Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bild: Kafi Freitag. Alles Gute kommt von innen. 

FRAGFRAUFREITAG

FragFrauFreitag

Liebe Kafi. Bald werde ich 30 und habe noch immer kein Selbstbewusstsein. 

Ich fühle mich immer klein und unwichtig und im Job nimmt mich niemand ernst. Was kann ich tun? Ich dachte immer, es kommt mit dem Alter von selber. Aber das stimmt bei mir nicht. Wissen Sie was ich tun kann? Petra, 29




Liebe Petra

Selbstbewusstsein ist glaubs keine Frage des Alters. Gewisse Menschen scheinen damit zur Welt zu kommen, andere müssen es sich aneignen. Die meisten Menschen gehören zu der zweiten Sorte. Sie auch. Damit haben Sie schon mal den Beweis erbracht, dass Sie vollkommen ok sind.

Ihre Frage lässt sich in einer Blogantwort nicht umfassend beantworten. Jeder Mensch ist so einzigartig, dass ein einfaches Rezept nicht bei allen gleich gut gelingen würde. Was aber mit Sicherheit funktioniert, ist der Trick, dass man Pferde auch von hinten aufzäumen kann.

Tun Sie doch einfach mal eine Woche so, als hätten Sie ein supergesundes Selbstbewusstsein und als würden Sie von Ihren Arbeitskollegen total ernst genommen. (Sie müssen keine Angst haben, dass Sie dadurch zum arroganten Arschloch werden. Die meisten arroganten Arschlöcher besitzen zwar ein riesiges Ego, aber kaum richtiges Selbstbewusstsein dahinter.) Achten Sie darauf, wie es sich anfühlen würde. Schauen Sie dabei auf Ihre Körperhaltung. Ein stabiles Körpergefühl kann man kaum entwickeln, wenn man morgens schon mit vollkommen verknoteten Beinen, das ganze Gewicht auf einem Fuss balancierend, an der Bushaltestelle steht. Dass man da das Gefühl bekommen kann, dass einem schon ein halbwegs schiefer Blick umpusten würde, erstaunt nicht wirklich. Nehmen Sie mehr Raum ein, indem Sie sich aufrecht hinstellen. Atmen Sie die Luft ein, die Ihnen zur Verfügung steht. Manche Menschen atmen dermassen oberflächlich, als hätten sie Angst, ihr Kontingent an O2 zu sprengen.

Wenn Sie diese zwei supersimplen Ratschläge jeden Tag beherzt umsetzen, werden Sie stetig mehr Selbstbewusstsein erhalten. Um sich selber bewusst zu sein, muss man nämlich erst einmal in Kontakt zu seinem eigenen Körper kommen. Erst dann kann sich das innerliche Gefühl dazu einstellen.

Mit ganz lieben Grüssen. Ihre Kafi. 

Hä?

Fragen an Frau Freitag?

Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst und würden diese gerne nachlesen? Ja dann halt

Bild

Bild: Kafi Freitag

Das könnte dich auch interessieren:

Neuer Kampfjet: Parlament entscheidet im Überschall-Tempo

Link zum Artikel

Wo stand die erste Manor-Filiale der Schweiz? Und wo McDonald's? Die grosse Übersicht

Link zum Artikel

Thomas Cooks Pleite und die «grösste Rückführungsaktion seit dem WWII» – 6 Antworten

Link zum Artikel

«Schwarzer Tag»: Manor schliesst Standort Zürich Bahnhofstrasse Ende Januar 2020

Link zum Artikel

Schweizer verschwindet auf LSD-Trip im Disneyland – und landet hart wieder in der Realität

Link zum Artikel

Roger Köppel sprengt die Zürcher Ständerats-«Arena» – zumindest fast

Link zum Artikel

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zwei Schweizerinnen drehen eine Simpson-Hommage – und begeistern YouTube

Auf YouTube macht sich ein Video zweier Schweizerinnen gerade daran, viral zu gehen. Obwohl der YouTube-Kanal «Katrin von Niederhäusen» anfangs Woche noch keine 100 Abonnenten hatte, wird das Video von zehntausenden Usern angeklickt. Alleine in den letzten 24 Stunden wurde der Clip fast 40'000 Mal angeschaut, die 100'000er-Marke scheint nur noch eine Formsache zu sein.

Verwunderlich ist das nicht, denn das Video zeigt eine wundervolle Hommage an Homer Simpson, die mit viel Liebe zum Detail …

Artikel lesen
Link zum Artikel