Blogs
Hipsterlitheater

Spass mit alten Gemälden, Teil 4

HIPSTERLITHEATER

Spass mit alten Gemälden, Teil 4

Rafi Hazera
Folge mir
Mehr «Blogs»
Renaissance-Memes. Lohel.
27.10.2015, 20:4628.10.2015, 08:45
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Hier findest du Rafi Hazeras Hipsterlitheater.
Rafi Hazera
Rafi Hazera ist Grafiker, Comedian, Zürcher und das Herrchen des Zukkihundes. Rafi ist extrem schön. Und auch weise. Das ist Allgemeinwissen. Und er hat den Text für dieses Kästli natürlich nicht selber geschrieben. Wenn ihn jemand fragt, warum sein Blog auf watson «Hipsterlitheater» heisse, obwohl er gar nicht immer über Hipster blogge, dann lacht Rafi laut und sagt der Person, dass ihm ihre Meinung völlig schnurz sei und er manchmal auch an die S-Bahn-Türe lehne, obschon dies ausdrücklich nicht erwünscht wird. So ein ungehobelter Rowdy ist er nämlich. 

Rafi Hazera auf Twitter

Rafi Hazera auf Facebook

Sein Zukkihund auf Facebook

Rafi macht Comedy in der Zukunft
Rafi erklärt dem Zukkihund die Welt. Erfolglos.
Rafi erklärt dem Zukkihund die Welt. Erfolglos.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Androider
27.10.2015 22:07registriert Februar 2014
Welch Freud mir dyes bereythete, ich schyss mir beynahe in meine Beinbekleydung.
442
Melden
Zum Kommentar
5
Wir sind auf Probefahrt mit dem neuen Citroën ë-C3 – was er kann
Citroën erneuert seinen C3, der nun mit drei Motorisierungen angeboten wird: als Verbrenner, als Hybrid und als elektrischer ë-C3. Letzteren haben wir bei einer Probefahrt vor der Markteinführung unter die Lupe genommen.

Der C3 ist nicht mehr und nicht weniger als das meistverkaufte Modell von Citroën. Seit seiner Einführung 2002 und über drei Generationen hinweg hat es sich das «Töchterchen» des 2CV erlaubt, seinen legendären Vorfahren als verkaufsstärkstes Modell der Marke zu entthronen. Diese vierte Generation des Citroën C3 hat auch eine strategische Bedeutung: Dank der vollelektrischen Version ë-C3, die in unseren Breitengraden ab 24'990.– Franken angeboten wird, handelt es sich um das günstigste in Europa entwickelte und hergestellte Elektroauto auf dem Markt.

Zur Story