DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Video: Hier jagen Zürcher Polizisten den Tunnel-Hund vom Gubrist



Es ist ein wohl einmaliges Bild- und Tondokument, das die Zürcher Kantonspolizei gestern veröffentlicht hat: Es zeigt die Beamten, die im Gubrist-Tunnel den Verkehr blockieren und einen ausgerissenen Hund einfangen. Dieser war gestern Nachmittag beim Katzensee in Zürich-Affoltern ausgerissen, auf die Autobahn-Auffahrt und in den Gubrist-Tunnel Richtung Bern gelaufen. Nach etwa der Hälfte der Strecke gelang es den Polizisten, den Hund zu beruhigen und einzufangen. 

Gemäss der Medienmitteilung der Kantonspolizei konnte der Hund dank Chip einfach identifiziert und der Besitzerin bei der Ausfahrt Weiningen (ZH) übergeben werden. Von einer Verzeigung gegen Hund und Halterin werde abgesehen. (thi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Bei Hitze im Auto eingeschlossen: Hund stirbt in Buochs (NW)

Für einen Hund, der am Samstag in Buochs NW in einem parkierten Auto eingeschlossen war, ist die Hilfe zu spät gekommen. Polizisten konnten den Sennenhund-Mischling zwar lebend befreien und zu einem Tierarzt bringen.

Doch das Tier konnte nicht gerettet werden, wie die Polizei des Kantons Nidwalden am Sonntag meldete. Drittpersonen bemerkten das Auto mit dem Hund am frühen Samstagabend und schlugen Alarm. Die Polizisten schlugen eine Scheibe am Auto ein und befreiten den hechelnden Hund aus dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel