DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Aargau: Beschwerde abgeschmettert – Badener Kurtheater darf ausbauen

27.04.2016, 03:3327.04.2016, 06:15
  • Das Verwaltungsgericht schmettert die Beschwerde des Anwohners Lieni Fueter gegen den Umbau des Badener Kurtheaters ab. Die Theaterstiftung Baden Wettingen darf das Gebäude also um- und ausbauen, wie die «Aargauer Zeitung» schreibt.
  • Ein Dorn im Auge war für den Anwohnern die Höhe des geplanten Baus. Er machte geltend, dass der Erweiterungsbau für ihn eine Verschlechterung bringt, da dadurch sein Grundstück beschattet wird. Auch werde dessen Ausblick beeinträchtigt.
  • All das nützte am Ende nichts. Gemäss Verwaltungsgericht stehen dem Anbau einer Hinterbühne mit der gleichen Höhe wie die Hauptbühne, die Flächenvergrösserung des «Bölsterli»-Foyers für den Aufenthalt der Theaterbesucher und die Schaffung zusätzlicher Lagerräume nichts mehr im Weg.
  • Nicht ganz: Noch bis zum 25. Mai kann Fueter das Urteil ans Bundesgericht weiterziehen. Bislang steht noch nicht fest, ob er dies tun wird. (rwy)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

So streng, bzw. mild, gehen die Schweizer Behörden mit Covid-Sündern um
Eine Umfrage in allen Kantonen zeigt ein eher lasches Vorgehen. Die Verantwortlichen sprechen von «Augenmass». Die Bevölkerung erhält viel Lob.

Die Bilder der Betonblöcke, welche die Behörden vor die «Walliserkanne» in Zermatt stellten, gingen um die Welt. Zuvor hatte die Besitzerfamilie über Monate hinweg die Zertifikatspflicht verweigert. Sie missachtete auch eine Schliessungsanordnung.

Zur Story