Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ab in die Twitter-Zeitmaschine

Wer twitterte zuerst «Durchfall»? Und wer «Francine Jordi»? Wir wissen es – und nein, es ist nicht derselbe Tweet



Nicht, dass wir zu wenig Zeit im Internet vertrödeln würden, aber: Auf der Homepage Who Tweeted It First kann nach beliebigen Begriffen in den Tiefen von Twitter gesucht werden. Das Programm durchforscht das gesamte Gezwitscher nach dem entsprechenden Wort und spuckt den allerersten Tweet heraus, in welchem es vorgekommen ist. 

Nachdem bei «Justin Bieber», «Barack Obama», «Sex» und «Fuck» nur langweilige Tweets herausgekommen sind, haben wir es mal mit «Durchfall», «Francine Jordi» und «Trottel» versucht. Et voilà: Das Resultat.

Das erste Mal «Francine Jordi»

Das erste Mal «Florian Ast»

Die erste vermischte «Miss Schweiz»

Die erste, falsch geschriebene, «Xenia Tschoumitscheva»

Das erste «Switzerland»

Der erste «Käse»

Der erste «Eritreer» war schon vor sechs Jahren ein Problem

Der erste «Busenblitzer» kam von einem Leser-Reporter

Der erste «Steve Jobs» war nur geträumt

Das erste «iPhone» auch

Das erste Mal «Apple»

Und das zweite Mal «Apple»

Das T-Shirt von damals:

Image

Das erste Mal «Durchfall»

Das erste Mal «Kacke»

Der erste «Zürisack» ist auch heute noch eine sehr gute Idee

Das erste Mal «masturbieren» war nix, dafür «mastrubieren»

Das erste Mal «Nickelback» – das könnte man heute gut nochmal bringen

Die erste «Sternschnuppe» – kein Scherz.

Das erste «Lieblingslied»

Der erste «Trottel»

Das erste Mal «gewonnen»

Der erste «Adolf Hitler»

Der erste «Samichlaus»

Der erste «Hipster» – 2006! Und wir diskutieren immer noch darüber ...

Das erste Mal «Szeni» war – wie könnte es anders sein – in Zürich

Die erste «Klima-Erwärmung»

Der erste «Zürisee»

Die erste «Steuerhinterziehung»

Der erstes «Papst»

Der erste «Riesenkater» hat gegrunzt

Das erste Mal «Gerechtigkeit siegt»

Die ersten «Alpen» – er hätte mehr davon essen sollen

Das erste Mal «Schimmel»

Und: das erste Mal «das wars»

Um den Tweets neues Leben einzuhauchen, könnten wir ja ein paar davon wieder retweeten. Wie bei der Facebook-Aktion #trollyourwall vor ein paar Wochen ... Die Urheber haben bestimmt ihre helle Freude, wenn sie sehen, was sie vor 9 Jahren tolles getwittert haben!

Hast du auch einen lustigen Tweet gefunden? Zeig ihn uns im Kommentarfeld!

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Anti-Palmöl-Werbung wird im Fernsehen nicht zugelassen – der Shitstorm folgt prompt

Im April 2018 kündigte die britische Supermarktkette Iceland an, bis Ende 2018 alle Eigenprodukte aus dem Sortiment zu werfen, die Palmöl enthielten. Das Unternehmen wolle damit einen Beitrag zum Kampf gegen die umstrittene Zutat leisten.

Um dieses Vorhaben zu unterstreichen, wollte Iceland eine TV-Werbung schalten, in welcher darauf hingewiesen wird, welche zerstörerische Wirkung die Verwendung von Palmöl für den Regenwald hat. Im emotionalen Video ist ein junger Orang-Utan zu sehen, der im …

Artikel lesen
Link to Article