Sport
HAMBURG, GERMANY - APRIL 23:  1. BUNDESLIGA 87/88 Hamburg; HAMBURGER SV - EINTRACHT FRANKFURT 2:2; Schiedsrichter Wolf-Dieter AHLENFELDER (mitte)  (Photo by Bongarts/Getty Images)

Wolf-Dieter Ahlenfelder war kein gewöhnlicher Schiedsrichter. Bild: Bongarts

Ein Bier und ein Malteser-Schnaps

Er pfiff betrunken in der Bundesliga, nun ist Kult-Schiri Ahlenfelder tot

Er wurde berühmt, weil er 1975 bei einem Bundesliga-spiel schon nach 32 Minuten zur Halbzeit pfiff. Nun ist der frühere Fussball-Schiedsrichter Wolf-Dieter Ahlenfelder im Alter von 70 Jahren gestorben.

05.08.14, 14:57 05.08.14, 15:19

Ein Artikel von

Der ehemalige Bundesliga-Schiedsrichter Wolf-Dieter Ahlenfelder ist tot. Der frühere Mineralöl-Kaufmann, der seit Jahren schwer zuckerkrank war, starb bereits am Samstag, knapp sechs Monate nach seinem 70. Geburtstag.

Best of 50 Jahre Bundesliga über Kult-Schiedsrichter Ahlenfelder. Video: youtube/LarsVegas1972

Ahlenfelder leitete zwischen 1975 und 1988 insgesamt 106 Bundesliga-Spiele, in denen er nur vier Roten Karten verteilte. Er gehörte zu den besten, aber auch umstrittensten Unparteiischen der Liga-Historie. In der Saison 1983/1984 wurde er vom Deutschen Fussball-Bund (DFB) mit der «Goldenen Pfeife» als bester deutscher Schiedsrichter ausgezeichnet. Mit 58 Jahren pfiff Ahlenfelder sein letztes Fussballspiel in der Kreisliga.

Kultstatus erlangte er unter anderem dadurch, dass er 1975 bei einer Partie in Bremen (0:0 gegen Hannover 96) bereits nach 32 Minuten zur Halbzeit pfiff. Ahlenfelder liess dann doch weiterspielen, um schliesslich 90 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit endgültig abzupfeifen. Er hatte vor dem Spiel zum Mittagessen nach eigener Aussage ein Bier und einen Malteser-Schnaps zu sich genommen. (psk/pre/sid)

Ob man mit so einer Statur noch Bundesliga-Schiri werden könnte? Bild: Bongarts

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Le_Urmel 05.08.2014 21:07
    Highlight Viel besser der Disput mit Paul Breitner:

    "Ahlenfelder, kann es sein, dass Sie Scheisse pfeifen?", darauf die Replik: "Breitner, könnte es sein, dass Sie noch grössere Scheisse spielen?"


    0 0 Melden

Wer auch immer gegen Seferovic gepfiffen hat – schaut in dieses Gesicht und schämt euch!

Es läuft die Schlussphase im Basler St.Jakob-Park, Nordirland rennt – je länger das Spiel läuft – immer mehr an. Die Schweiz wird in die Defensive zurückgedrängt, zittert sich regelrecht an die WM. In der Nachspielzeit sollte Rodriguez gar auf der Linie klären müssen.

Vladimir Petkovic reagiert spät. Erst in der 86. Minute nimmt er den völlig ausgepumpten und während der ganzen Partie glücklos agierenden Haris Seferovic vom Platz. Als der Schweizer den Rasen verlässt, wird er tatsächlich …

Artikel lesen