Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

WTA Moskau/Luxemburg

Hingis und Bacsinszky bestreiten Finals

Martina Hingis und Flavia Pennetta bestreiten am Samstag in Moskau ihre vierten WTA-Final im Doppel in diesem Jahr. Auch Timea Bacsinszky bestreitet in Luxemburg einen Doppel-Final.

Martina Hingis of Switzerland returns a shot against Manuela Maleeva of Switzerland during their exhibition match at the Pan Pacific Open Tennis tournament in Tokyo Sunday, Sept.  21, 2014. (AP Photo/Shizuo Kambayashi)

Hingis verzaubert das Publikum mit ihren Schlägen. Bild: Shizuo Kambayashi/AP/KEYSTONE

Hingis und ihre Partnerin streben nach Wuhan (China) den zweiten Titel in Folge an. Zuvor hatte das Duo in Eastbourne und beim US Open den Turniersieg noch verpasst. Hings/Pennetta schaffte den Finaleinzug mit einem deutlichen Sieg über die Russinnen Margarita Gasparjan/Alexandra Panowa.

In Luxemburg visiert Timea Bacsinszky ihren vierten Doppel-Titel ihrer Karriere nach den drei Erfolgen 2010 in Budapest, Prag und Luxemburg an der Seite von Tathiana Garbin (It) an. Die Waadtländerin und ihre deutsche Partnerin Kristina Barrois setzten sich in den Halbfinals gegen Antonia Lottner/Laura Siegemund (De) durch. (si/syl)



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article