Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bahnverkehr behindert

Tödlicher Bahnunfall in Zürich Oerlikon



In Zürich Oerlikon ist es am Montagvormittag zu einem tödlichen Unfall gekommen. Genaues konnte die Stadtpolizei noch nicht sagen.

Kurz nach 10 Uhr war es aus noch unbekannten Gründen zu dem Unfall gekommen. Von Schutz & Rettung Zürich rückten Notarzt, Rettungsdienst und Sanität aus. Man habe vergeblich versucht, den Verunfallten zu reanimieren. Ob es sich um einen Bahnarbeiter handelt, wie verschiedene Online-Portale meldeten, konnte vorderhand nicht bestätigt werden.

Der Bahnverkehr zwischen Zürich HB und Flughafen ist behindert.(tvr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

26-Jähriger vor Überfall auf Glarner Kantonalbank verhaftet

Ein 26-jähriger Mann hat am Dienstagmittag aus Geldnot versucht, die Glarner Kantonalbank in Glarus zu überfallen. Der junge Mann war mit einem nicht geladenen Sturmgewehr unterwegs zur Bank und konnte vor der Tat verhaftet werden.

Eine Passantin hatte der kantonalen Notrufzentrale gemeldet, ein bewaffneter Mann sei zu Fuss vom Rathaus in Richtung Glarner Kantonalbank unterwegs. Der Mann konnte kurz darauf vor der Bank durch Polizisten angehalten werden. In der Folge liess er sich laut Angaben …

Artikel lesen
Link zum Artikel