Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer DatenschutzerklÀrung.

🏠 Weil cool: 9 ĂŒberraschende und schrĂ€ge HĂ€user đŸ 

24.01.18, 13:21 25.01.18, 05:46


Wieso einfach, wenn es auch kompliziert geht? Die folgenden HĂ€user sind alles andere als konventionell, dafĂŒr umso interessanter ...

Die interessantesten HĂ€user der Welt

Und wenn wir schon dabei sind:

Die teuersten und zum Teil geschmacklosesten Villen, die gerade zum Verkauf stehen

Preiswerte Villen: Was man (ausserhalb der Schweiz) fĂŒr eine Million Franken kriegt:

(tog)

Schön, aber leer: GeschĂŒtzte HĂ€user in Stein am Rhein

Video: srf

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch fĂŒr Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank fĂŒr dein VerstĂ€ndnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Sveitsi 24.01.2018 13:53
    Highlight *Ruf ins watson Universum* N. Y. P.!

    Wie wÀre es mit diesem ZweithÀuschen?
    8 0 Melden
    • Patrick Toggweiler 24.01.2018 16:04
      Highlight Das ist ja aus unserer Diashow mit den teuersten Villen (von oben). Dort sieht man auch das Interieur. Mein Geschmack ist's nicht.
      6 0 Melden
    • Sveitsi 24.01.2018 16:08
      Highlight Genau - ich habe die Slideshow so als HĂ€userkatalog gesehen (wenn denn N. Y. P. endlich mal im Lotto gewinnt). ;-)
      Mir gefÀllt das Interieur nicht schlecht - ein bisschen Kitsch darf sein. :-)
      2 1 Melden

Studie vom Bund gefordert: Wird die «Generation Praktikum» ausgenutzt? 

Ein 100-Prozent-Job fĂŒr 200 Franken im Monat, ist das okay? Die GrĂŒnen-NationalrĂ€tin Lisa Mazzone will wissen, ob Schweizer Praktikanten ausgenutzt werden und fordert einen entsprechenden Situationsbericht. Über ihren Vorstoss debattiert nĂ€chste Woche das Parlament. 

Als «Generation Praktikum» sind sie besonders in den NachbarlĂ€ndern bekannt: Junge Berufseinsteiger, die gleich viel chrampfen wie Festangestellte, dafĂŒr aber einen massiv tieferen Lohn erhalten. 

Ob mies bezahlte Praktika auch in der Schweiz zum problematischen MassenphĂ€nomen geworden sind, weiss niemand so genau. Offizielle Studien fehlen. Hier will die GrĂŒnen-NationalrĂ€tin Lisa Mazzone ansetzen. «Es geht doch nicht, dass wir keine Ahnung haben, was Praktikanten in unserem 


Artikel lesen