Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Europa League, 2. Runde, ausgewählte Spiele

A: Molde – Ajax Amsterdam 1:1

A: Celtic Glasgow – Fenerbahce 2:2

B: Liverpool – Sion 1:1

B: Rubin Kasan – Bordeaux 0:0

C: Saloniki – Dortmund 1:1

D: Legia Warschau – Napoli 0:2

F: Marseille – Liberec 0:1

G: Lazio Rom – Saint-Etienne 3:2

H: Besiktas – Sporting 1:1

I: Basel – Lech Posen 2:0

I: Belenenses – Fiorentina 0:4

J: Monaco – Tottenham 1:1

K: Schalke – Asteras Tripolis 4:0

L: AZ Alkmaar – Athletic Bilbao 2:1

L: Augsburg – Partizan Belgrad 1:3

Franco Di Santo schnürt für Schalke einen Hattrick.
Bild: Pixathlon

Europa League: Fiorentina schlägt Belenenses, Nullnummer zwischen Kazan und Bordeaux – Schalke gewinnt, Dortmund taucht

Der ehemalige FCB-Trainer Paulo Sousa darf sich über den ersten Sieg in der Europa League freuen. Seine Fiorentina bezwingt Belenenses auswärts deutlich. In der Sion-Gruppe trennen sich Rubin Kazan und Bordeaux torlos. Schalke feiert einen deutlichen Sieg, Dortmund stolpert über Saloniki.

01.10.15, 21:09 02.10.15, 06:30

So haben die Schweizer Teams gespielt

»» In einer bescheidenen Partie gewinnt Basel gegen Lech Posen und holt sich den zweiten Sieg im zweiten Spiel

»» «Ein Traum ist wahr geworden» – Sion und Vero Salatic erkämpfen sich in Liverpool ein Unentschieden

Das musst du gesehen haben

Im Spiel der Basler Gruppengegner darf Fiorentina bei Belenenses jubeln. Das Team von Paulo Sousa eröffnet das Score in der Person von Federico Bernardeschi.

gif: dailymotion/EnteritanimentTV

Noch vor der Pause kann Khouma Babacar das zweite Tor erzielen, letztendlich gewinnt die «Viola» mit 4:0.

gif: dailymotion/Zidanekrisz

Schalke 04 läuft es aktuell wie am Schnürchen. In der Bundesliga ist «Königsblau» vorne mit dabei und auch in der Europa League gibt das Team von André Breitenreiter Gas. Franco Di Santo bucht gegen Asteras Tripolis bereits in der ersten Hälfte einen lupenreinen Hattrick. Der Argentinier trifft in der 28., 37. und 44. Minute.

gif: dailymotion/football2015

gif: dailymotion/goalmirror

gif: dailymotion/enteritanimenttv

In der Schlussphase erzielt Klaas-Jan Huntelaar sogar noch ein viertes Tor, Tripolis hat nicht den Hauch einer Chance.

Borussia Dortmund hat gegen Paok Saloniki zu Beginn Mühe und geht gegen den Aussenseiter sogar in Rückstand. Robert Mak knallt die Kugel in der 34. Minute unter die Latte, die Griechen liegen in Front.

gif: dailymotion/planetdusport

In der zweite Hälfte vermag sich das Team von Thomas Tuchel minim zu steigern, zu mehr als einem 1:1-Unentschieden reicht es aber nicht. Gonzalo Castro erzielt das einzige Dortmunder Tor.

gif: dailymotion/aledichannel4

Celtic Glasgow darf gegen Fenerbahce zuerst jubeln, in der 28. Minute trifft Leigh Griffiths zur Führung.

gif: reddit/streamable

Nur vier Minuten später kann Kris Commons nachdoppeln, die schottischen Fans sind aus dem Häuschen.

gif: reddit/streamable

Dann allerdings das Anschlusstor, mit gütiger Mithilfe der Celtic-Abwehr trifft Fernandao kurz vor Pause.

gif: reddit/streamable

Gleich nach der Pause ist es wieder Fernandao der scort, es ist der Endstand in einer attraktiven Partie.

gif: reddit/streamable

Monaco, das in der Champions-League-Quali YB ausgeschaltet hat, muss gegen Tottenham in der 35. Minute das erste Gegentor hinnehmen, Erik Lamela netzt zur Führung der Spurs ein.

gif: reddit/streamable

Stephan El Shaarawy, die Leihgabe der AC Milan, kann in der Schlussphase aber ausgleichen, die beiden Teams teilen die Punkte.

gif: dailymotion/soccerhighlights

Costa Ricas WM-Star Bryan Ruiz schiesst Sporting Lissabon bei Besiktas Istanbul bereits in der 16. Minute in Front.

gif: reddit/streamable

In der zweiten Hälfte kann Besiktas durch den ehemaligen HSV-Akteur Gökhan Töre aber ausgleichen, nichts wird's mit dem Sieg von Sporting.

gif: dailymotion/streamable

(rst)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Und so sieht das aus, wenn beim FC Zürich ein Spieler «unterschreibt»

Noch vor dem Cupfinal gegen YB am Sonntag stellt der FC Zürich die Weichen für die nächste Saison. Fix bei den Profis ist neu der 20-jährige Mittelfeldspieler Lavdrim Rexhepi. Der Schweiz-Kosovare mit der Erfahrung von bislang drei Super-League-Partien unterschrieb bis im Juni 2022. Wobei: Unterschrieb er wirklich? Wenn wir das Foto genau anschauen, das der FCZ zu seiner Mitteilung verschickt hat, kommen bei uns Zweifel auf ... (ram)

Artikel lesen