Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Wer sein Kind liebt, gönnt ihm eine gesunde Entwicklung und Freiheit.  Bild:kafi freitag

FragFrauFreitag

Liebe Kafi, was hältst du vom Jungfräulichkeitsschwur? 



Ist es sinnvoll, Kinder nur in Abstinenz zu unterrichten, statt sie richtig aufzuklären? Und schadet dieser Schwur schlussendlich nicht extrem? Schliesslich verliert der Schwörer irgendwann seine/ihre «Reinheit» und weiss vielleicht nicht, wie er/sie nun damit umgehen sollte. Ich wäre froh um deine Meinung. Paula, 20

Liebe Paulina

Jeder Schwur ist Scheisse. Nicht nur der auf die Jungfräulichkeit. Aber der im Besonderen. Und zwar genau aus den von Ihnen genannten Gründen. Dieser Druck, der da auf einen Menschen (eventuell sogar Sie?) ausgeübt wird, macht einen Menschen kaputt. Eine gesunde Sexualität ist wichtiger Bestandteil der eigenen Identität. Aber wie soll diese gedeihen können, wenn Sex dermassen tabuisiert wird?

Ich weiss nicht, ob die von Ihnen angesprochene Art von Unterdrückung Teil einer religiösen Denkweise ist. Aber was und wer auch immer dahintersteht, hat das Prinzip des menschlichen Lebens nicht begriffen. Wir Menschen entstehen durch diesen intimen Kontakt zweier Individuen. Die Idee, dass diese Begegnungen nur dann stattfinden dürfen, wenn man verheiratet ist und der Akt der Zeugung von Kindern dient, ist dermassen vorvorgestrig und dient allein der Disziplinierung von Menschen. Seit jeher haben einige religiöse Institutionen versucht, die Menschen mit solchen Verboten in Zaum zu halten und sie zu kontrollieren. Diese Strategie, aus etwas so Schönem wie Sex etwas Unanständiges und Schmutziges zu machen, ist für mich psychischer Missbrauch und bringt mich zum Kotzen.

Dass dies im Jahr 2016 auch noch geschieht, ist unglaublich und unmenschlich. Der Körper ist unser wichtigstes Zuhause und eine Abspaltung von ihm kann in grosses persönliches Unglück führen. Wer unter solchen Bedingungen aufwächst, wird es schwer haben, eine befriedigende Sexualität zu leben, die nicht von Schuldgefühlen und Scham belastet ist. Wer dies seinem Kind antut, gehört meiner Meinung nach weggesperrt. Opfer einer solchen Erziehung finden beim Kinder- und Jugendsorgentelefon 147 Unterstützung oder aber bei der Fachstelle Infosekta.

Mit herzlichem Gruss. Ihre Kafi Freitag.

Fragen an Frau Freitag? ​ 

Hier stellen! 

Kafi Freitag (40!) beantwortet auf ihrem Blog Frag Frau Freitag Alltagsfragen ihrer Leserschaft. Daneben ist sie Mitbegründerin einer neuen Plattform für Frauen: Tribute.

Im analogen Leben führt sie eine Praxis für prozessorientiertes Coaching (Freitag Coaching) und fotografiert leidenschaftlich gern. Sie lebt mit ihrem 11-jährigen Sohn in Zürich.

Haben Sie Artikel von FRAG FRAU FREITAG verpasst?
Sälber tschuld! Hier nachlesen!

Bild

Bild: Kafi Freitag

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

70
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

6
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

54
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

115
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

182
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

70
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

6
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

54
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

115
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

105
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

182
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Addi 16.01.2016 00:25
    Highlight Highlight Liebe Kafi,
    'Scheiße' passt. Allerdings zu mancher mit Fäkalworten gespickter Ausdrucksweise. Oder, um es anders zu sagen: Sie waren auch schon mal besser...

    PS: Jungfräulichkeitsschwüre finde ich toll. Dann vögeln die Kleinen nicht schon mit 12 rum. Sondern erst mit 13.

    Ist immerhin ein gravierender Unterschied. Aber was will man erwarten: Schwüre verfliegen in der Zeit eben schnell. Sieht man an den Liebesschwüren.

    Nichts für ungut...
  • dracului 15.01.2016 17:26
    Highlight Highlight uiii, das sind aber klare Worte sogar mit Fäkalbezug. Darf ich einen anderen Aspekt noch einbringen? Viele haben Angst davor, ein gesundes Mass, quasi den "shades of grey" zwischen schwarz und weiss zu finden. Durch den ersten Sex wird scheinbar direkt die Höllenpforte zur unersättlichen Lust geöffnet wird, die nur im Rahmen der Ehe beherrscht werden kann. Gerade Eltern, die selber nicht zu sich gefunden haben, glauben an diese Mär des Sex-Dämon. Aufklärung tut Not, aber wie kann man aufklären, wenn man selber nicht aufgeklärt ist?
  • Eisenhorn 15.01.2016 16:50
    Highlight Highlight Ich glaube jede US Statistik zum Thema Teenager-Schwangerschaften gibt jedem der sowas für Schwachsinn hält recht. die Liste wird von US-Bundestaaten angeführt die alle "Abstinenz" predigen, und wo diese bescheuerte Schwüre normal sind. Gleiches gillt überrigens auch für sexuell übertragbae Krankheiten...
  • Madison Pierce 15.01.2016 16:06
    Highlight Highlight Aufklärung ist immer wichtig, egal welcher Religion man angehört. Schon nur, damit ein Kind allfälligen Missbrauch erkennen kann. Zudem ist Aufklärung ja Biologie und somit wertfrei.

    Eltern dürfen dem Kind aber selbstverständlich Werte vermitteln. Ob es diese dann in der Pubertät übernimmt, ist ihm überlassen, schliesslich ist es ein eigenständiges Wesen.

    In meiner Kindheit war es so: ich durfte Freundinnen haben, diese aber erst über Nacht nach Hause nehmen, wenn ich drei Monate mit ihnen zusammen war.
  • Silas89 15.01.2016 15:39
    Highlight Highlight Vielen Dank fürs Aufgreifen von diesem wichtigen Thema!

    Die Tabuisierung und Verteuflung der Sexualität war zwar Scheisse, aber machte noch Sinn, als man keine sicheren Verhütungsmethoden hatte. In unserer Zeit hat sowas nichts verloren.

    Abgesehen davon sind unaufgeklärte Kinder ein Paradies für Pädosexuelle. Wenn ein Kind nicht weiss, was da gemacht wird, dann weiss es auch nicht, dass es sich wehren kann.

FRAGFRAUFREITAG

Liebe Kaffi, vielen Dank, dass du mir (und vielen anderen) schon so viele Male ein Lächeln oder ein Schmunzeln aufs Gesicht gezaubert hast. 

Deine Antworten sind immer sehr bedacht, stinkehrlich und gut gewählt. Deshalb ist meine Frage an dich: Was möchtest du wissen? Deborah, 29

Liebe Deborah  Es gibt so viele Fragen, die mich immer wieder umtreiben. Einige begleiten mich schon ein Leben lang, andere sind jünger und quälen mich richtiggehend. Viele drehen sich um den Sinn oder Unsinn des Lebens, einige sind existenziell, andere eher trivial. Gerne will ich Ihnen hier eine kleine Auswahl davon offenbaren. Ich habe bewusst nach Schweregrad sortiert und werde mit den weniger drückenden enden. Schliesslich hat der Himmel nach all dem Regen aufgerissen und ich …

Artikel lesen
Link zum Artikel