Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die beiden Schalker Ralf Fährmann (r.) und Naldo sind zwar nahe, aber nicht verantwortlich dafür, dass Timo Werner hier hinfällt. Bild: EPA/DPA

Timo Werners Schwalbe: Clever oder einfach nur unglaublich dreist?

Eine Szene erhitzte in der Bundesliga dieses Wochenende sämtliche Gemüter: Timo Werner erntet für seine Schwalbe im Spiel RB Leipzig gegen Schalke massenhaft Kritik. Hätte er den Betrug zugeben müssen?

05.12.16, 06:34 05.12.16, 13:55
Donat Roduner
Donat Roduner



«Und dann hebt er ab», heisst es in Peter Schillings Welthit «Major Tom (völlig losgelöst)». Diese Passage passt im deutschen Fussball-Kontext vor allem zu dieser Szene:

Die legendäre «Schutzschwalbe» von Andy Möller. Video: streamable

Der damalige BVB-Star Andreas Möller lässt sich am 13. April 1995 gegen den Karlsruher SC im Strafraum fallen, täuscht damit den Schiedsrichter und löst eine Kontroverse aus. Geboren war die «Mutter aller Schwalben», die diesen Samstag aber Nachwuchs bekommen hat:

Timo Werner macht den Möller. gif: youtube

19 Sekunden waren im Spiel RB Leipzig gegen Schalke 04 gespielt, als sich Timo Werner im Strafraum ohne gegnerische Einwirkung hinlegte. Schiedsrichter Bastian Dankert ging darauf ein und sprach dem 20-jährigen Stürmer den Penalty zu, den dieser dann auch sicher verwandelte.

Werner dreht nach dem Penalty jubelnd ab. Bild: EPA/DPA

Die Reaktionen nach diesem Vorfall sind eindeutig:

«Das ist zum Kotzen, direkt am Anfang so ein Bein gestellt zu bekommen.»

Schalke-Keeper Ralf Fährmann

«Peinlich.»

Sky-Experte Heribet Bruchhagen

Über Jahre die treibende Kraft hinter den Kulissen bei Eintracht Frankfurt: Heribert Bruchhagen. Bild: EPA/DPA

«Es ist eine Katastrophe und Schande für den Fussball, wenn der Spieler dann nicht die Courage hat, zuzugeben, einen Fehler gemacht zu haben.»

Ex-Schiedsrichter Peter Gagelmann

«Eigentlich müsstest du zum Schiedsrichter gehen und sagen: war nix.»

Ex-Profi und Sky-Experte Christoph Metzelder

Nur Rangnick hält zu Werner

Der Tenor ist klar: Werner wird neben der Schwalbe vor allem zur Last gelegt, dass er nicht die Grösse hatte, für diese einzustehen. Hätte er das getan, könnte er sich jetzt über einen grossen Sympathiegewinn freuen, anstatt über einen noch grösseren -verlust.

Das könnte dich auch interessieren:

Kommt hinzu, dass sich der deutsche U21-Nationalspieler bezüglich Kommunikation ziemlich ungeschickt verhalten hat. Nach dem Spiel machte er noch geltend, dass er dem Schiedsrichter gesagt habe, dass da kein Kontakt gewesen war, dieser ihn einfach nicht gehört habe. Dankert widerspricht dem entschieden: «Es hat keine Kommunikation stattgefunden.»

Am Sonntag folgte ein Stück Einsicht des «Täters»:

«Ein Foul? Von Fährmann auf keinen Fall, und von Naldo schon. Aus meiner Sicht reisst mich Naldo klar um, ich probiere noch, das Tor zu schiessen, es sieht wirklich nach Schwalbe aus, das tut mir leid. Wenn ich den Schiedsrichter nochmals treffe, werden wir uns unterhalten. Es tut mir leid, dass auch er blöd aussieht, aber es ging alles so schnell, wir sind in höchstem Tempo, vielleicht war es auch ein bisschen aus der Hektik heraus.»

Timo Werner quelle: eurosport.de

Das Foul von Naldo, ein leichtes Halten, hat auch der Referee konstatiert, aber es passierte deutlich vorher und damit losgelöst von der Schwalbe. Der einzige, der das anders sah, war RB-Sportdirektor Ralf Rangnick, der sich auch am Sonntag vor seinen Schützling stellte: «Das war keine Schwalbe, denn mit einer Schwalbe würde man ihm ja Absicht unterstellen.»

In Ralf Rangnicks Augen ist Timo Werner gänzlich unschuldig. Bild: EPA/DPA

Im anderen Extrem gibt es Stimmen, die fordern, dass Werner für die Unsportlichkeit nachträglich gesperrt werden soll. Problem dabei ist, dass es sich um einen Tatsachenentscheid des Schiedsrichter handelt und es darum keine Handhabe in diese Richtung gibt. Aber so oder so: Die aufgekommenen Diskussionen werden so schnell nicht verebben. 

Was meinst denn du? Müssen Schwalbensünder gesperrt werden? Hätte Werner ein Exempel statuieren müssen oder war seine Aktion einfach nur clever, denn RB Leipzig hat ja gewonnen? Falls dir die folgende Umfrage nicht reicht: Das Kommentarfeld folgt in zwei Mausrad-Umdrehungen!😉

Umfrage

Was ist deine Meinung zu Timo Werners Schwalbe?

  • Abstimmen

869 Votes zu: Was ist deine Meinung zu Timo Werners Schwalbe?

  • 50%Eine Schande! Dieser junge Herr gehört gesperrt!
  • 33%Timo Werner hätte die Grösse haben sollen, sein Vergehen zuzugeben.
  • 9%Der Spieler ist nicht schuld an der Geschichte, der Schiedsrichter ist ja verantwortlich für den Pfiff.
  • 8%Klares Foul!

Die Bundesliga im Zeitraffer – wie sich die Liga seit 1991 verändert hat

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
38
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
38Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Turist 28.01.2017 09:59
    Highlight Unter anderem deshalb kann ich Fussball nicht mehr schauen.
    Alles überbezahlte Heulsusen, die nicht mehr wissen, was Sport und Fairness heisst.

    Eigentlich erbärmlich. Und das beste ist, die Spieler sind so doof, das sie immernoch meinen, die TV-Kameras kriegen das nicht mit.

    Ich würde es begrüssen, wenn solche Spieler im Nachhinein ordentliche Spielsperren kassieren. Das bringen die Fussbalverbände aber leider nicht auf die Reihe...
    0 0 Melden
  • Theageti 06.12.2016 14:17
    Highlight Wo ist Pepe?
    7 0 Melden
  • Radiochopf 05.12.2016 19:08
    Highlight Tststs und den besten Flieger der Schweiz vergessen? A. Frei hat auch schnell mal abgehoben, mehr als nötig...
    11 3 Melden
  • Entenmann 05.12.2016 18:58
    Highlight Interessant wäre noch zu erfahren, auf welche der obigen Schwalben der Schiri reingefallen ist.
    16 0 Melden
  • PenPen 05.12.2016 17:20
    Highlight Stellt die Simulanten an den Pranger
    19 0 Melden
  • maxi 05.12.2016 16:01
    Highlight möller wurde nachträglich gesperrt... wenn der dfb erklären kann wiese dies bei werner nicht passiert hör ich auf ihn zu verteuflen!


    die rb bevorzugung regt so oder so tierisch auf!
    12 12 Melden
  • Therealmonti 05.12.2016 13:18
    Highlight Und Büne Huber hat eben doch Recht.
    73 55 Melden
    • bcZcity 06.12.2016 09:49
      Highlight Ja, Gölä auch imfall......
      3 16 Melden
  • Gabbo 05.12.2016 12:57
    Highlight Also Ralf Rangnick ist Sportdirektor und nicht Trainer von RBL.

    Klugscheissen Ende! :)

    Ausserdem kann der Timo doch nichts dafür. Red Bull verleiht Flügel! :D

    51 0 Melden
  • Chrigi-B 05.12.2016 12:36
    Highlight Führt endlich den Videobeweis ein!
    64 2 Melden
  • Marco Gallo 05.12.2016 12:06
    Highlight in redbull zentrale in salzburg sind forste so überrasche worde dass redbull würklich flügel verliehte😂😂😂😂😂 und in leipzig muss bin stadion es netz spanne damit Werner nöd weg flüge kann😂😂😂
    6 39 Melden
    • SomeoneElse 05.12.2016 14:57
      Highlight ?
      100 3 Melden
  • bibaboo 05.12.2016 11:33
    Highlight Einen persönlichen Vorwurf sollte man ihm nicht machen, da die Schwalben (leider) zum Business gehören und er bekanntlich nicht der erste Schwalbenkönig ist. Dennoch sollte er und mit ihm viele andere (!) für ihre Schwalben nachträglich gesperrt werden, um dieser Unsitte endlich ein Ende zu setzen.
    70 6 Melden
  • Xi Jinping 05.12.2016 09:56
    Highlight und gegen andere BL Clubs wird gehässigt: http://www.watson.ch/!947731582

    In der Schwalbe von meinem genannten Beitrag hat wenigstens eine Berührung stattgefunden...!
    2 8 Melden
    • Reto Fehr 05.12.2016 13:12
      Highlight Die Klubs spielen keine Rolle. Meine Meinung bleibt wie in deinem genannten Artikel geschrieben. Der Glaube in den ehrlichen Fussball ist weg.

      Den Artikel jede zweite Woche publizieren, macht aber auch nicht wirklich Sinn.
      20 1 Melden
    • Xi Jinping 05.12.2016 14:27
      Highlight Da hast du recht Reto. Sehe ich auch so. Was mich stört sind die beiden Überschriften der Artikel. (Kann auch sein das ich viel Symapthien für Mainz habe und RB aufs Blut verabscheue)
      5 2 Melden
  • samy4me 05.12.2016 09:45
    Highlight Wie im Eishockey nachträglich Sperren aussprechen, es wäre ganz einfach.
    89 1 Melden
  • Joe-B 05.12.2016 08:33
    Highlight Wieso fordern alle eine Spielsperre? Normalerweise werden die Spieler nach dem Spiel nicht interviewt und so über die Schwalbe ausgefragt. Als Vidal das im Pokalhalbfinale gegen Bremen getan hat (die Schwalbe war noch viel theatralischer), hat ihn nach dem Spiel auch keiner zu der Aktion befragt.
    Und wann wurde denn jemals jemand für eine Schwalbe gesperrt? Das Reglement sieht die gelbe Karte für dieses Vergehen vor, man könnte den Spieler also gar nicht sperren.

    Trotzdem sollte man dem ganzen Verein eine Zwangsrelegation aufbrummen ^^
    15 30 Melden
    • Asmodeus 05.12.2016 09:34
      Highlight Ehrlich gesagt hoffe ich langsam, dass RB deutscher Meister wird.

      Es wäre ein wunderbares Zeichen an den Weltfussball, dass man sich Erfolg kaufen kann und Marketing wichtiger als Kultur, Integrität und Tradition ist.

      Vielleicht gibt es dann endlich eine Abkehr vom Business Fussball und zurück zum Sport.
      25 30 Melden
    • Hashtag 05.12.2016 10:03
      Highlight @Asmodeus
      Diese Hoffnung kann ich leider nicht teilen.

      Dass man Erfolg kaufen kann, ist jetzt schon klar und es gibt auch schon genug die RB gut finden.

      Der Spitzenfussball steht heute leider für alles, was in der Gesellschaft so schiefläuft.
      27 2 Melden
    • Asmodeus 05.12.2016 11:05
      Highlight @Hashtag

      Genau deswegen. Die Leute regen sich lieber über Fussball auf als über das echte Leben. Vielleicht braucht es ja einen Meister (oder CL-Sieger) Red Bull damit die Leute merken, dass was schief läuft.
      9 6 Melden
    • Hashtag 05.12.2016 12:12
      Highlight WM vermutlich korrupt nach Russland und Katar vergeben, die besten drei Spieler der Welt alle mehr oder weniger illegal Steuern hinterzogen/optimiert, Wettbewerb ist durch Fernsehrechte, CL etc. völlig verzerrt etc. etc...

      Und dann wird RB Meister und die Leute erwachen und merken, dass sie durch Fussball nur noch manipuliert werden...naja die Hoffnung stirbt zuletzt;)
      21 2 Melden
    • Asmodeus 05.12.2016 15:19
      Highlight Lass mir meine Hoffnung.
      Ich hatte auch mal gedacht niemand wäre so blöd einen Trump zu wählen :p
      6 2 Melden
    • Illuminati 05.12.2016 16:30
      Highlight @Hastag: Bist du die Steuerberater von den Dreien oder wieso weisst du das mit den Steuern optimieren/hinterziehen so, das Gerücht bezüglich Ronaldo hat sich übrigens als falsch herausgestellt.
      0 4 Melden
    • Hashtag 05.12.2016 17:21
      Highlight @Illuminati: Was soll die Aussage deines Kommentars sein? Neymar und Messi wurden verurteilt, dass erfährt nicht nur der Steuerberater. Was Ronaldo angeht habe ich noch nichts gehört, dass es eine Falschmeldung war.

      @Asmodeus: Bei Trump war ich auch noch leichtgläubig;)

      2 0 Melden
  • Hellaos 05.12.2016 08:04
    Highlight Schickt die Bullen zurück in den Kuhstall!
    30 38 Melden
  • naitsabeS 05.12.2016 07:54
    Highlight Busse + Spielsperre für sowas!
    47 13 Melden
  • Asmodeus 05.12.2016 07:51
    Highlight Korrupter Sport mit charakterlosen Spielern.

    Solange kein Kameraschiri eingestellt und solche Aktionen nachträglich hart bestraft werden wird sich das auch nicht ändern.

    60 6 Melden
    • Hoppla! 05.12.2016 12:01
      Highlight Ein Grund wieso ich, als ehemals grosser Fussballfans, gar keine Spiele mehr verfolge. Ein grosse Menge halbstarker Trottel verfolgen auf der Tribüne ein Spiel zu einem grossen Teil bestehend aus Diskussionen und Simulieren und sehen darin DEN todernsten Lebensmittelpunkt.
      20 5 Melden
  • sveinn 05.12.2016 07:25
    Highlight "Ich habe gesagt, dass es keinen Kontakt gab, der Schiedsrichter hats nur nicht gehört."😂😂😂
    Wenn es darum geht, zu reklamieren, weil dem eigenen Team Unrecht widerfahren sein soll, ist den Fussballern auch jedes Mittel Recht, sich bemerkbar zu machen.
    71 5 Melden
  • Nosgar 05.12.2016 07:09
    Highlight Wieso erwartet man von jemanden, der eine solch üble Schwalbe macht, dass er dann zum Schiri rennt und beichtet? Hätte er Charakter, hätte er die Schwalbe gar nicht gemacht.
    76 5 Melden
    • Amboss 05.12.2016 07:45
      Highlight Was bringt dir der edelste Charakter, wenn du am Schluss genau einen Punkt hinter den Bayern liegst?
      Vielleicht hat er genau durch diese Aktion die meisterschafts-entscheidenden Punkte geholt.

      Was nicht heisst, dass ich dies gut heisse. Der Beste soll gewinnen. Und um dies sicherzustellen, gibt es genau eine Lösung: Videobeweis
      19 28 Melden
    • asdf asdf 05.12.2016 08:29
      Highlight Nur keine Angst. Bayern wird ende Saison genügend Vorsprung haben. Da wird diese Aktion nicht ins Gewicht fallen ;)
      10 20 Melden
    • Amboss 05.12.2016 09:59
      Highlight Schaun ma mal. "Meister RB Leipzig" muss schon nicht sein. So richtig überzeugen die Bayern aber diese Saison nicht. Ein bisschen eine Oldietruppe...

      Sonst kannst du aber "Meisterschaft" auch durch Quali für direkte CL, EL-Quali oder Rettung vor dem Abstieg ersetzen.
      Viele Entscheidungen hängen am Schluss nur von wenigen Punkten ab.
      9 0 Melden
    • Mia_san_mia 05.12.2016 12:13
      Highlight @asdf asdf: So ist es 😁
      3 6 Melden

Papa Valon tröstet Baby Neymar – und 6 weitere unheimliche Begegnungen 

Neymar hat in der Nacht nach dem Spiel gegen die Schweiz wohl noch von Valon Behrami geträumt: So intensiv wurde er vom Tessiner während des Matchs betreut.

Als Erinnerung bleiben ihnen die Schmerzen – und uns dieses ikonische Bild:

Dabei hätte alles so anders kommen können, wären die beiden nur in anderen Situationen aufeinander getroffen. (Wobei: So richtig angenehm wäre auch das für den Brasilianer nicht geworden.)

Wir haben da mal was gebastelt: 

Artikel lesen