DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Basel-Stadt: Nach dem DSI-Kampf jetzt plötzlich wieder auf Kuschelkurs mit der SVP

30.03.2016, 05:1230.03.2016, 06:09
  • Noch im Januar, als es um die Durchsetzungs-Initiative (DSI) ging, machten zahlreiche Bürgerliche mobil gegen die SVP, wie die «Basellandschaftliche Zeitung» (BZ) schreibt. Vorne dabei: Die Handelskammer beider Basel und über 100 mehrheitlich bürgerliche Juristen, die in einem Manifest die SVP als Angreifer auf den Rechtsstaat tadelten.
  • Mittlerweile ist davon nichts mehr zu spüren. Der Grund: Die Wahlen. CVP, LDP, FDP und SVP kandidieren gemeinsam mit einem Viererticket für die Regierungsratswahlen im Herbst.
  • Auffallend: Gerade LDP-Mann Conradin Cramer war einer der Erstunterzeichner des Manifests. Nun kandidiert er gemeinsam mit Lorenz Nägelin (SVP). Auch der FDP-Fraktionspräsident im Grossen Rat, Andreas Zappalà, unterzeichnete das Juristen-Papier.
  • Zur gemeinsamen Kandidatur von FDP-Kandidat Baschi Dürr mit der SVP sagt er gegenüber der BZ: «Grundsätzlich halte ich Sachgeschäfte von Wahlen auseinander.» (rwy)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Diese Silvester-Feuerwerke finden (noch) statt – und welche bereits abgesagt wurden

Der zweite Silvester nach Beginn der Corona-Pandemie bahnt sich an. Die hohen winterlichen Fallzahlen vermiesen leider auch 2021 die Festlaune und die ganz grossen Feuerwerke wurden bereits abgesagt. Doch für Feuerwerk-Enthusiasten besteht Hoffnung. Denn diese (kleineren) Feuerwerke könnten doch noch stattfinden:

Zur Story