Sport
PORTLAND, OR - AUGUST 06: Xherdan Shaqiri #11 of Bayern Munich is taken down by Osvaldo Alonso #6 of the MLS All-Stars duing the second half of the game at Providence Park on August 6, 2014 in Portland, Oregon.  (Photo by Steve Dykes/Getty Images)

Xherdan Shaqiri wird von Osvaldo Alonso gelegt. Bild: Getty Images North America

Und sowas nennt sich Freundschaftsspiel

Ein Foul an Xherdan Shaqiri macht Pep Guardiola so hässig, dass er dem Coach der MLS-Allstars den Handschlag verweigert

Wer zwischen den Bayern und einer All-Star-Auswahl der amerikanischen Profiliga einen gemütlichen Kick erwartet hat, ist in der Nacht auf heute eines Besseren belehrt worden. Eine brutale Attacke auf Xherdan Shaqiri macht Pep Guardiola fuchsteufelswild.

07.08.14, 09:20 07.08.14, 19:02

Festlich geht es bei der Partie in Portland nur vor dem Anpfiff zu. Die 21'733 Zuschauer im Stadion bekommen ein Feuerwerk der Superlative geboten. Immerhin der Start ist dann auch noch nach Pep Guardiolas Geschmack. Nachdem Bayerns neuer Stürmerstar Robert Lewandowski in der 7. Minute noch an Goalie Nick Rimando scheitert, hämmert der Pole eine Minute später das Leder zur 1:0-Führung in die Maschen. 

Lewandowski mit dem ersten Ausrufezeichen der Partie. Video: YouTube/Football Live Streams

Doch wer jetzt gedacht hätte, die MLS-All-Stars würden sich in die erwartete Niederlage fügen, lag definitiv daneben.

Shaq meets Honey Badger

In der Halbzeit wechselt All-Star-Trainer Caled Porter, der im Alltag bei den Portland Timbers an der Seitenlinie steht, die komplette Mannschaft aus. Und die Neuen wollen sich mit allen Mitteln beweisen. Das beliebteste und schliesslich auch das grösste Opfer: Xherdan Shaqiri.

Der Schweizer Internationale macht schmerzhafte Bekanntschaft mit dem «Honigdachs», so der Spitzname von Mittelfeld-Abräumer Osvaldo Alonso. Wer meint , dass der Honigdachs ein normales Tier ist, der täuscht sich gewaltig. 

Der Kubaner, bei den Seattle Sounders unter Vertrag, geniesst bei den Fans durch seine kampfbetonte Spielart Kultstatus. Weniger beliebt ist der 28-Jährige bei den Gegnern. Dieser Meinung ist seit gestern sicher auch Xherdan Shaqiri.

Mit einer üblen Grätsche, bei welcher er Shaqiri das Standbein wegsäbelt, lässt Alonso die Emotionen im Providence Park von Portland hochkochen. Vor allem Pep Guardiola hält es nicht mehr auf der Trainerbank aus und macht mit Gesten sehr deutlich, dass er nicht mit der Gangart der Amerikaner einverstanden ist. 

Die All-Stars haben zu diesem Zeitpunkt durch zwei schöne Treffer bereits die Führung übernommen. Der aus der Premier League bekannte Shaun Wright-Philipps (51. Minute) und Ex-Bayern-Spieler Landon Donovan (70. Minute) sind die Torschützen. 

Wright-Philipps trifft mit links satt ins Lattenkreuz. Video: YouTube/UEFA Champions League Goals

Altstar Donovan setzt  sich gegen die Bayern-Defensive durch. Video: YouTube/Football & other Sport News

Guardiola verweigert Handshake

Auch der deutsche WM-Held Bastian Schweinsteiger, der erst in der 79. Minute eingewechselt wird, wird ein Opfer der ruppigen Gangart. Nach einem Schlag auf den Knöchel durch Johnson muss er das Spielfeld humpelnd wieder verlassen – auch das beruhigt Guardiolas Nerven nicht.

Nach Spielende verweigert der Spanier, dem normalerweise der Ruf eines Gentlemans vorauseilt, seinem Berufskollegen Caled Porter sogar den obligaten Handschlag. 

Caled Porter hat beim gesamten Bayern-Staff wenig Erfolg beim Handshake. Gif: YouTube/espn

Doch Glück im Unglück für den deutschen Rekordmeister und Guardiola: Schweinsteiger gibt Entwarnung und der US-Trip hat mit der 1:2-Niederlage ein Ende gefunden. So bedankt sich der Verein schliesslich auch brav bei den amerikanischen Gastgebern. 

Und auch Guardiola beschwichtigt: «Ich habe ihm die Hand nicht gegeben, weil ich ihn nicht gesehen habe.» In der Garderobe hat der Katalane dann den Handshake doch noch nachgeholt.

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ProBroFlo 07.08.2014 18:44
    Highlight @watsonredaktion: Fehler am Anfang des Abschnitts "Shaq meets Honey Badger", zweite Linie ;)
    0 0 Melden

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen