DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dieser CEO ist auf der Couch eingeschlafen – und seine Mitarbeiter machen DAS mit ihm

12.05.2016, 06:4120.05.2016, 16:34

Erinnerst du dich noch an den Praktikanten, der an seinem zweiten Arbeitstag im Büro eingeschlafen ist, und anschliessend zum Photoshop-Star wurde? So etwas Ähnliches ist nun Zeev Farbman, dem CEO des Unternehmens Lightricks, widerfahren.

Zwischen zwei Meetings wollte sich der Geschäftsmann ein kurzes Nickerchen gönnen – eine Gelegenheit, die sich seine Mitarbeiter einfach nicht entgehen lassen konnten. Kein Wunder, denn eines der Produkte des Unternehmens ist eine Bildbearbeitungs-App.

Und so entstand aus diesem Schnappschuss ...

... eine ganze Reihe schöner neuer Bilder:

CEO – jetzt auch in der Tube erhältlich.

Immer wieder ein Klassiker unter den Photoshop-Gags:

Auch schön ...

Hier muss man schon etwas genauer hinsehen:

Hach, diese Dramatik – wundervoll!

Der CEO aus der Wunderlampe:

«And the CEO goes to ...»

Iiiirghhh...

Mmmh lecker ... Hot-CEO:

Künstlerisch wertvoll!

Dieser CEO macht dich garantiert fit!

Was sich seine Mitarbeiter hierbei wohl gedacht haben? Ach ... lassen wir das...

Dass Zeev Farbman ganz offensichtlich eher ein CEO der gelasseneren Sorte ist, beweist nicht nur sein entspanntes Schläfchen, sondern auch seine Reaktion auf die Aktion seiner Mitarbeiter: Begeistert von den kreativen Werken erlaubte er ihnen, das Ergebnis auf der Webseite der App zu veröffentlichen.

Dort forderten die kreativen Angestellten auch gleich noch die Internet-Community auf, das Schlafbild als Vorlage zu nutzen und weitere Exemplare zu erstellen. Und das kam dabei heraus:

bild: facebook
bild: facebook
bild. facebook
bild: facebook

(viw)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nach Facebook-Hetze gegen Merkel: 40-jähriger Corona-Schwurbler verurteilt

Der gelernte Gärtner war Mitglied einer geschlossenen, etwa 5000 Mitglieder umfassenden Facebook-Gruppe, in der auch zu Gewalt gegen «Asylanten und Migranten» aufgerufen wurde.

Ein Berliner Facebook-Nutzer ist nach Hetze gegen die deutsche Kanzlerin Angela Merkel zu acht Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden.

Der 40-Jährige habe sich der öffentlichen Aufforderung zu Straftaten, der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten sowie der Volksverhetzung schuldig gemacht, begründete das Amtsgericht Berlin-Tiergarten am Donnerstag. Der Angeklagte hatte zuvor gestanden und erklärt, er habe sich «übelst über die Corona-Massnahmen …

Artikel lesen
Link zum Artikel