DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Randalen bei FCB-FCZ: Staatsanwaltschaft hat Ermittlungen eingeleitet

14.04.2015, 09:0914.04.2015, 09:26

Nach den Gewaltakten im Stadion St.Jakob beim Fussballspiel FC Basel gegen FC Zürich sowie in Pratteln BL durch heimreisende Fussballfans sind Strafverfahren unterwegs. Ermittelt wird wegen diverser Tatbestände, darunter Offizialdelikte.

Sicherheitsmitarbeiter mit Trängengas-Spritze gegen FCZ-Fans.
Sicherheitsmitarbeiter mit Trängengas-Spritze gegen FCZ-Fans.Bild: Andreas Meier/freshfocus

Es bestehe der Verdacht der Gefährdung des Lebens, von Verstössen gegen das Sprengstoffgesetz und der versuchten schweren Körperverletzung, bestätigte ein Sprecher der Basler Staatsanwaltschaft am Dienstag Angaben der «Basler Zeitung». Diese Verdachtsmomente ergaben sich bereits aus der Sichtung von Videoaufnahmen im Stadion.

Im Baselbiet ist der Fall noch bei der Polizei. Diese werde aber wie bereits am Montag angekündigt Anzeige erstatten, sagte ein Staatsanwaltschafts-Sprecher.

Bereits während des Spiels vom Sonntag im St.Jakob-Park hatten Fussballfans im Gästesektor Knallpetarden gezündet und Pyro-Fackeln aufs Spielfeld geworfen. Der Match musste aus Sicherheitsgründen für zehn Minuten unterbrochen werden. Auf der Heimfahrt im Extrazug wüteten sie weiter.

In und um den Bahnhof Pratteln BL richteten sie massiven Schaden an. Unter anderem schlugen die Fussballfans auf Schaufenster und parkierte Fahrzeuge ein. Polizisten wurden teils massiv bedroht, mit Schottersteinen und Petarden beworfen und mit einem Laserpointer geblendet. Die Einsatzkräfte setzten sich mit Gummischrot zur Wehr. (wst/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Mann (54) in Lampenberg getötet – mutmasslicher Täter gefasst

Bluttat im Baselbiet: Am Montagabend wurde in Lampenberg kurz vor 22 Uhr ein Mann getötet. Der mutmassliche Täter konnte am Dienstagnachmittag gefasst werden.

Zur Story