Australien
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Macht wieder gute Geschäfte: Qantas. Bild: UDO WEITZ/EPA/KEYSTONE

Wegen billigem Treibstoff

Nach langer Krise schreibt Qantas einen Gewinn

26.02.15, 02:18 26.02.15, 14:11

Deutlich niedrigere Treibstoffkosten und Kostensenkungen bescheren der lange krisengeplagten Fluggesellschaft Qantas wieder schwarze Zahlen. In den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres flog die Airline das beste Ergebnis seit vier Jahren ein.

Der Gewinn vor Steuern beträgt 367 Mio. australische Dollar (umgerechnet rund 275 Mio. Franken). Damit übertraf das Unternehmen seine eigene Prognose von 300 bis 350 Millionen australische Dollar. Alle Segmente und damit auch die Langstreckenverbindungen seien profitabel, teilte die Airline am Donnerstag mit.

Qantas hatte in den vergangenen Jahren immer wieder rote Zahlen geschrieben – unter anderem wegen hoher Treibstoffkosten, des starken australischen Dollars sowie des scharfen Wettbewerbs im Heimatmarkt und auch auf den internationalen Strecken. Das Management hatte deswegen ein milliardenschweres Sparprogramm aufgelegt, das auch den Abbau von 5000 Stellen vorsieht.

Im vergangenen Jahr hatte der Konzern einen Rekordverlust von 2,8 Mrd. australische Dollar hinnehmen müssen. Einen Ausblick für das laufende Geschäftsjahr wollte das Unternehmen wegen der starken Schwankungen des Ölpreises nicht geben. (feb/sda/reu)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Alptraum jedes iPhone-Kunden: Haben Apple-Mitarbeiter Fotos gestohlen, getauscht und bewertet?

Angestellte in einem australischen Apple-Store sollen Kolleginnen und Kundinnen heimlich fotografiert haben. Auch Bilder von iPhones sollen geklaut und anschliessend bewertet worden sein.

Faule Äpfel im Apple-Store? Im australischen Brisbane haben offenbar mehrere männliche Apple-Store-Mitarbeiter heimlich Kundinnen und Arbeitskolleginnen fotografiert. Einem Bericht der Brisbane Times zufolge wurden die Fotos mit Kollegen anderer Apple-Stores geteilt und von 1 bis 10 bewertet. Die vier Beschuldigten sollen heimlich über 100 Nahaufnahmen von Arbeitskolleginnen geschossen und «explizite Fotos» von Kunden-iPhones gestohlen und weitergegeben haben – die Beschuldigten …

Artikel lesen