Australien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Pass Entzug droht

Australien will Kampf gegen Extremisten im eigenen Land verschärfen



Australien will rigoroser gegen Hassprediger im eigenen Land vorgehen und droht Extremisten mit australischem Pass mit dem Entzug der Staatsangehörigkeit. Das kündigte Premierminister Tony Abbott am Montag in Canberra an. «Die Terrorbedrohung in Australien steigt», sagte er.

epa04633040 Australian Prime Minister Tony Abbott addresses the media during a national security statement at the Australian Federal Police (AFP) headquarters in Canberra, Australia, 23 February 2015. Abbott announced that security and citizenship laws will be toughened as part of a new strategy to fight terrorism and related threats. Australians with dual nationality could have their citizenship revoked or suspended if involved in terrorism, Abbott announced. The Australian government is also examining to suspend some citizenship privileges for people born in Australia without dual nationality who are involved in terrorism, Abbott added.  EPA/LUKAS COCH AUSTRALIA AND NEW ZEALAND OUT

Tony Abbott demonstriert Entschlossenheit im Kampf gegen Terroristen. Bild: EPA/AAP

«Die Zahl der ausländischen Kämpfer steigt, die Zahl der Sympathisanten der Extremisten steigt und die Zahl der potenziellen Terroristen, darunter viele, die mitten unter uns leben, steigt auch.»

Nach seinen Angaben kämpfen mindestens 90 Australier mit Extremisten in Syrien und im Irak, 30 seien zurückgekehrt, und es gebe 140 aktive Unterstützer in Australien. (feb/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Diese Länder hatten schon eine zweite Corona-Welle – und so haben sie diese gemeistert

Während viele Länder Europas mitten in der zweiten Corona-Welle stecken, haben andere Staaten diese schon hinter sich. Ein Überblick.

Zeitraum: Israel hatte die erste Welle im März/April sehr gut unter Kontrolle. Ab dem 2. September nahmen die Fallzahlen aber stark zu, bis hin zum Höhepunkt am 2. Oktober. Am 16. Oktober waren sie wieder unter dem Stand vom 2. September.

Von den folgenden Ländern, welche die zweite Welle auch bereits hinter sich haben, verzeichnete Israel pro 100'000 deutlich am meisten Infektionen.

Massnahmen: Israel versetzte sich als erstes Land weltweit in einen zweiten Lockdown. Dieser begann am 18. …

Artikel lesen
Link zum Artikel