Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kanada

Toter 80-Tonnen-Blauwal am Verwesen und vielleicht schon bald Explodieren

01.05.14, 09:23 01.05.14, 12:34

In der kanadischen Stadt Trout River in Neufundland ist ein toter Blauwal angeschwemmt worden und droht zu explodieren.

Gif: watson

Der Kadaver ist bereits auf ein Mehrfaches seiner normalen Körpergrösse angeschwollen und stinkt übel. Dies aufgrund der Methangas-Entwicklung, die von der Verwesung verursacht wird.

So könnte das Ende aussehen:

Video: Youtube/euronews (in English)

(kri)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

85 Grad auf dem Armaturenbrett: So schnell werden Autos zur Hitzfalle

In praller Sonne parkierte Autos können für Kleinkinder schon nach einer Stunde zur lebensgefährlichen Falle werden. Bereits nach dieser kurzen Zeit kann bei Zweijährigen die Körpertemperatur auf 40 Grad Celsius klettern.

Dies führe auf Dauer zum Hitzeschlag, berichten US-Forscher nach Tests in der Sommersonne von Arizona. Kleinwagen erhitzen sich demnach noch schneller als Limousinen und Minivans. Nach 60 Minuten in der Sonne waren die Wagen im Innern im Durchschnitt über 47 Grad Celsius …

Artikel lesen