Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tödlicher Unfall in Aarau

Kollision mit Lastwagen: Velofahrer erliegt seinen Verletzungen

Bild

Bild: Kantonspolizei Aargau

Eine Kollision zwischen einem deutschen Anhängerzug und einem Velofahrer forderte am Dienstagmorgen in Aarau ein Todesopfer. Ein 53-jähriger Velofahrer geriet auf der Rohrerstrasse in Richtung Laurenzenvorstadt bei der Kollision mit dem Transporter unter das Fahrzeug. Drittpersonen kümmerten sich sofort um den Verletzten. Der Schweizer wurde mit schweren Verletzungen ins Spital eingeliefert, wo er nach kurzer Zeit verstarb.

Die Kantonspolizei sperrte den Bereich der Unfallstelle während mehrerer Stunden ab. Die Feuerwehr Aarau leitete den Verkehr örtlich um. Die Staatsanwaltschaft Lenzburg-Aarau eröffnete eine Strafuntersuchung zur Klärung des Unfallhergangs und ordnete eine Blut- und Urinprobe an.

Bild

Bild: Kantonspolizei Aargau

Nach ersten Erkenntnissen dürfte der Velofahrer in gleicher Fahrtrichtung gefahren und dann unvermittelt vor den Lastwagen geraten sein.

Die Sperrung des Verkehrs wurde inzwischen aufgehoben. (rar)



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Innert 30 Sekunden brennt der Baum lichterloh

Viele unterschätzen die Gefahr, die von Kerzen auf Weihnachtsbäumen ausgeht. Doch die Katastrophe ist mit einfachen Tricks vermeidbar.

Wie schnell aus einem besinnlichen Familienfest ein tödlicher Albtraum werden kann, zeigt das Video einer US-Konsumentenschützer-Organisation eindrücklich. Links im Bild zu sehen ist ein gewässerter Weihnachtsbaum, rechts ein trockener. Beide Bäume werden zu Versuchszwecken gleichzeitig angezündet. Während das Feuer beim linken Baum in einem kontrollierbaren Rahmen bleibt, steht der trockene Weihnachtsbaum bereits nach dreissig Sekunden lichterloh in Flammen.

Jedes Jahr brennt es an Weihnachten …

Artikel lesen
Link zum Artikel