DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Basel-Landschaft: Peinliche Panne in Allschwil – Wahlbüro zählte falsch aus

01.03.2016, 03:4901.03.2016, 10:48
  • Allschwil gab am Wahlsonntag bekannt, dass keiner der Gemeinderats-Kandidierenden das absolute Mehr erreicht habe. Somit müssen alle zum zweiten Wahlgang antreten – eigentlich. Denn die Mitteilung ist falsch, wie die «Basler Zeitung» schreibt. Das Wahlbüro hatte das absolute Mehr falsch berechnet.
  • Nach einer erneuten Auszählung ist es sehr wahrscheinlich, dass sechs von sieben Gemeinderatssitzen wieder besetzt sind.
  • Unter den Gewählten sind alle fünf Bisherigen, die wieder angetreten sind. Nicole Nüssli (FDP) als Gemeindepräsidentin mit dem besten Ergebnis vor Christoph Morat (SP), Robert Vogt (FDP), Franz Vogt (CVP) und Thomas Pfaff (SP).
  • Was falsch lief: Die Wähler haben meist nur einige Kandidaten auf die Wahlliste für den Gemeinderat geschrieben. Die restlichen Zeilen blieben leer, gingen also an niemanden. Für die Berechnung des absoluten Mehrs jedoch hat das Wahlbüro die leeren Zeilen mitgerechnet. Das war falsch. Die leeren Zeilen hätten abgezogen werden müssen. (rwy)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

DNA-Analyse zeigt: Geissen in Lauwil BL von Wolf gerissen

Für den Tod von sieben Geissen in Lauwil BL ist definitiv ein Wolf verantwortlich. Dies ergab eine DNA-Analyse eines Labors der Universität Lausanne.

Zur Story