DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Neues von der Kalender-Front

Nackte Tiermedizinstudentinnen + Hunde = Ästhethik 

Bild: house of cameo



Wir sind uns so einiges gewohnt von der Kalender-Front: Pirelli-Kalender, Priester-Kalender, der allseits beliebte Karpfen-Kalender, Kalender mit gestählten Männern, die Büsis in den Armen halten und schüchtern in die Kamera gucken und so weiter und so fort. Gemäss der Regel Nummer 34 des Internets von 4chan (siehe Bild), existiert Pornografie (oder in unserem Fall: erotisch angehauchtes Bildmaterial) im Internet in allen denkbaren Varianten. 

Rules of the Internet

Rules of the internet

Bild: 4chan

So erstaunt es nicht weiter, dass es an der Sydney University unter Veterinärstudenten üblich ist, sich einmal pro Jahr für einen Kalender ablichten zu lassen. Nackt. Mit Hunden. Oder Fischen. 

(wst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Verwunschene Orte  – diese 33 Bilder zeigen, was passiert, wenn die Natur zurückschlägt

Warum sind Orte, die Menschen erschaffen haben, dann aber von der Natur zurückgewonnen werden, so eindrücklich? Wohl nicht zuletzt, weil sie uns aufzeigen, wie klein wir eigentlich sind und dass die Natur am Schluss doch stärker ist. Sicherlich aber auch, weil verlassene Orte eine unglaubliche Faszination ausüben – und ein dankbares Fotosujet sind. 

(feb)

Artikel lesen
Link zum Artikel