Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ZU DEN THEMEN DER SOMMERSESSION, AM DIENSTAG, 12. JUNI 2018, STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG ---- A member of the Swiss Border Guard checks passengers' passports, pictured at EuroAirport Basel Mulhouse Freiburg in Basel, Switzerland, on September 29, 2017. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Eine Grenzwaechterin des Schweizer Grenzwachtkorps kontrolliert die Reisepaesse von Flugreisenden, aufgenommen am 29. September 2017 am EuroAirports Basel Mulhouse Freiburg in Basel. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Ein abgelaufener Pass ist nicht unbedingt ein Hindernis am Zoll – aber es gilt, einige Dinge zu beachten. Bild: KEYSTONE

Down by Law

Spontan in den Urlaub trotz abgelaufenem Pass?

Urlaubsreisen ins Ausland sind plötzlich wieder möglich, aber auf zahlreichen Passbüros gibt es in den nächsten Tagen und Wochen keine freien Termine mehr. Trotzdem scheitert eine Auslandsreise meist nicht an einem abgelaufenen Pass.

Vera Beutler / lex4you by TCS
Vera Beutler / lex4you by TCS



Willst du im nahen europäischen Ausland Ferien machen und ist dein Schweizer Pass seit höchstens fünf Jahren abgelaufen, ist das meist nicht weiter tragisch. Zahlreiche Staaten wie beispielsweise Deutschland, Frankreich, Griechenland, Italien, Österreich oder Spanien haben das Europäische Übereinkommen über die Regelung des Personenverkehrs zwischen den Mitgliedstaaten des Europarates unterzeichnet und akzeptieren den seit maximal fünf Jahren abgelaufenen Schweizer Pass als gültiges Reisedokument.

«Eine Auslandreise scheitert meist nicht an einem abgelaufenen Pass.»

Andere Länder, andere Regeln

Wer eine andere Staatsbürgerschaft besitzt, für den gelten teilweise unterschiedliche Regeln: So geht ein deutscher Reisepass beispielsweise noch als gültig durch, wenn er weniger als ein Jahr abgelaufen ist, ein italienischer Reisepass hingegen darf gar nicht abgelaufen sein.

Contentpartnerschaft mit TCS / lex4you.ch

Dieser Blog ist eine Contentpartnerschaft mit TCS Rechtsschutz und seiner interaktiven Rechtsauskunftsplattform lex4you.ch. Die Fragen stammen direkt aus dem Alltag von Rechtsschutzversicherten – kompetent beantwortet von der Juristin und Leiterin von lex4you.ch, Vera Beutler. Es handelt sich nicht um bezahlten Inhalt.

Was nun aber, wenn du über kein gültiges Reisedokument, also auch nicht über eine gültige Identitätskarte, verfügst? Dann ist aktuell auch eine Reise in ein europäisches Land eine schlechte Idee. Zumindest innerhalb des Schengen-Raumes kannst du zwar in der Regel reisen, ohne dich an der Grenze ausweisen zu müssen. Allerdings gelten auch hier viele Regeln im Moment nicht so wie üblich.

Grenzkontrollen auch im Schengenraum

Liegen ausserordentliche Umstände vor, kann das Land nämlich wieder wie früher die Ausweise aller Reisenden prüfen. Für Dänemark, Finnland, Litauen und Norwegen ist die Coronakrise ein solch aussergewöhnlicher Umstand, weswegen diese Länder die Grenzkontrollen temporär wieder eingeführt haben.

Auch Österreich, Frankreich, Deutschland und Schweden kontrollieren aktuell an einigen Grenzen, wer in ihr Land kommt – allerdings nicht, um die Pandemie einzudämmen, sondern namentlich aufgrund terroristischer Bedrohungen.

Innerstaatliche Kontrollen möglich

Und wenn du ohne Kontrolle über die Grenze geschlüpft bist? Fein raus bist du damit nicht. Denn auch innerhalb des Schengenraumes behält jeder Staat das Recht, im Inland deine Identität zu überprüfen. Soll dein Urlaub also nicht auf einem Polizeiposten enden, ist es doch ratsam, ein gültiges Reisedokument dabeizuhaben.

Notlösung Notpass

Zumindest wenn du die Schweizer Staatsbürgerschaft hast, gibt es jedoch auch bei einem lange abgelaufenen Pass oder einer ungültigen Identitätskarte noch einen Notausgang: Selbst wenn das Passbüro über Wochen ausgebucht ist, kannst du einen Notpass beantragen. Diesen stellt die Notpassstelle in der Regel innerhalb eines Arbeitstages aus. Er ist maximal 12 Monate gültig und kostet 100 Franken. Zur Sicherheit solltest du dich dann aber noch an die Vertretung deines Reiselandes in der Schweiz wenden – denn nicht jeder Staat anerkennt den Notpass.

Mehr Antworten auf wichtige Fragen rund um die Coronakrise gibt es hier.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die nützlichsten Reisepässe der Welt

«Ich habe Respekt davor»: Deshalb fliegen diese Passagiere trotz Corona in die Ferien

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

19
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
19Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Eboron 23.07.2020 10:16
    Highlight Highlight Der Notfallpass kostet am Flughafen Zürich sogar CHF 150.00. Durfte ich leider schon persönlich erfahren. :-)
  • crik 22.07.2020 19:09
    Highlight Highlight Ohne Pass/ID über die Grenze zu fahren ist grundsätzlich keine gute Idee, Pandemie hin oder her. Kann man immer wieder in Weil am Rhein an der Grenze beobachten, wenn Leute aus Basel zum Shoppen im Tram sind und es ausnahmsweise eine Passkontrolle gibt. In der Regel werden sie auch ohne ID durchgelassen, aber mit dem klaren Hinweis, das sei immer noch eine Landesgrenze und ein Ausweis Pflicht.
  • Check 22.07.2020 13:51
    Highlight Highlight Wir gingen vor 3 Jahren nach Kroation und meine Id war seit ein paar Tagen abgelaufen. Die Swiss hat mich darauf hingewiesen und gefragt, ob ich trotzdem hinfliegen will. Sie wissen nicht, ob ich ins Land komme. Ich ging und am Zoll wurde ich ca. 5 mal darauf hingewiesen, dass meine Id abgelaufen ist. Glücklicherweise konnte man gut mit ihnen reden und ich konnte ihnen eine Seite vom Bund zeigen, auf welcher Stand, dass die Id im EU Raum noch 6 Monate gültig ist. Sie haben mich dann reingelassen und ich konnte meine Ferien geniessen.
    • VeraCorinne 22.07.2020 18:12
      Highlight Highlight Glück gehabt - die Regel gilt nämlich nur für bestimmte Europaratsstaaten und nur für den Reisepass. Aber Hauptsache, die Ferien waren schön :-)
  • DerRaucher 22.07.2020 13:37
    Highlight Highlight Das mit den 5 Jahren innerhalb der EU wusste ich. Aufpassen sollte man bei gewissen Ländern trotzdem. Ich erinnere an den jungen Kerl letztens dem die Weiterreise in Bulgarien verwehrt wurde. Anstatt dem weiterflug nach Griechenland gabs die Zelle und Rückführung in die Schweiz. Würde also nur Länder bereisen die vertrauenswürdig sind mit einem abgelaufenen Pass
    • VeraCorinne 22.07.2020 14:27
      Highlight Highlight Bulgarien ist eben nicht Unterzeichnerstaat des entsprechenden Europaratsabkommens, deswegen haben die schon korrekt gehandelt. Schlussendlich gilt immer dasselbe: Sich erst informieren, was im Reisestaat gilt, nachher reisen :-)
  • Herr Ole 22.07.2020 13:09
    Highlight Highlight Zu beachten ist auch, dass Airlines einen mit abgelaufenem Pass teilweise (oder vielleicht auch immer, so genau weiss ich das nicht) nicht an Bord lassen, auch wenn man im Zielland einreisen dürfte.
    • VeraCorinne 22.07.2020 13:24
      Highlight Highlight Ja, ein ungültiger Pass ist auch in dieser Hinsicht keine gute Idee.
    • Inflatio 22.07.2020 13:36
      Highlight Highlight Korrekt. Die Swiss hat meine Arbeitskollegin beim Boarding zurückgewiesen. Flug- und Hotelkosten futsch. Die Reiseversicherung zahlte nicht.
    • Rabbi Jussuf 22.07.2020 23:10
      Highlight Highlight inflatio
      Das wöre die richtige Gelegenheit um einen Notpass machen zu lassen. Geht relativ ring direkt am Flughafen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Peter Vogel 22.07.2020 12:40
    Highlight Highlight Besser nicht drauf ankommen lassen und den Pass erneuern. Das kann sonst schnell mal sehr teuer oder ungemütlich werden.
  • MadPad 22.07.2020 12:29
    Highlight Highlight Also ich habe heute einen Termin für am Freitag gemacht um den Pass zu erneuern. Keinerlei Engpässe.
    • Lisbon 22.07.2020 16:21
      Highlight Highlight Vielleicht hat jemand seinen/ihren Termin am Freitag abgesagt. Aber danach dauert es auch nochmals eine gewisse Zeit, bis der Pass auch zugeschickt wird.
    • Rabbi Jussuf 22.07.2020 16:49
      Highlight Highlight Ich habe meinen neuen Pass vor einem Monat gemacht. Angerufen, am nächsten Tag hatte ich den Termin. Dort dauerte es exakt 7 Minuten und nach zwei Tagen hatte ich den Pass zu Hause.
      Ich kann mir nicht vorstellen, dass es irgendwo Engpässe geben kann. Dass geht übrigens auch ausserkantonal.
    • VeraCorinne 22.07.2020 21:02
      Highlight Highlight Oh doch - in Bern hatte ich erst gemeint, der Terminkalender hätte einen Bug, sämtliche Termine für zwei Wochen ausgebucht. Aber hat dann auf den letzten Drücker zum Glück doch noch geklappt 😀
    Weitere Antworten anzeigen

«Das ist ein Riesenlapsus»: Zürcher SVP wirbt mit Holocaust-Mahnmal

Die Zürcher SVP hat bei ihrer Bildauswahl für ein Abstimmungs-Sujet tüchtig daneben gegriffen: Sie bebilderte den «Kampf gegen die Zubetonierung der Schweiz» mit einer Aufnahme des Holocaust-Mahnmals in Berlin. Die Partei entschuldigt sich in aller Form.

Das Sujet für die Begrenzungsinitiative der SVP sorgte in den sozialen Medien für einen veritablen Sturm der Entrüstung. Die SVP veröffentlichte auf Facebook, Twitter und Instagram ein Bild des Holocaust-Mahnmals in Berlin.

Die Betonblöcke …

Artikel lesen
Link zum Artikel