATO, 9/11 usw. gingen ganz vergessen, obwohl bei den Artikeln meist das ganz grosse Mimimi über das Mimimi kommt ;-)

    Now I drop the mic 2 have free hands 4 the popcorn 2.
    24 3 Melden
    • opwulf 27.02.2017 15:40
      Highlight Geile Kommentar - ich denke wir sollten uns alle wieder darin erkennen nicht nur du! Ich versuche mich selber und das Ganze weniger wichtig zu nehmen - über mein eigenes mimimi zu stehen - meine eigene Logik zu verdrehen - und mich dabei im Spiegel zu sehen - weniger correctness und mehr locker bleiben - mir die Zeit mit Lustigem zu vertreiben und mir selber und Anderen weniger anzukreiden - bleiben wir locker - haut uns selten etwas vom Hocker - so fertig mit meinem schlechten Rheim - aber selbst dafür sollte Platz hier sein - opwulf & out
      12 1 Melden
  • Closchli 27.02.2017 14:29
    Highlight Und jetzt habe ich es doch gelesen und bin nun dooooooof mimimi. aaaaber, mir wurscht, ich werde allerdings keine Popcorns mampfen, ich mag die nicht :-) ätsch
    10 2 Melden
  • N. Y. P. 27.02.2017 14:28
    Highlight Yonni ist einfach sympathisch.

    Sie gibt nie vor, Alles zu wissen. Und es stimmt. Genau das, was Sie schreibt, ist im Moment eines der bewegenden Themen.
    38 0 Melden
    • Yonni Meyer 27.02.2017 15:23
      Highlight Sind das jetzt ergänzende Triggeraussagen oder Komplimente? Man weiss es nicht recht...
      36 0 Melden
    • N. Y. P. 27.02.2017 15:57
      Highlight Weder Noch.

      Sie gibt nie vor, Alles zu wissen.

      Das ist ein Kompliment in einem Triggersatz.
      Oder
      Ein Triggersatz in einem Kompliment versteckt.

      Ich denke, alle haben den "Komplimentstrigger" verstanden.

      Das Kompliment gilt natürlich (für Dich). Ich habe natürlich auch meine Triggerthemen, wo ich in 0,12 sec. auf Hundert bin.
      9 0 Melden
  • lilie 27.02.2017 14:27
    Highlight Olten! Der Dalai Lama! Die katholische Kirche! Russland! Die Reitschule! Das Wetter (es ist zu heiss, zu kalt, zu gleich, zu anders, und der Klimawandel ist schuld oder es gibt ihn gar nicht)! Die Reichen! Die Armen! Die Ausländer! Und die Schweizer erst recht! Die Banker! Die Studenten! Und alle ausser ich... 😜
    49 1 Melden
    • JasCar 27.02.2017 16:11
      Highlight Ich möchte lilies Kommentar erweitern:
      Aargauer, Basler, Berner, ......Thurgauer, Walliser, Zürcher.
      (Reihenfolge A-Z, ungenannte bitte nicht traurig sein, bin nur zu faul)
      Hat schon jemand Fussball erwähnt?
      17 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 27.02.2017 17:02
      Highlight Skifoarn - st.-Galler-Brodwurrscht
      11 0 Melden
    • Statler 27.02.2017 17:55
      Highlight @elderly: MIT SENF! ;)
      10 0 Melden
  • Wehrli 27.02.2017 14:24
    Highlight Mimimimi ...
    10 6 Melden
  • Boston5 27.02.2017 14:23
    Highlight KafiFreitag ;)
    49 0 Melden
    • Mr. Stärneföifi 27.02.2017 19:09
      Highlight Löpfe nicht vergessen :)
      8 0 Melden
  • Amadeus 27.02.2017 14:20
    Highlight Ich habe den Beitrag gelesen und bin jetzt halt doof. Aber trotzdem zufrieden weil super Artikel. 🙂

    Ach ja. Ein paar habe ich noch:
    -DIe EU ist eine Diktatur!!!
    -Russland/Putin ist böse!!!
    -Die NATO ist böse!!!
    29 0 Melden
    • Yonni Meyer 27.02.2017 15:18
      Highlight Ich habe ihn etwa viermal korrekturgelesen und bin drum die Doofste von allen. Man soll ja immer als Beispiel vorausgehen, nöd wahr.
      40 0 Melden
    • Rhabarbara 27.02.2017 16:11
      Highlight Ich hab ihn jetzt grad zleid 6 mal gelesen!
      15 1 Melden
    • JasCar 27.02.2017 20:09
      Highlight Wie doof ist man eigentlich, wenn man extra noch doofer sein will als andere? Oder gibt doof plus doof intelligent?
      Was sagt deine Selbsteinschätzung, Rhabarbara?
      Ps: mir wurde im Test ein Psychologiestudium empfohlen, darum fange ich jetzt an, nicht nur mich, sondern euch Alle zu hinterfragen. Nämli.
      5 0 Melden

Wegwerfgesellschaft der Herzen? Die Liebe in Zeiten der Freiheit

Am letzten Sonntag diskutierte ich in der Arena/Reporter-Sendung die ewige Liebe. Basis war der aktuelle Reporter-Film, welcher zwei Paare im hohen Alter begleitete (bitte vor allem den Film unbedingt anschauen, er ist unheimlich berührend).  

Aus Debatten im Studio und danach mit Gästen der Sendung und mit Zuschauern kam hervor: «Wir sind oberflächlicher geworden in der Liebe.»  

Aha. Ist das so?  

Schon einmal habe ich an dieser Stelle geschrieben, dass die grosse Liebe in …

Artikel lesen