Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
In this handout photo released by Agencia Brasil, spiritual healer Joao Teixeira de Faria, better known as John of God, arrives to the Dom Inacio Loyola House in Abadiania, Brazil, Wednesday, Dec. 12, 2018. Authorities say that more than 200 people have come forward to accuse the spiritual healer of sexual abuse in the central Brazilian state of Goias. The accusations against Faria began last week after several alleged victims spoke of abuse on a popular Brazilian television show. (Marcelo Camargo/Agencia Brasil via AP)

Bild: AP/Agencia Brasil

Sektenblog

Wunderheiler missbrauchte Hunderte Anhängerinnen – jetzt sitzt er hinter Gittern

Der brasilianische Heiler João de Deus ist zu 19 Jahren Gefängnis verurteilt worden. Weitere Verfahren folgen.



Millionen haben ihn verehrt, Hunderttausende setzten grosse Hoffnungen in ihn, doch nun ist der «Engel» gefallen. Endlich, ist man geneigt zu sagen. Endlich wurde ihm das Handwerk gelegt.

Die Rede ist vom brasilianischen «Wunderheiler» João de Deus, wie er sich nennt. Der Johann von Gottes Gnaden. Das klingt nach christlichem Glaube, in Wirklichkeit ist er ein Esoteriker und wird vor allem von diesen Kreisen in den Himmel gehoben. Das hinderte ihn nicht daran, seine vermeintlichen Heilungen mit dem Mantra zu beschliessen: «Im Namen Jesus Christus, du bist geheilt.»

Gefallen ist der göttliche Johann nicht etwa, weil er als Scharlatan enttarnt worden wäre, der Hunderttausende um ihre Hoffnung auf Heilung betrogen hat, nein, er wurde aus dem Verkehr gezogen, weil er unzählige Frauen sexuell missbraucht hat.

So berichtete «Spiegel TV» über João de Deus:

abspielen

Video: YouTube/SPIEGEL TV

Vor rund einer Woche wurde der 77-jährige Analphabet João de Deus, mit bürgerlichem Namen João Teixeira de Faria, in Brasilien wegen sexueller Gewalt während spirituellen Sitzungen zu 19 Jahren und vier Monaten Haft verurteilt. Das Gericht kam zum Schluss, dass er vier Frauen vergewaltigt hat.

Über 500 Anzeigen

Doch das ist erst der Anfang, weitere juristische Verfahren folgen. Mehr als 500 Frauen haben ihn wegen sexueller Übergriffe angezeigt. Unter den Opfern befinden sich auch Schweizerinnen. Auch seine eigene Tochter Dalva hatte in einem Interview erklärt, vom Vater missbraucht worden zu sein. Was dieser umgehend bestritt.

Doch nicht genug: Gegen den «Wunderheiler» laufen auch Verfahren wegen illegalem Waffenbesitz und Korruption. Brasilianische Medien werfen ihm auch Kinderhandel vor.

Der Frauenschänder hatte eine perfekte Fassade aufgebaut und über 50 Jahre lang Millionen getäuscht. Er tourte durch die Welt und füllte Säle mit seinen kruden Fake-Shows.

João de Deus profitierte jahrelang von seinem Nimbus als weltbekannter Heiler. Seine vielen einflussreichen Freunde machten ihn zur lebenden Legende und wirkten als Schutzschild. Der Status als internationaler Superstar machte es den gepeinigten Frauen schwer, rechtlich gegen ihn vorzugehen.

abspielen

Ein Vertreter des Esoterik-Anbieters Earth Oasis verteidigt den Heiler und bestätigt, dass Promis zu seinem Schutz beitrugen. Video: YouTube/Indigo Kristall

Die einflussreiche US-Talkmasterin Oprah Winfrey besuchte ihn 2013 und drehte eine Folge ihrer Show «Oprah's Next Chapter» über ihn. Auch eine Urkunde mit dem Dank des Dalai Lama prangt an der Wand des Zentrums, begleitet von einem Dankesschreiben des vorletzten Präsidenten von Peru. Neben dem früheren US-Präsidenten Clinton, Trumps Schwiegersohn Jared Kushner, den Schauspielerinnen Shirley McLane und Janet Leigh gehören auch hohe Politiker, Professoren, Richter, Unternehmer, Bischöfe und Würdenträger anderer Religionen zu den Fans des Wunderheilers.

Vor lauter Verblendung ist keiner dieser erfolgreichen und gebildeten Menschen auf die Idee gekommen, sich ein paar Fragen zu João de Deus' Wirken und den Operations- und Heilmethoden zu stellen. Ein Beweis, wie Aberglaube und magisches Denken die Menschheit immer noch beherrschen.

Monatlich pilgerten bis zu 10'000 Kranke zum «Wunderheiler»

Der Heiler empfing in seinem grossen geistlichen Zentrum Casa Dom Inacio in Abadiânia bis zu 10'000 Anhänger und Patienten pro Monat. Er nährte selbst bei Krebspatienten im Endstadium die Hoffnung, er könne sie heilen.

Dabei ging es oft blutig zu und her. So drang er beispielsweise mit einer «chirurgischen Schere», wie er das Instrument nennt, durch die Nase tief in den Schädel, und zaubert blutige Gewebefetzen hervor, quasi den Tumor. Oder er öffnete mit einem Skalpell vermeintlich den Bauchraum. Auf den Videos sind aber lediglich kleine Schnitte in die Fettschicht zu sehen. Bei den teilweise martialischen «Operationen» wendet er vermutlich Hypnosetechniken an, damit die Leute keine Schmerzen spüren.

Der grosse deutsche Esoterik-Anbieter Earth Oasis, der regelmässig Gruppenreisen zum «Wunderheiler» organisierte, dürfte geschockt sein. Die Umsätze werden wohl einbrechen und manche Kunden rückblickend genervt sein. Denn Earth Oasis lockte die Esoteriker mit blumigen Zuschreibungen auf eine Reise nach Brasilien.

«Vielleicht ist João de Deus gerade deshalb zum bedeutsamsten Heiler unserer Tage geworden, weil er in Demut sein Tun in Gottes Hände legt. (…) Ruhm und Bewunderung haben sein Leben nicht verändert – João ist weiter der demütige liebevolle Mensch, standhaft und unermüdlich in seiner Mission der Heilung.»

In einem herben Kontrast zu diesem Geschwurbel steht seine Selbsteinschätzung, bezeichnete er sich doch als das berühmteste Volltrance-Medium. Wieso nur kommt einem da Uriella selig in den Sinn?

João de Deus behauptet nach esoterischer Lesart, 36 Geistwesen würden bei den Heilungen durch ihn sprechen und wirken, während er in Trance sei. Unter ihnen Ignazius von Loyola, Franz von Assisi und König Salomon.

Eigentlich hätten bei dieser Behauptung die Alarmglocken der Patienten läuten müssen. Er nennt denn auch die Behandlungen «spirituelle Operationen». Eine Wortschöpfung, die ebenfalls Fluchtreaktionen hätten auslösen müssen.

Beim ersten Schweizer Besuch generierte der Heiler eine Million Umsatz

Bei seinem ersten Besuch in der Schweiz in Winterthur im Juli 2012 strömten in drei Tagen gegen 10‘000 Esoteriker und Anhänger der Alternativmedizin in die Eulachhalle. Unter ihnen viele Schwerkranke. Der Eintritt kostete 167 Franken. Der Umsatz lag bei weit über einer Million.

Die Besucher warteten stundenlang in der Schlange, um endlich eine Kurzbehandlung zu bekommen. Manchen riet er, nach Brasilien zu kommen, weil er in der Schweiz keine «Operationen» durchführen dürfe.

Viele Besucher waren hinterher wegen der Warterei frustriert, wie sie mir draussen sagten. Denn als Journalist bekam ich keinen Einlass. João de Deus hatte vermutlich Angst, dass ich ihn als Trickbetrüger entlarven könnte.

Wäre da noch die Frage, wie die «Operationen» funktionieren, die Patienten «mit eigenen Augen» gesehen haben? Diese «spirituellen Methoden» sind schon alt und werden von Hunderten Geistheilern, vor allem auch auf den Philippinen, ausgeführt. Dabei handelt es sich schlicht um Taschenspielertricks. Wie Untersuchungen zeigten, hantieren die Heiler dabei mit tierischem Blut und Gewebe.

Hugo Stamm; Religionsblogger

Hugo Stamm

Glaube, Gott oder Gesundbeter – nichts ist ihm heilig: Religions-Blogger und Sekten-Kenner Hugo Stamm befasst sich seit den Siebzigerjahren mit neureligiösen Bewegungen, Sekten, Esoterik, Okkultismus und Scharlatanerie. Er hält Vorträge, schreibt Bücher und berät Betroffene.
Mit seinem Blog bedient Hugo Stamm seit Jahren eine treue Leserschaft mit seinen kritischen Gedanken zu Religion und Seelenfängerei.

Du kannst Hugo Stamm auf Facebook und auf Twitter folgen.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Wir haben Esoteriker zum Thema Impfen befragt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

170
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
170Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Pasionaria 01.01.2020 05:31
    Highlight Highlight Neujahr 2020
    Der Zufall arrangieret still und leise
    das Leben ganz auf seine Weise!

    Amen!
  • Andre Buchheim 30.12.2019 18:27
    Highlight Highlight Ganz ehrlich, dieser Mensch war mir schon immer suspekt. Gut, daß er nun seine gerechte Strafe erhält. Welche Geister auch immer ihm beistanden, göttlicher Natur waren sie wohl nicht. Aber wir wissen ja, wie gern der Teufel in Verkleidung eines Engels des Herrn auftritt.
    Darum immer hinterfragen, skeptisch bleiben, sich nicht in Abhängigkeit begeben. Spiritualität und echte Esoterik sind Gold, aber eben nicht alles, was glänzt, kann dies auch von sich behaupten.
    Solche Betrüger bringen alles in Verruf, was gut und heilig ist!
    • Share 30.12.2019 23:11
      Highlight Highlight Echte Esoterik? Da bleib ich lieber beim Apfel.
    • Andre Buchheim 31.12.2019 02:09
      Highlight Highlight Share: Das sei Dir unbenommen. Sich mit sich selbst und dem inneren Wissen auseinanderzusetzen ist nunmal nicht jedermanns Sache. Aber etwas nur deshalb abzuwerten, weil man es selbst nicht versteht, ist auch ein fragwürdiger Zugang zu Welt und Wirklichkeit.
    • Oxymora 31.12.2019 02:25
      Highlight Highlight @Andre Buchheim

      Wo kommt jetzt der Teufel auf einmal her?

      Wohnt der Teufel / die Teufel in der selben Hirnhälfte wie Gott / die Götter?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Spooky 30.12.2019 02:48
    Highlight Highlight Auch der frühere US-Präsident Clinton gehört zu den Fans des Wunderheilers?

    Das hingegen haut mich nicht aus den Socken. 😆
    • Pasionaria 30.12.2019 05:37
      Highlight Highlight mich schon, weil es keime Wunderheilerin war.....
  • Spooky 30.12.2019 02:20
    Highlight Highlight "Auch eine Urkunde mit dem Dank des Dalai Lama prangt an der Wand des Zentrums..."

    Wäre interessant zu erfahren, wofür er gedankt hat.
    • *pison publice 31.12.2019 14:22
      Highlight Highlight Die Sekten bauen eher auf erfolgreiche sektiererische Grundsetzte der Sklaverei, mit dem vertrauen u. glauben auf die Esoterik, die damit auf den Wirtschaftlichen Erfolg zu hoffen, ohne sich auf die Business zu konzentrieren, darum ist schon auf Misserfolg und Untergang voraus programmiert.

      Was übrig bleibt, ist weitere Jünger zu rekrutieren, die das finanzielle Loch stopfen sollen.
  • Share 29.12.2019 19:44
    Highlight Highlight Und wie funktioniert die Kommunikation in Zeiten von sich erfüllenden Prophezeiungen? Ein neues DaDa? Oder ist’s immer die gleiche alte Leier? Nach Plan X oder AA?
    • *pison publice 30.12.2019 19:08
      Highlight Highlight Als *Fette Beute u. *Reiche Ernte u. *Guten Saht, werden Gutgläubige angelockt, u. veräppelt u. beschissen.

      Und wenn Plan *A nicht funktioniert, dann wird mit Plan *B missioniert, einfach mit einem andern Trick.

      Einen Tick hat jede Prophezeiung in sich, u. meist ist es ein *Zurück-in-die-Zukunft, also das was schon geschehen ist, als kommende Prophezeiung der Zukunft angepriesen wird.

      Aus dem bekannten Film,mit Hauptrol. Tom Cruise, einem ehemaligen Jünger der Scientologie, zeigt die Manie auf, die nur bei einer Sekte vorzufinden ist.

      Bei dem Film ist ein Auto das Wunder der Magie.
    • Share 30.12.2019 23:08
      Highlight Highlight @P
      Die mehrstufige Initiation ist tatsächlich eine jahrtausendealte Organisationsform der Hierarchiepflege und wird millionenfach von Gruppierungen gemacht oder eingefordert. Was für einen Algorithmus völlig unverständlich ist. Das Mass der Dinge, nachdem Oracle die Boje America‘s Cup vor Gericht versenkt hat, kann nicht die Logik der Masse sein, auch nicht jene der Erfüllung von Prophezeiungen oder Horoskopen noch die des Geldes.
      Und nun? Quo Vadis? Aquarius?
    • Andre Buchheim 31.12.2019 02:19
      Highlight Highlight "Die mehrstufige Initiation ist tatsächlich eine jahrtausendealte Organisationsform der Hierarchiepflege"

      Ja, das Prinzip findet man in fast jedem Orden, jeder Universität, jeder politischen Organisation. Man ist dabei, entwickelt sich, wird geprüft und steigt auf. Aber so etwas kam bei J. de Deus doch gar nicht vor? Oder seh ich da etwas falsch?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Share 29.12.2019 19:40
    Highlight Highlight Was mich noch Wunder nähme, ist dieser Heiler nicht auch Menschenhändler?
  • Gawayn 29.12.2019 09:43
    Highlight Highlight Je dreister die Lüge
    Je größer angerichtet
    Je grösser die Gruppe

    Desto einfacher wird sie geglaubt.

    Ob dieser Analphabet behauptet:
    "Durch Jesus bist du geheilt"

    Oder ein Trumpel behauptet:
    "Ich werde eine Mauer entlang Mexico bauen und die Mexikaner werden die bezahlen!"

    Es ist bei beiden eine schamlose Lüge.
    Beide ihre Macht missbraucht.
    Der Unterschied,
    Einer geht ins Gefängnis.
    Der Andere stellt sich zur Wiederwahl für die Presidentschaft auf.
    Und er hat selbst hier noch eine Gefolgschaft die ihm die Treue halten.

    Ich kann über Beide, nur den Kopf schütteln..
    • Alienus 29.12.2019 11:08
      Highlight Highlight Sollte es doch eine kollektive Schwarmintelligenz geben, gibt es darum einen Antagonisten: die kollektive Schwarmdummheit.

      Somit ist wird wieder der natürliche Ausgleich im Volk geschaffen.
    • Pasionaria 29.12.2019 16:32
      Highlight Highlight Alienus
      ... ob das auch auf den (Schwarm-) Glauben zutrifft?
      Vielleicht sticht der eine oder andere mehr zu, aber einen ausgleichenden Antagonismus in Form eines Schwarm.....erkenne ich in dieser Sache nicht wirklich. Du etwa?
    • Oxymora 29.12.2019 20:11
      Highlight Highlight @Pasionaria

      Schwarmglauben ist auch in auch in Film und Musik ein Thema.

      Ganz toll ist es, wenn verschiedene Gläubensschwärme zu einem Riesengläubensschwarm verschmelzen.

      Play Icon


    Weitere Antworten anzeigen
  • Pasionaria 29.12.2019 01:30
    Highlight Highlight bbelser
    Oxy
    "...dass atheistische Ideologien viel friedfertiger wären als religiöse, halte ich für ... tatsachenblind."
    > voelliger Quatsch! Wann endlich begreifen auch Sie, dass Atheismus keine Ideologie ist, keine sein kann! Das unterscheidet ihn eben von allen Religionen! Atheismus ist ein Nicht-Glaube an alle Goetter! Eine Ideologie ist etwas an das man GLAUBT. Atheisten glauben NICHT > an nichts!
    Ist ein Atheist darueber hinaus Kommunist/Maoist (sie spielen darauf an), kann dies seine Ersatzreligion sein, dann ist DAS seine Ideologie/Weltanschauung. Hat aber null mit Atheismus zu tun!
    • Oxymora 29.12.2019 18:55
      Highlight Highlight @ Pasionaria

      Das Atheismus in manchen Milieus als Ideologie bezeichnet wird, hat wie “Todesstrafe für Atheismus“ mit eiskaltem Machtkalkül tun. (Z.B “Reichsamt zur Bekämpfung des Gottlosentum“ im dritten Reich.)
      Die wissen haargenau, dass Atheismus keine Ideologie ist.

      Aber “Gott will, dass wir.....“ ist zum lenken grosser Volksmassen, viel nützlicher als: “Ihr macht jetzt dies und das, weil ich/meine Lobby/meine Partei das will.“
      Da ist Atheismus ein machtgefährdender Störfaktor, den es im Keim zu ersticken gilt.

      Aber täglich wächst er nach.
      Benutzer Bild
    • *pison publice 29.12.2019 22:48
      Highlight Highlight Oy, da brennst jedem Neugeborenen gleich bei der Geburt ein Tatoo auf, ohne ihnen Gelegenheit zu geben, für welches Leben die sich entscheiden wollen.

      Sogleich verurteilst ein Kind bevor es geboren ist, dass jedes als Atheist geboren werden muss, nach dem Zitat: Aber täglich wächst er nach. Quo Vadis

      Ganz ehrlich was hat das mit rationalen Kritik zu tun, wenn irrationale Thesen aufgestellt werden!?

      Nach dem Motto: "Zwei Elefanten strickten ein Flugzeug auf einem Baum."

    • Pasionaria 29.12.2019 23:41
      Highlight Highlight petron
      "..da brennst jedem Neugeborenen gleich bei der Geburt ein Tatoo auf..."
      Oh, nein, Sie können Ihre Elefanten ruhig stricken lassen.
      Es ist 'leider' Tatsache, dass jedes Kind ohne jeglichen Glauben auf die Welt kommt.
      Ok, das Tatoo könnte "glaubensfrei" heissen. Wenn es Ihnen besser passt. Kaum aus dem ersten 'Nestchen' entlassen, ist es die Wahl und die Verantwortung.der Eltern oder der Umgebung, ob es religiös, oder nicht, und zu welcher 'Sekte' es zugehörig sein MUSS. Bis es dann endlich selbst entscheiden kann, dauert es ..., manchmal zu lange.
      Also trifft es obiges Bild durchaus.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pasionaria 29.12.2019 00:50
    Highlight Highlight Wieso auch folgen soviele Menschen Gurus, Wunderheiler, Media, Religionsverkuender u.v.m.?
    Der Versuch einer Erklaerung:
    Enten legen ihre Eier in Stille. Huehner gackern dabei wie verrueckt. Was ist die Folge? Praktisch die ganze Welt isst Huehnereier!
    • Pasionaria 29.12.2019 16:56
      Highlight Highlight oh, in dieser Aufzählung habe ich noch die Politiker vergessen!
      Wie konnte ich nur....
    • *pison publice 30.12.2019 18:38
      Highlight Highlight Wie viele haben schon gerufen, *folget mir nach, u. meinten damit, *lasst euch versklaven.

      Wenn aus verlockenden Weissagungen von sich erlösen durch ein Guru gepredigt wird, wie wird es anderweitig denn sein, wo dasselbe versprochen wird!?

      Die Versuchung ist wirklich gross, so einem vermeintlichen Ruf nachzufolgen, vor allem wenn kein festes solides geistiges Fundament den Menschen stützen kann, u. sich vor einem Abgrund sieht, denn dann ist es nur ein leichtes Spiel ihnen dabei abzuholen, u. mit falschen Versprechen, gleich gefälschten Geldscheinen, ihnen einzulullen u. in die Irre zu führen.
  • Pasionaria 29.12.2019 00:43
    Highlight Highlight Je kaputter die Welt draussen, desto mehr Dummglaeubige folgen selbsternannten Wunderheilern, bis diese gluecklicherweise doch hie und da auf die Schnauze fallen.

    Schwer zu ertragen sind darob solch dilettantisch bis abstrus-unhaltbare Kommentare eines Blaubar (von ihm zwar alles andere als verwunderlich) oder eines EmanuelX. Letzterer mit seinem Beitrag und dem total deplatzierten Hinweis auf me-too, dermassen laecherlich bis gemein, damit noch die Opfer verhoehnend. Mit solchen Meinungen muss man sich nicht wundern, dass viele Scharlatane hoechst bedenlich-dumme Folgschaft haben.
    • Share 29.12.2019 07:17
      Highlight Highlight Pasi
      Die Umgebung in ein Draussen & Drinnen einzuteilen, bedeutet den Boden für Anhänger zu bereiten und als eine psychologische Schwäche ausgedeutet und gnadenlos ausgenutzt werden.
      Als Mann in Frauenkleidern sage ich dir: „Von Frau zu Frau, ich kann nicht #metoo twittern, weil es dann doch nie soweit gekommen ist...du verstehst? Und so richtig haben mich diese #metoo Frauen nicht akzeptiert - dieses Leid könne man nicht nachvollziehen. Folglich gibt es weder Job noch Solidarität noch Netzwerk. Wo bleiben die LTGB in dieser unsäglichen Geschichte des binären Geschlechterkampfs?
    • Share 29.12.2019 07:32
      Highlight Highlight Ausserdem, so meine Beobachtungen, fing das mit geschiedenen Frauen an, die in ihrer Einsamkeit ihre Rechte gebraucht zu haben, Antworten bei Wahrsagern, sich Medium nennende Menschen, erhalten haben. Auf die Jahrzehnte hochgerechnet ergibt das ein ziemlich grosses Netzwerk. Mitte 90er habe ich Frauen kennengelernt, deren Ziel die Scheidung war. Wegen gesellschaftlicher Akzeptanz und so. Ehelosigkeit ist bis heute ein Grund gesellschaftlich am Rande zu existieren. Sich selber helfen, List anwenden, Verhalten anpassen - gut, dass dies mit #metoo ein Ende findet. Danke.
  • *pison publice 28.12.2019 17:56
    Highlight Highlight Deus hat ist ähnlich wie die Sekten- Führerin Allison Mack, über die 2019 schon oft geschrieben wurde.

    Ich frage mich, was treibt solchen Typen dazu, solche Sekten zu gründen, und zu Sexarbeit zu zwingen?
    Ich kann mich nicht unbedingt vorstellen dass da Zuhälterei damit zu tun hat, sondern Dienste an eine Loge.

    • reactor 28.12.2019 18:34
      Highlight Highlight ach was für strube Erklärungen, der Typ hat Millionen gemacht. Reicht doch....
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 28.12.2019 20:31
      Highlight Highlight Macht und Geld. Nicht mehr, nicht weniger.
      Psychologisch betrachtet wohl noch Narzissmus.
  • derWolf 28.12.2019 16:58
    Highlight Highlight Bin ich jetzt ein schlechter Mensch weil ich kein Mitgefühl, weder für Täter noch Opfer, entwickeln kann? Es ist immer dasselbe Muster, immer werden die Menschen gewarnt, nie hören Sie darauf, im dümmsten Fall hat man einen Riesenstreit. Deshalb, tut mir Leid, eben nicht. Verzweiflung gibt es immer, auch das Geschäft damit. Viele haben keine Wahl, gehen wegen und mit dem Umfeld unter. Diese Unbekannten tun mir unendlich Leid, aber bei solchen Fällen sind meist Menschen betroffen die sich dies selbst aussuchen. Und da bleibt mir echt nur noch die Frage: wie doof kann man eigentlich sein...
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 28.12.2019 20:34
      Highlight Highlight Nein. Garantiert bist du deswegen kein schlechter Mensch.
      Mich macht diese Geschichte einfach nur traurig.
      Also wirklich die Geschichte und nicht dein Beitrag.
      Denn du hast ziemlich präzise den Punkt getroffen bezüglich des Geschäfts mit der Verzweiflung.
    • *pison publice 29.12.2019 14:26
      Highlight Highlight Man sucht Linderung im Aberglauben, das dann in einer Esoterik-Falle endet, wo man nur schwer wieder heraus kommt. Darum erlebt man dort drinnen ein dreifaches Leid. Erstens das Leid das man bisher hatte, zweitens das Leid dass man vom Heilsversprecher vorgetäuscht u. enttäuscht wurde, u. drittens, das Leid was man dort drinnen erlebt wird.

      Was mir sehr Leid tut, ist dass für wirkliche therapeutische Hilfe wenige Information gibt, die von Krankenkassen bezahlt werden, und eine sichere Linderung bringt, sowie auch Lebensberatung.
  • Regas 28.12.2019 16:03
    Highlight Highlight Wenn ich das so lese kommen mir immer wieder die Sadhus und andere Indische Gurus in den Sinn von denen Stamm im im letzten Blog berichtet hat. Ich glaube in Indien hätte der Stamm ein unendlich viel grössers Wirkungsfeld um Sekten und Verführer aufzudecken als bei uns, ja da würden tausende von diesen Stämmern nicht ausreichen um auch nur einen Teil von Missbrauch und Verführung aufzudecken.
    • Spooky 29.12.2019 05:02
      Highlight Highlight @Regas

      "...da würden tausende von diesen Stämmern nicht ausreichen um auch nur einen Teil von Missbrauch und Verführung aufzudecken."

      Nicht übertreiben! 🙁
  • Hypatia 28.12.2019 12:38
    Highlight Highlight Man fragt sich ja schon, wie einer ein derart obskures Produkt an hunderttausende Leute verkaufen kann und auch von sogenannt "angesehenen" Leuten geschätzt und geschützt wird. Und dabei hat ihn nicht das Produkt zu Fall gebracht sondern seine animalische Begierde.

    Der Glaube an Wunder aber ist nur ein falscher Wahn.
    • *pison publice 29.12.2019 13:34
      Highlight Highlight Wenn keine Hoffnung mehr ist, fängt jeder mal an sich selbst zu belügen, und klammert sich an alles, was helfen könnte, und jeden Schmarren den ihnen angeboten wird, sich leicht aufschwatzen lässt.



    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 29.12.2019 17:53
      Highlight Highlight @Petron
      Ist leider so.
      Bei mir war es ein Arzt.
      Ich wollte aus diesem Loch, ich wollte wieder leben. Doch alles was er tat, war mir dieses Zeug, Sertralin, zu verschreiben.
      Ein Medikament zu dem es unzählige unter Verschluss gehaltene Negativstudien gibt.
      Ich wollte so sehr, dass es hilft, dass ich mitgemacht habe. Selbst als ich anfing unter Schlaflosigkeit, Tremor, Krämpfen, Angstzuständeb und leicht psychotischen Gedanken zu leiden, versuchte ich es noch. Als ich dann die Dosis, 100mg, verdoppeln sollte, brach ich ab und setzte das Zeug auch ab. Der Entzug tat so unvorstellbar gut.
    • Mutzli 30.12.2019 13:29
      Highlight Highlight @Bambusbjörn

      Es ist natürlich sehr bedauerlich, dass Sie so eine schlechte Erfahrung mit Sertralin gemacht haben, aber es deswegen auf eine Stufe wie diesen Wunderheiler zu stellen, ist nicht redlich.

      Ich kenne mehrere Leute, denen Sertralin sehr geholfen hat, mit keinen gravierenderen Nebenwirkungen als jene die für Serotonin-Wiederaufnahmehemmer typisch sind (nicht angenehm, aber den Tradeoff in diesen Fällen wert).

      Klingt so, als seien Sie leider sehr schlecht begleitet & beraten worden. Probleme kann es bei allen Medis geben, bei denen man dann nach Alternativen suchen sollte.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Share 28.12.2019 11:50
    Highlight Highlight Ob die Suche nach Primzahlen, den kleinsten gemeinsamen Nenner oder die Frage nach tradiertem Wissen, die Überlegungen kreisen um Gemeinschaft und Geborgenheit. Fehlen die Fragen nach Gerechtigkeit und Gleichheit. `Es gibt kein Bier auf Hawaii` spiet die Melodie aus der Zeit der Bürgerrechte und sexueller Freizügigkeit. Gemein ist ihnen die Überheblichkeit des Stärkeren.
    Dass Frauen, insbesondere die südamerikanischen, sich diese Latino-Party nicht mehr gefallen lassen, darueber kann ich nur erleichtert sein - der Karneval erhält nun seinen Stellenwert zurück - als die schönsten Tage im Jahr.
    • Klaus07 28.12.2019 12:09
      Highlight Highlight „Es gibt kein Bier auf Hawaii“ wurde 1963 von Paul Kuhn komponiert, darin besingt er, das er seine Verlobte Marianne nicht heiraten kann, da sie die Flitterwochen auf Hawaii verbringen möchte, es dort jedoch zu heiss ist und es dort kein Bier gäbe. Würden die Flitterwochen nach Pilsen verlegt, würde er Marianne sofort heiraten.

      Was dieses Lied mit ihrem restlichen zusammengewurstelten Text zu tun hat, entzieht sich meiner Kenntnis.
    • Share 28.12.2019 16:05
      Highlight Highlight Die Frau (auf dem Stein) ist ein Sinnbild - ohne Seegfrörni ‘63 wäre es wohl die Frau vom See geworden, aber das ist reine Spekulation...
      Auch wenn von dem Herrn selbst komponiert, das Motiv reicht zurück in die Anfänge menschlicher Mythenbildung: Cleopatra, Nymphen, Sirene, 72 Jungfrauen, Lorelei, Elli‘s Isle vom Loch Katrin.
    • Klaus07 28.12.2019 16:14
      Highlight Highlight Aha, Hmmm?
      Ob die Nymphen, Cleopatra, die Sirenen und Co, Hawaii schon kannten?
    Weitere Antworten anzeigen
  • bbelser 28.12.2019 11:18
    Highlight Highlight Was macht ganz normale Menschen so verführbar durch derlei recht durchschaubare Scharlatane, Betrüger und Blender? Ein weiteres Mal rückt Hugo Stamm leider nur den "Freak", den exotischen Täter ins Zentrum, von dem wir uns angewidert abwenden, ohne dieser viel zentraleren Frage nachzugehen. Diese Frage nach den "Opfern" beschäftigt mich, seit ich mit Sekten, Gurus, Verführern aller Art in Berührung kam (Scientology, Bonnke, Vereinigungskirche, Kinder Gottes etc.) und miterleben musste, wie intelligente durchschnittliche Menschen wie wir alle auf diesen Betrug jahrelang hereinfielen. Antwort?
    • Klaus07 28.12.2019 12:14
      Highlight Highlight Es ist die Flucht vor der eigenen Unzulänglichkeit.
      Der Mensch umgibt sich gerne mit dem Erfolg, Macht oder Spiritualität anderer.

      Ob Hooligans eines Fussballklubs, Unterstützer eines Diktators oder Gläubige eines Scharlatans/Gott. Alle Menschen versuchen nur, auch ein Stück des Ruhms oder Glanzes dieser Person zu erhaschen um sich weniger nutzlos zu fühlen.
    • *pison publice 29.12.2019 21:35
      Highlight Highlight Allerdings dem ist es so, wenn man selbstsüchtig wird, und nach Glanz u. Gloria strebt, denn der Wunsch nach mehr, nach einem Halleluja kann nicht gestillt werden, u. so lässt man sich den rhetorischen Schwindel verführen, das alles gibt, nämlich das immer noch fehlt, das fehlende Glanz u. Gloria, die Erfüllung das es nicht gibt.

      Denn nicht alles was glänzt ist Gold, u. darum ist es besser, dass mit mehr Ausdauer u. Geduld sich sein Leben zu schaffen, u. zwar ohne jegliche Abkürzung, denn man kann den Erfolg nur mit einem Gemälde schaffen erreichen!

      So ist jeder seines Schicksals Schmied.
  • Rene Goeckel 28.12.2019 10:52
    Highlight Highlight Der Begriff "Gott" ermöglichte die grössten Verbrechen und Schweinereien in der Geschichte der Menschheit. Selbst Adolf Hitler verstand sich als Speerspitze irgendeiner "Vorsehung". Auch jene, die mir jetzt einen Blitz geben, gehören zu den Opfern.
    • bbelser 28.12.2019 13:31
      Highlight Highlight Wie wärs mit dem Begriff "Geld"? Oder "Gier", "Neid", "Habsucht"? Die Chiffre "Gott" wurde noch und noch missbraucht, allerdings sie verantwortlich zu machen für diesen Missbrauch, banalisiert die Rolle der Menschen in der Geschichte von Gewalt, Hass und Verführung. Auch als aufgeklärter, pazifistischer, naturwissenschaftlich orientierter Mensch kann ich sehr wohl einen vernünftigen Glauben leben. Und dass atheistische Ideologien so viel friedfertiger wären als religiöse, halte ich für etwas tatsachenblind.
    • Oxymora 28.12.2019 13:55
      Highlight Highlight @bbelser

      Erzählen Sie bitte noch etwas mehr von den Atheistischen Ideologien. So ein, zwei die Ihnen gerade in den Sinn kommen.
      Das würde mich sehr interessieren, da ich noch keine kennen lernen durfte.
    • bbelser 28.12.2019 14:50
      Highlight Highlight @Oxymora: wenns nur ein, zwei sein sollen, verweise ich auf die atheistischen Heilslehren des Stalinismus und Maoismus.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Basti Spiesser 28.12.2019 10:14
    Highlight Highlight Und wiedermal ein Freund von Oprah, langsam wirds verdächtig.
    Benutzer Bild
  • D0MD0M 28.12.2019 09:25
    Highlight Highlight Und wer wundert sich? Gibt es überhaupt solche 'Bewegungen', bei der es im Kern nicht um Missbrauch geht? Bereicherung? Betrug? Leid tut mir seine Tochter und all die Kinder, die von Eltern solchen Typen zum Frass vorgeworfen werden. Alle anderen sehe ich eher als Mittäter, denn als Opfer. Ohne diese verblendeten Anhänger gäbe es schlicht nichts zu holen. Man dürfte schon auch mal darüber nachdenken, wie man mit solchen Menschen umgehen soll, die dermassen einen Knacks in der Leitung haben, dass sie solche Figuren zu Macht verhelfen.
    • bbelser 28.12.2019 11:56
      Highlight Highlight Zu einfach, die Opfer, die "Mühselige und Beladenen", die Bedürftigen kurzerhand zu Mittätern zu erklären. Das beantwortet überhaupt nichts im Zusammenhang mit Verführbarkeit. Wir drücken uns so höchstens davor, wirklich eine echte Antwort zu suchen.
    • Klaus07 28.12.2019 12:29
      Highlight Highlight Es ist im Wesen des Menschen verankert, dass man sich gerne in den Dunstkreis eines erfolgreichen, charismatischen Menschen begibt. Viele versuchen dadurch ihr Belohnungszentrum zu aktivieren, man versucht ein Stück des Glücks des anderen zu erhaschen. Bereits die Erwartungshaltung von etwas positiven kann glücklich machen.

      Genau so ist es mit erfolglosen oder gescheiterten Menschen, gute Freunde wenden sich sofort ab, da man unbewusst Angst hat vom „Virus“ des Misserfolgs angesteckt zu werden.

      man hier nicht von Opfer und Täter sprechen, da dieses Verhalten ein Teil unseres Wesens ist.
    • Share 28.12.2019 15:16
      Highlight Highlight @Klaus
      Nix Wesen. Die Steigbügel der Macht orientieren sich am eigenen Narzissmus.
    Weitere Antworten anzeigen
  • NiemandWirklich 28.12.2019 08:57
    Highlight Highlight Ich kenne eine Person, die diesen "Wunderheiler" verehrt hat, mehrfach zu ihm nach Brasilien gereist war. Damit konfrontiert (resp. lieb & vorsichtig darauf aufmerksam gemacht), dass er verhaftet wurde, bzw. jetzt verurteilt, wollte die Person nichts davon wissen und keifte, das wären alles "Fake News".
    • EmanuelX 28.12.2019 10:06
      Highlight Highlight Die Person, die du kennst, hat natürlich recht, denn die Hintergründe für die Verhaftung von Joao sind ganz andere. Die Anzeigen gegen Joao kamen im Sog der weltweiten „me too“ Bewegungen hinzu und haben ihn total in Misskredit gebracht. Viele wissen, dass Joao mehrfacher Millionär ist und wollen jetzt profitieren.
      In Brasilien ist es so, wenn eine Klage gegen dich läuft, musst du deine Unschuld beweisen, und nicht die Anklage deine Schuld. Joa war den Behörden Ärzten und Anwälten schon lange ein Dorn im Auge, so war die me too Bewegung und die Geldgier, von zwielichtigen Frauen gerade recht
    • EmanuelX 28.12.2019 10:37
      Highlight Highlight Woher ich dieses Wissen habe?
      Ich habe in Brasilien in der Nähe vonAbadiania gelebt und habe, nicht als Hilfe -Suchender, Joao persönlich kennen gelernt. Auf keinen Fall ist er ein Betrüger, denn er glaubt fest an sich und seine Fähigkeiten.
      Ich war selber anlässlich Heilungen anwesend. Ich hatte auch über längere Zeit Kontakt mit Menschen die durch ihn geheilt wurden.
      Zu seinen Heilungen ; egal, ob z.T.Massenhypnose,Suggestion, „Placebo-Effekt“ Kräutermixturen, der Glauben an eine Heilung hat Abertausenden geholfen. Auch die moderne Medizin kann nicht heilen der Patient heilt sich selbst.
    • Dominik Hauser 28.12.2019 11:10
      Highlight Highlight Na, immerhin einer der esoterischen Gehirnwäsche outet sich. Menschen tendieren dazu, einer Person oder einer Idee zu folgen, sei dies ein Gott, ein Diktator, ein Wunderheiler oder ein Guru. So kann man die Verantwortung fpr sein eigenes Handeln abgeben. Gäbig, oder?
    Weitere Antworten anzeigen
  • hrd 28.12.2019 08:56
    Highlight Highlight So sehr ich den Autor und dessen unerschrockenes Vorgehen gegen Scharlatane schätze, denke ich, dass es vermessen ist, „Esoteriker und Anhänger der Alternativmedizin“ (Anlass in Winterthur) in den gleichen Topf zu werfen. Bei aller verständlichen Genugtuung darüber, dass ein Schurke erwischt und unschädlich gemacht worden ist, ist dieser Seitenhieb gegen Alternativen zur wissenschaftlich anerkannten Medizin weder erhellend noch gerechtfertigt – und damit in diesem Kontext überflüssig.
    • G.Oreb 28.12.2019 09:31
      Highlight Highlight Überflüssig ist hier das Stichwort. Was die Esoteriker und Alternativmediziner eben sind. Aber Leute, wenns jemandem hilft, na dann bitte, lasst den machen. Aber jeglicher Verkauf ist einfach eine Gaunerei und Abzockerei. Wenn homöopathische Mittel nur geschütteltes und verdünntes Wasser ist, dann könnte es auch günstiger sein.
    • Fredz 28.12.2019 10:54
      Highlight Highlight Hugo Stamm "lebt" von diesen Seitenhieben. Ist seine Nahrung. Ist bedauernswert, aber es hilft ihm.
    • Andre Buchheim 31.12.2019 02:43
      Highlight Highlight G. Oreb: Nur weil für Dich Esoterik und Ergänzungs- bzw. Naturmedizin nichts sind, muss das nicht auch für den Rest der Menschheit zutreffen.
  • Spooky 28.12.2019 08:37
    Highlight Highlight Leute wie er sollen doch einfach zu Sexarbeiterinnen gehen, wie normale Leute auch. Kohle haben sie ja genug!
    • Zinni 28.12.2019 09:40
      Highlight Highlight Da geht es eben um macht, nicht direkt um lust.
    • Spooky 28.12.2019 19:26
      Highlight Highlight Die Behörden sollten ihn zu einer Zwangstherapie bei einer gnadenlos strengen Domina verknurren.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 28.12.2019 20:48
      Highlight Highlight @Spooky
      Veränderungen können nur geschehen, wenn man selbst das möchte.
      Zwangstherapie hat noch nie funktioniert.
      Einfach weil einem etwas aufgezwungen wird, was man selbst nicht will und nur den Widerstand erhöht.
      Den Willen zu brechen, wäre dann einfach nur noch eine gewalttätige Handlung, wie es solche Scharlatane selbst tun und wir wären nicht besser als diese selbst.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Gummibär 28.12.2019 08:07
    Highlight Highlight Ritueller Missbrauch. Auch eine in europäischen und nord-amerikanischen Breitengraden weit verbreitete Praxis.
    Was den Betrieb des João Teixeira de Faria von dem unterscheidet was z.B. in irischen Mädchenheimen und im Salesianerorden abging und abgeht, ist das industrielle Ausmass.
    Dass ihm das Handwerk gelegt wurde und er jetzt im Gefängnis sitzt, ist hauptsächlich der Aktivistin Sabrina Bittencourt zu verdanken, die bis zu ihrem Selbstmord am 4. Februar 2019 unter Polizei-Schutz in Spanien lebte.
    Merke: Wenn schon Wunderheiler, dann weibliche. Die scheinen harmloser zu sein.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 28.12.2019 20:51
      Highlight Highlight Ich kenne jemanden deren Großmutter aus Südamerika stammt.
      Sie war eine echte Curandera.
      Aber auch diese verschwinden, gefressen von dem, was wir Zivilisation nennen.
      Und selbst eine Curandera, wie beispielsweise Maria Sabina, kann keine Wunder bewirken.
  • Zeit_Genosse 28.12.2019 07:46
    Highlight Highlight Überall wo Gurus, Heiler, Führer, Seher, Narzissten und Diktatoren sind, ist Vorsicht geboten. Warum sich Menschen unterwerfen wollen oder da hineingeraten, ist mir schleierhaft. Und es wäre an den Eltern, ihren Kindern als Lebensschule von diesen Menschen zu warnen. Es gibt nämlich viele davon.
    • Burdleferin 28.12.2019 09:24
      Highlight Highlight Ich verstehe es schon auf eine Art.

      Ich bin zum Beispiel ziemlich abergläubisch. Heisst, ich mache bei schlechten Gedanken gewisse Handlungen, damit sie weggehen und sogar nicht wahr werden.
      Dies ist absolut irrational, aber wenn es hilft, ist das doch egal.

      Allerdings würde ich für meinen Aberglauben nie auch nur einen Rappen ausgeben geschweige denn jemanden verehren.
    • Weiter denken 28.12.2019 11:44
      Highlight Highlight @Burdleferin:
      Es ist eben nicht egal wie Du Deinen Aberglauben zelebrierst!
      Vermutlich bist Du Dir gar nicht bewusst welche anderen Handlungen udn Entscheidungen Du ebenfalls wegen Deinem Aberglauben triffst. Das ist gefährlich und kann im richtigen oder eben falschen Moment zu Problemen oder Abhängigkeit führen.
      Glauben ist per se schädlich! Wissen und Denken ist abgesagt. Dann gäbe es weniger SVP und Trump sondern Sachpolitik und Gemeinwohl!
    • Regas 28.12.2019 15:54
      Highlight Highlight Weiter denken! Nein dann gäbe es weniger SP weniger Grüne, weniger Clinton, weniger Dalai Lamas, weniger Shirley McLanes. Leute aus allen schichten und politischen Lagern sind anfällig für Scharlatane!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Garyx 28.12.2019 06:59
    Highlight Highlight In Anbetracht der Greueltaten dieses Geistheilers bin ich überrascht über den geradezu milden Ton dieses Artikels.
  • N. Y. P. 28.12.2019 06:35
    Highlight Highlight Der göttliche Johann ist auch wegen illegalem Waffenbesitz und Korruption. angeklagt.

    Wer hätte das gedacht.

    Ich verstehe einfach nicht, wie Huntertausende diesem Tropenkopf nachrennen konnten. Sobald Personenkult entsteht, ist es meistens zum schlechten bestellt. Siehe all die Wunderheiler oder all die Politiker, die das Blaue vom Himmel versprechen. Wie Lemminge folgen die Schäflein ihrem Führer. Nicht mehr fähig, selber zu denken.
    • EmanuelX 28.12.2019 11:01
      Highlight Highlight Zu deinem Kommentar: Waffenbesitz in Brasilien: Ich kenne in Brasilien, gerade in ländlichen Gegenden Niemanden, der nicht mindestens eine Waffe im Hause hat. (Die meisten Waffen unregistriert)
      Zur Korruption: Wer für etwas Verbotenes, das ist Geistheilen, spirituelle Operationen, Op‘s ohne ärztl. Zulassung gegen Entgeld,oder Gratis ausübt wird bestraft. Korrupt sind in Brasilien praktisch alle Behörden, wer sich darauf einlässt und aussteigen will läuft selbst in eine Korruption.
      Joao ist hier über verschiedene Steine gestolpert. Ins Gefängnis hat ihn das ganze me too - Theater gebracht.
    • Klaus07 28.12.2019 12:34
      Highlight Highlight @EmanuelX
      ...das ganze #meetoo Theater...

      Das heisst also, sie befürworten das ausbeuten, vergewaltigen und versklaven von jungen Frauen?

      Was für eine ekelerregende Person sind sie denn?
    • ibims 28.12.2019 13:53
      Highlight Highlight Tropenkopf haha
    Weitere Antworten anzeigen

Sektenblog

Student klagt an: «Meine Ausbildung zum Naturheilpraktiker trägt sektiererische Züge»

Oder: Wenn die Dozentin sich fragt, ob der 2. Weltkrieg und der Holocaust mit einer Bachblütentherapie bei Hitler verhindert hätte werden können.

Was für ein klingender Titel: Eidgenössisch diplomierter Kinesiologe! Kinesio… was? Diese alternativmedizinische Diagnose- und Behandlungsmethode arbeitet mit Muskeltests und ist umstritten. Trotzdem adelt der Bund seit kurzem die Kinesiologen und über ein Dutzend andere Anbieter komplementärer Methoden mit einem Diplom.

Die Phoenix-Schule, die Ausbildungen dazu anbietet, schreibt dazu: «Es handelt sich um einen staatlich anerkannten Abschluss der höheren Berufsbildung. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel