Blaulicht
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Die Kollission eine Autos mit der Mittelleitplanke hat weiteren Unfall zur Folge. A5 ist gesperrt.
bild: polizei Kanton solothurn

Vier Verletzte bei Verkehrsunfall auf der Autobahn A5

Auf der Autobahn A5 zwischen Grenchen und Lengnau hat sich am Samstagnachmittag ein Unfall ereignet. Es wurden vier Personen verletzt. Die A5 war bis gegen 20 Uhr in beide Richtungen gesperrt.



Unfall auf der A5: Die Autobahn musste in beide Fahrrichtungen zwischen Grenchen und Lengnau gesperrt werden. © Kapo SO

Bei zwei Unfällen auf der Autobahn A5 bei Lengnau sind am Samstagnachmittag vier Personen verletzt worden. Beim ersten Unfall prallte ein Lenker in die Mittelleitplanke. Dabei flogen Trümmer auf die Gegenfahrbahn, wo es zu einem Folgeunfall zweier weiterer Autos kam.

Bild

bild: polizei kanton solothurn

Warum der Lenker unmittelbar nach dem Wititunnel die Herrschaft über sein Auto verlor, war am Abend nicht bekannt, wie die Solothurner Kantonspolizei mitteilte. Der Unfall auf der Gegenfahrbahn ist nach ersten Erkenntnissen auf herumliegende Trümmerteile zurückzuführen.

Bei den Unfällen zogen sich vier Personen, unter ihnen ein Kind, leichte bis mittelschwere Verletzungen zu. Vier Ambulanzen und die Feuerwehr Grenchen standen im Einsatz. Für die Räumungsarbeiten war die Autobahn zwischen Grenchen und Lengnau während über vier Stunden bis gegen 20 Uhr gesperrt. (sda) 

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

11-Jähriger aus der Aare in Solothurn gerettet

Mit einem Sprung in die Aare hat ein Solothurner Stadtpolizist am Samstagabend einen spielenden Knaben aus dem Fluss gerettet. Der Elfjährige war zuvor von der Mutter vermisst und gesucht worden. Der Knabe blieb unverletzt.

Die Mutter hatte um 20.15 Uhr der Stadtpolizei gemeldet, sie vermisse seit rund 20 Minuten ihren Sohn. Sie habe schon überall gesucht, ihn jedoch nirgends gefunden, wie die Stadtpolizei am Montag weiter berichtete.

Die Stadtpolizei rückte zum Wohnort aus und suchte nochmals …

Artikel lesen
Link zum Artikel