International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05943246 Foreign Minister of Russia Sergey Lavrov speaks to journalists during the meeting with Finnish Foreign Minister Timo Soini (not pictured) in Haikko Mansion, Porvoo, Finland, 04 May 2017.  EPA/Mauri Ratilainen BEST QUALITY AVAILABLE

Sergej Lawrow: Der russische Aussenminister ist heute zu Gast im Weissen Haus. Bild: EPA/COMPIC

Trump empfängt russischen Aussenminister Lawrow



Der russische Aussenminister Sergej Lawrow wird bei seinem Besuch in Washington am Mittwoch auch von US-Präsident Donald Trump empfangen. Das Weisse Haus teilte mit, das Treffen Trumps mit dem russischen Chefdiplomaten finde um 10.30 Uhr Ortszeit im Oval Office statt.

Lawrow ist der bislang ranghöchste russische Gesprächspartner, mit dem Trump sich seit seinem Amtsantritt trifft. Die Begegnung erfolgt einen Tag nach der überraschenden Entlassung des FBI-Chefs James Comey, der die Ermittlungen zu möglichen illegalen Absprachen zwischen Trumps Wahlkampfteam und der russischen Regierung geleitet hatte.

Für den langjährigen russischen Aussenminister ist es die erste USA-Reise seit vier Jahren. Bei einem Treffen Lawrows mit US-Aussenminister Rex Tillerson soll es um die Konflikte in Syrien sowie der Ukraine gehen, die das Verhältnis beider Länder seit Jahren stark belasten. Unter Trump, der ursprünglich eine Verbesserung der Beziehungen zu Moskau in Aussicht gestellt hatte, haben sich die Spannungen weiter verschärft. (sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Geschichte zu diesem Foto mit Pogba ist wirklich unglaublich lustig

Link zum Artikel

Dieser Bündner Lokführer hat wohl gerade den besten Job der Welt

Link zum Artikel

«Der grösste Fehlentscheid der NFL-Geschichte» – und natürlich wieder Brady

Link zum Artikel

9 simple WhatsApp-Kniffe, die nicht jeder kennt

Link zum Artikel

Vor 50 Jahren: Als der Traum von der Schweizer Atombombe platzte

Link zum Artikel

Von frierenden Möpsen und fliegenden Vibratoren: Eine kleine Abrechnung mit Hollywood

Link zum Artikel

«Ken ist nur ihr schmuckes Anhängsel»: Soziologin über Geburtstagskind Barbie

Link zum Artikel

«Steigende Mieten!» – «Nur noch Beton!»: Das Streitgespräch zur Zersiedelungs-Initiative

Link zum Artikel

Ist die #10YearChallenge gefährlich? Die Fakten zum Internet-Phänomen

Link zum Artikel

Hunderte Millionen geklaute Zugangsdaten im Netz – so prüfst du, ob du gehackt wurdest

Link zum Artikel

3 Punkte: Wie Kritiker über den Reichen-Report motzen – und was davon zu halten ist

Link zum Artikel

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Neue Welle der Homosexuellen-Verfolgung in Tschetschenien: «Sie wurden zu Tode gefoltert»

Erneut werden in Tschetschenien offenbar LGBT-Personen verfolgt, eingesperrt und nach den Angaben der Organisation «Russian LGBT Network» sogar in mindestens zwei Fällen zu Tode gefoltert.

Bereits 2017 gab es in der russischen Teilrepublik eine Verfolgungswelle vor allem gegen schwule Männer. Etwa hundert Personen sollen laut Angaben von Menschenrechtsorganisationen festgenommen und in Lagern und Geheimgefängnissen eingesperrt worden sein. Die russische Zeitung «Nowaja Gaseta» berichtete …

Artikel lesen
Link zum Artikel