Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Einst waren sie Fussball-Weltstars, heute sind sie Trainer. Aber wo?

Bild: AP

Roberto Carlos, Thierry Henry, Fabio Cannavaro oder Thomas Hässler: Einst beherrschten sie – mit mehr oder weniger Eleganz – die Fussballarenen der Welt, heute versuchen sie, ihr Wissen an der Seitenlinie weiterzugeben. Wo sind diese Altstars heute Trainer?

02.11.17, 09:45 03.11.17, 06:12


1.Aufwärmfrage: Wo ist der langjährige Dortmund-Stürmer Heiko Herrlich heute Trainer?
epa06280317 Leverkusen's head coach Heiko Herrlich during the German Bundesliga soccer match between Borussia Moenchengladbach and Bayer Leverkusen at Borussia-Park in Moenchengladbach, Germany, 21 October 2017.  EPA/SASCHA STEINBACH EMBARGO CONDITIONS - ATTENTION: Due to the accreditation guidelines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match.
EPA/EPA
1. FC Kaiserslautern
1. FC Nürnberg
Bayer Leverkusen
Alemannia Aachen
2.Gut, dann schalten wir einige Schwierigkeitsgrade höher: Wo coacht der einst beinharte Verteidiger Jaap Stam?
Reading's manager Jaap Stam walks off the pitch at half time during the English FA Cup Third Round match between Manchester United and Reading at Old Trafford in Manchester, England, Saturday, Jan. 7, 2017. (AP Photo/Rui Vieira)
AP/AP
FC Reading
Aston Villa
Leeds United
Wolverhampton Wanderers
3.Auf dem Bild lacht Roberto Carlos mit Fernando Hierro um die Wette. Hierro beendete übrigens im Sommer sein Engagement bei Real Oviedo. Aber wo ist sein ehemaliger Real-Madrid-Kollege heute als Trainer aktiv?
epa06284921 Brazilian former soccer player Roberto Carlos(L) and Spanish former soccer player Fernando Hierro arrive for the Best FIFA Football Awards 2017 at the London Palladium, London, Britain 23 October 2017.  EPA/FACUNDO ARRIZABALAGA
EPA/EPA
Real Madrid Jugend
Barcelona Jugend
Fluminense
Boavista Porto
4.Dieser modische Herr war einst vierfacher Torschützenkönig in der Premier League und DIE Figur bei Arsenal. Heute ist Thierry Henry Co-Trainer. Aber wo?
Former France and Arsenal soccer player Thierry Henry watches as players warm-up before an NFL football game between the Miami Dolphins and the New Orleans Saints at Wembley Stadium in London, Sunday Oct. 1, 2017. (AP Photo/Tim Ireland)
AP/AP
Olympique Lyon
Arsenal London
Belgien (Nationalmannschaft)
Juventus Turin
5.Wenn Henry der Knipser war, dann war Patrick Vieira (l.) Denker, Lenker und Motor des grossen Arsenal der Nuller-Jahre. Heute steht er auch an der Linie. Wo?
** CORRECTS TO POOL PHOTO ** Arsenal captain Patrick Vieira lifts the FA Cup after defeating Manchester United in the FA Cup Final at the Millennium Stadium, Cardiff, Wales, Saturday May 21, 2005. Arsenal won the match 5-4 on penalties after the match ended 0-0 after extra-time. (AP Photo/ Rebecca Naden, Pool)
AP POOL PA
Girondins Bordeaux
New York City FC
Guadeloupe (Nationalmannschaft)
Rasgrad Ludogoretz (Bulgarien)
6.Fabio Cannavaro führte Italien 2006 zum WM-Titel. Der bisher älteste Spieler (33 Jahre) und einzige Verteidiger der Geschichte, welcher zum Weltfussballer des Jahres gewählt wurde, ist heute als Trainer tätig. Wo?
FILE - In this Sunday, July 9, 2006 file photo Fabio Cannavaro lifts the soccer World Cup trophy after Italy defeated France in the final in the Olympic Stadium in Berlin, Germany. The World Cup was in full swing when the U.S. Federal Reserve last raised interest rates before its decision Wednesday, Dec. 16, 2015, to lift its main interest rate from record lows of near zero percent. (AP Photo/Luca Bruno, File)
AP/AP
US Palermo
Al-Ahli (Ägypten)
Tianjin Quanjian FC (China)
Urawa Red Diamonds (Japan)
7.Wir bleiben bei einer italienischen Legende: Filippo Inzaghi. Er wurde einst im Offside geboren und versucht heute, seine Spieler davor zu bewahren, in die Abseitsfalle zu treten. Wo?
FILE - In this Sunday, May 13, 2012 file photo, AC Milan forward Filippo Inzaghi celebrates after scoring during a Serie A soccer match between AC Milan and Novara, at the San Siro stadium in Milan, Italy. Real Madrid's Champions League winning coach, Carlo Ancelotti, has backed former player Filippo Inzaghi as the ideal candidate to take over as manager of AC Milan. (AP Photo/Luca Bruno, File)
AP/AP
Brescia Calcio
Hellas Verona
AC Milan
FC Venedig
8.Der letzte Italiener, dann lassen wir die Azzurri beiseite: WM-Held Fabio Grosso ist heute Trainer. Wo?
Italy 's Fabio Grosso reacts after scoring the winning goal in a penalty shootout against France in the final of the soccer World Cup between Italy and France in the Olympic Stadium in Berlin, Sunday, July 9, 2006.  (AP Photo/Luca Bruno)  ** MOBILE/PDA USAGE OUT **
AP
Juventus Primavera (Jugend)
FC Bari
AC Parma
Swindon Town
9.Das Bild muss gefälscht sein: Thomas Hässler lässt gerade Jay-Jay Okocha stehen. Aber darum geht's nicht. Die Frage ist vielmehr: Bei welchem Amateurklub sitzt «Icke» Hässler, der Weltmeister von 1990, heute auf dem Trainerstuhl?
KOE01-19980422-COLOGNE: German Thomas Haessler (R) is challenged by Nigeria's Augustine Okocha (L) during the friendly soccer match between Germany and Nigeria in Cologne 22 April. (ELECTRONIC IMAGE)   EPA PHOTO/DPA Achim SCHEIDEMANN
DPA
Crvena zvezda Karlsuhe (Roter Stern Karlsruhe)
Lautaro Chile Colonia
Galatasaray München
Club Italia 80 Berlin
10.Wir bleiben in den Niederungen Deutschlands. Mario Basler übernahm erst kürzlich einen Klub aus unteren Ligen. Welchen?
Bayern Munich's Mario Basler celebrates after scoring the opening goal against Manchester United during the UEFA Champions League final at the Nou Camp Stadium in Barcelona on Wednesday, May 26, 1999. (KEYSTONE/AP Photo/Camay Sungu)      === ELECTRONIC IMAGE ===
AP
TSV 1860 München (Regionalliga, vierthöchste Liga)
Rot-Weiss Frankfurt (Hessenliga, fünfthöchste Liga)
KFC Uerdingen 05 (Regionalliga, vierthöchste Liga)
Viktoria Köln (Regionalliga, vierthöchste Liga)
11.BONUSFRAGE: Zum Abschluss einer, der nicht Trainer ist, sondern «Berater und Botschafter für internationale Aktivitäten». Es ist Weltmeister Andy Brehme. Wo übt der ehemalige Trainer von Unterhaching und Kaiserslautern dieses ehrenvolle Amt aus?
FILE - Andreas Brehme from German soccer champion 1. FC Kaiserslautern displays the trophy in Hamburg's Volkspark Stadium in this May 9, 1998, file picture, while the team's coach Otto Rehhagel, left, looks on. According to German sports informations wire
AP
1. FC Kaiserslautern
Vojvodina Novi Sad (Serbien)
FC Vaduz
Inter Mailand

Grosse Fussballer, die nie an einer WM waren

Auch eine Flamme kann eine schöne Karriere hinlegen: 2000 Kilometer quer durch Griechenland

Video: srf/SDA SRF

Unvergessene Schweizer Fussball-Geschichten

25.11.2009: Das beste Fussball-Musikvideo aller Zeiten erscheint auf Youtube – über den FC Aarau

15.11.2009: Die Schweiz ist Fussball-Weltmeister! Die U17-Nati setzt ihrem Höhenflug die Krone auf

22.02.2004: St.Gallens Kultfigur «Zelli» muss in der Not ins Tor und kratzt den Ball in «seiner» Ecke

30.09.2009: Dank Tihinens Hackentrick, «abgeschaut bei einem finnischen Volkstanz», bodigt der FC Zürich das grosse Milan

07.12.2011: Der FC Basel schmeisst Manchester United aus der Champions League und Steini, der Glatte, schiesst den Ball an die Latte

05.12.2004: Paulo Diogo gewinnt mit Servette wichtige Punkte im Abstiegskampf – und verliert dabei einen Finger

12.11.2002: Basel holt gegen Liverpool ein 3:3 und Beni Thurnheer schwärmt: «Dieses Spiel müsste man zeigen, wenn ich gestorben bin»

01.11.1989: Nur durch einen Witz-Penalty zwingt Diego Maradonas Napoli die tapferen Wettinger in die Knie

21.10.2013: Pajtim Kasami hämmert «einen der schönsten Volleys überhaupt» ins Crystal-Palace-Tor und verzückt sogar Andy Murray

08.10.2010: Vucinic lässt der Schweiz die Hosen runter und trägt sie als Kopfschmuck

07.10.1989: Der «Fall Klötzli» – vier Wettinger gehen auf den Schiri los, weil dieser Sekunden vor dem Ausgleich abpfeift

20.11.1996: Wegen 20 fatalen Minuten landet Champions-League-Überflieger GC in Glasgow auf dem harten Boden der Realität

25.9.1996: Murat Yakin sticht mit seinem Freistoss mitten ins Ajax-Herz und bringt Mama Emine zum Weinen

10.09. 2008: Luxemburgerli vernaschen? Denkste! – Die Schweizer Nati kassiert die bitterste Niederlage ihrer Geschichte

07.09.2005: Nati-Goalie Zuberbühler kassiert auf Zypern ein Riesen-Ei und schiebt die Schuld dafür dem «Blick» in die Schuhe

29.09.1971: Statt «allzu augenfällig im Spargang» die Pflicht zu erledigen, sorgt GC für den höchsten Schweizer Europacup-Sieg aller Zeiten

01.09.2007: Mit dem letzten Spiel im Hardturm-Stadion gehen 78 Jahre Geschichte zu Ende

11.08.2010: Moreno Costanzo schiesst mit seiner ersten Ballberührung als Natispieler gleich den Siegtreffer

09.08.2009: Basel-Goalie Costanzo wird für drei Spiele gesperrt – nach einer Attacke auf den eigenen Mitspieler

26.06.1954: Die Schweiz kassiert gegen Österreich in der «Hitzeschlacht von Lausanne» eine ihrer bittersten Niederlagen

26.06.2006: «Züngeler» Streller leitet das peinliche Schweizer Penalty-Debakel ein

30.07.2000: Nur GC-Milchbubi Peter Jehle steht noch zwischen FCB-Legende Massimo Ceccaroni und seinem allerersten Tor

03.05.1994: Mit dem Sonderflug zur spontanen Aufstiegsfeier auf den Barfi

01.05.1993: Marc Hottigers Knallertor versenkt Italien – und er verärgert die Azzurri danach mit einer frechen Leibchentausch-Bitte 

30.04.2011: Cabanas fordert vom Basler Schiri Respekt, denn «das isch GC! Rekordmeister! Än Institution, hey!»

26.04.2003: Colombas Goalie-Goal lässt Razzetti alt aussehen und den FC Aarau unabsteigbar bleiben

13.11.1991: Weil die Schweizer Nati in der «Hölle von Bukarest» auf 0:0 spielt, vergeigt sie die EM-Qualifikation im letzten Moment doch noch

16.11.2005: Die Nacht der Tritte und Schläge – einer der grössten Nati-Erfolge verkommt zur «Schande von Istanbul»

26.09.1995: Luganos Carrasco bringt mit seiner Banane Gianluca Pagliuca und das grosse Inter Mailand zum Weinen

24.04.1996: Das Ende von Nati-Trainer Artur Jorge nimmt ausgerechnet mit dem einzigen Sieg seiner kurzen Ära den Anfang 

12.04.2004: Der grosse Robbie Williams führt den kleinen FC Wil zum Cupsieg gegen GC

16.04.2009: «Jawoll, jawoll, jawoll, jawoll … YB isch im Göppfinau!»

30.05.1981: Der Wolf und seine «Abbruch GmbH» entfachen mit dem 2:1-Sieg gegen England eine neue Fussball-Euphorie

18.06.1994: Beni Thurnheers fataler Irrtum – es gibt eben doch einen Zweiten wie Bregy

07.03.2007: Johann Vogel droht Köbi Kuhn, in den Flieger zu steigen, um ihm «eins zu tätschen»

Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Daily Newsletter

9
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Alterssturheit 02.11.2017 16:08
    Highlight 3 Richtige ! (und zwei davon geraten...).
    1 0 Melden
  • Zat 02.11.2017 13:55
    Highlight Ich würde mch über einen zweiten Teil mit ehemaligen Schweizer Fussballstars freuen. Vielleicht hätte ich dann eine kleine Chance.
    4 0 Melden
  • Luca Brasi 02.11.2017 12:45
    Highlight Nur 8 von 11. Assistenztrainer...Das ist ja fast der gleiche Beruf, den ich bei Don Corleone ausübe...
    7 0 Melden
  • derEchteElch 02.11.2017 12:43
    Highlight Wo ist Zidane in diesem Quiz?
    1 12 Melden
    • Reto Fehr 02.11.2017 14:56
      Highlight Einsteigerquiz findest du bei uns auf der Kinderseite😉
      11 0 Melden
    • derEchteElch 02.11.2017 15:13
      Highlight Bitte verlinken 🙂
      2 2 Melden
  • sanmiguel 02.11.2017 12:34
    Highlight Er wurde einst im Offside geboren...

    cha nümm!
    20 0 Melden
  • chnobli1896 02.11.2017 11:11
    Highlight 2 von 11 Punkten. Ich könnt jetzt sagen ich sei zu jung oder es war zu schwer, aber ich gebe einfach zu das ich keine Ahnung hatte :-)
    18 1 Melden
  • Ziasper 02.11.2017 10:40
    Highlight Cannavaro du Legende!
    18 0 Melden

Nati-Debütant Mvogo «musste leiden, aber es war für mich ein Supermatch»

Die Schweiz ist zum Siegen zurückgekehrt. Nach zuletzt zwei Niederlagen gewann die Nati in Reykjavik nach einer hektischen Schlussphase das dritte Spiel der Nations League gegen Island 2:1.

In den Schlussminuten mussten die Schweizer doch noch zittern. Alfred Finnbogason hatte in der 81. Minute mit einem herrlichen Weitschuss den starken Debütanten Yvon Mvogo bezwungen, womit die Isländer plötzlich wieder an sich glaubten.

Und nachdem die Schweizer defensiv lange überzeugt hatten, brachen sie plötzlich in Hektik aus. Fabian Schär klärte im letzten Moment auf der Linie (87.), Mvogo parierte den Schuss von Gylfi Sigurdsson glänzend (89.) und der Ex-Basler Birkir Bjarnason …

Artikel lesen