Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

(Archivbild) Bild: KEYSTONE

Bluttat von Siders: Polizei geht von Ehedrama aus

19.06.15, 22:16 20.06.15, 15:15

Die 40-jährige Frau, die am Dienstag in Siders tot aufgefunden wurde, ist vermutlich von ihrem Ehemann mit einem Messer erstochen worden. Es bestünden keinerlei Hinweise auf Fremdeinwirkung, teilte die Walliser Kantonspolizei am Freitag mit.

Wie eine Autopsie ergab, war die Frau an den Folgen einer massiven Blutung gestorben. Diese wurde durch «vielfache Verletzungen mit einer Stichwaffe, vermutlich einem Messer», verursacht, wie die Polizei mitteilte.

Der 57-jährige Ehemann konnte noch nicht befragt werden. Er hatte sich vermutlich selbst Verletzungen zugefügt und befindet sich nach wie vor in einem kritischen Zustand. Er wurde ins künstliche Koma gesetzt. (gag/sda)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

SVP-Basis muckt auf: «Es wäre nun Zeit, dass Blocher endgültig und ganz zurücktritt»

Ungewöhnlich deutlich distanzieren sich SVP-Lokalpolitiker von Doyen Christoph Blocher. Hintergrund ist ein Streit darüber, wer Schuld an den jüngsten Wahlschlappen trägt.

Wenn die Basis versagt, kennt Übervater Christoph Blocher kein Pardon. Wiederholt hatte er die lokalen SVP-Sektionen für ihr schlechtes Abschneiden an den Urnen gerügt. Viele Ortsparteien seien «eingeschlafen», bemängelte Blocher etwa.

Nun setzen sich die betroffenen Sektionen zur Wehr, wie die SonntagsZeitung berichtet. Sie zitiert Rico Käser, Präsident der SVP-Sektion Kloten, mit den Worten: «Ich glaube, dass Christoph Blocher und sein Umfeld mit dem Festhalten an den alten …

Artikel lesen