Blogs
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Yonnihof

How much IS denn nun der verdammte Fish? – 5 Fragen an die Musik der 90er

Bild: shutterstock



Frage Nummer 1: How Much IS The Fish??

Ihr schuldet mir eine Gallone Bier, Leute, denn für diesen Artikel musste ich Dinge googlen, die man niemals googlen sollte – wie «How much is the fish lyrics». LYRICS!  

Dafür wurde ich mit folgenden poetischen Ergüssen belohnt:
We're breaking the rules
Ignore the machine
You won't ever stop this
The chase is better than the catch
 

Schön, wie sich das reimt, nicht?  

Aber noch viel wichtiger:
Come
Na na na
Everybody
Na na na
Come on
Na na na
Togethe
r

Na na na
(Yeah)
Na na na
(Yeah)
Na na na

How much is the fish?
How much is the fish?
Yeah
 

Traurigerweise weiss ich bis jetzt noch nicht, wieviel der verdammte Fisch denn nun kostet und (leider) auch nicht, was der «Songwriter» genommen hat, bevor er seine geballte Lebensweisheit in dieses gigantische Stück Musikgeschichte fliessen liess. Wahrscheinlich wollten Scooter genau das bezwecken: Dass wir unserer Lebzeiten immer diese leise Frage im Hinterkopf haben und noch auf unserem Sterbebett sagen: «Je ne regrette rien – ausser, dass ich gerne gewusst hätt’, wieviel der Fisch kostet.»  

abspielen

How Much Is The Fish? – Scooter (1998). YouTube/Scooter

Frage Nummer 2: Warum weint Susannah eigentlich?

Wolltet Ihr schon immer mal wissen, warum Espen Lind ein One-Hit-Wonder war? Die Antwort liegt im Text zu seinem grössten (und einzigen) Hit «When Susannah Cries» und sie ist einfach: Espen ist ein Arschgesicht!

Also wenn Susannah weint, dann weint sie ja bekanntermassen einen Tsunami und Löcher in den Boden und eigentlich heult sie eine ganze Apokalypse zusammen.  

Und Espen so:
And I say I'll never hurt her
but she knows it isn't true
'cos although I never told her
I think she knows about me and you
 

Logisch weint Susannah da, du Betrügerschwein! Und dann verzapft er noch, wie er mitten in der Nacht abhauen will, wahrscheinlich zu seiner neuen Flöte. Pf!  

Und ganz am Schluss noch:
please take back the love she gave to me
and in time her grief will pass
just tell her that I loved her
now it's all...
she has
 

Figg di doch, Espen. Als ob deine Verräterliebe alles wäre, was Susannah hat. Susannah ist eine starke junge Frau mit der Fähigkeit, Orkane zu plärren. Wahrscheinlich sass sie schon drei Tage später mit Champagner und deinem besten Freund im Jacuzzi. HA!    

susannah

abspielen

When Susannah Cries – Espen Lind (1997). YouTube/Jiegave

Frage 3: Was hat die Band 2Unlimited nicht?

Okay, die Band heisst «2Unlimited», ihr Megahit «No Limit» und die dazugehörige Platte «No Limits». Man kann also, so glaube ich, ohne Übertreibung feststellen, dass a) derjenige, der für die Namensgebung in allen drei Kategorien zuständig war, nicht gerade ein Wunderkind im Bereich Originalität ist und dass wir b) nun alle verstanden haben, dass bei der Truppe vieles vorhanden ist, aber keine. verdammten. Limits. Trotzdem solltet Ihr das jetzt nochmal hören.  

abspielen

No Limit – 2Unlimited (1993). YouTube/skv90rec

Kleine thematische Zusatzfrage: Wenn in der Zeitung steht, dass 2Unlimited mit 280 km/h innerorts erwischt wurden, werden sie dann unglaubwürdig?


Frage 4: «Eins Zwei Polizei»? Wirklich?

Die Musik der 90er lässt uns mit vielen Fragen zurück. Einerseits steht da ein riesiges Fragezeichen, wenn es um die Produktion von Titeln wie «Eins Zwei Polizei», «Eine Insel mit zwei Bergen» und «Der Berg ruft» geht – noch viel fragwürdiger ist die Zurechnungsfähigkeit meiner Generation, die den Scheiss auch noch gekauft hat (oft sogar einen ganzen Sampler für nur einen einzigen Song)! Und dazu getanzt hat! Mit grünen Augenbrauen und Buffaloschuhen! Wäh.  

abspielen

Eins Zwei Polizei – Mo-Do (1995). YouTube/Expanded Music

Frage 5: War die Musik der 90er also kompletter Müll?

Mitnichten!

Hier noch einige wirklich legendäre Exempel der Musik der 90er-Kinder. Enjoy und ein schönes Wochenende!

abspielen

Cotton Eye Joe – Rednex (1995). YouTube/RednexVEVO

abspielen

Alane – Wes (1996). YouTube/XDHardStyleXD

abspielen

Mmmbop – Hanson (1997). YouTube/HansonVEVO

abspielen

Mambo No. 5 – Lou Bega (1999). YouTube/LouBegaVEVO

abspielen

Informer – Snow (1993). YouTube/TheVisiting

abspielen

It's My Life – Dr. Alban (1992). YouTube/musicboxtvVEVO

abspielen

Blue – Eifel 65 (1999). YouTube/malawolf85

Yonnihof Yonni Meyer

abspielen

All That She Wants – Ace of Base (1992). YouTube/Ace of Base (Official)

abspielen

Macarena – Los del Rio (1993).
YouTube/Music☆STSPb

Yonni Meyer

Yonni Meyer (34) ist Psychologin und schreibt als Pony M. über ihre Alltagsbeobachtungen – direkt und scharfzüngig. Tausende Fans lesen mittlerweile jeden ihrer Beiträge. Bei watson schreibt die Reiterin ohne Pony – aber nicht weniger unverblümt. 
Pony M. auf Facebook
Yonni Meyer online

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Yonnihof

Mamma Mia! – Eine Abrechnung mit Mutter-Klischees

Oder: HÖRED DOCH MAL UUF!

Disclaimer: Ich rede hier von Müttern, weil ich eine von ihnen bin. Ich rede zwar auch mit Vätern über solche Themen und ich bin gespannt auf ihre Kommentare, mein Erleben ist jedoch das einer Mutter. Man kann Mutter in vielen Fällen aber gut mit Vater substituieren.

Vor gut zwei Wochen wurde unser Sohn ein Jahr alt. Zeit für ein kleines Resümee, angefangen mit der Tatsache, dass das Motto seiner Geburtstagsparty «Nicolas wird 1 – Oder: Hurra, wir leben noch» lautete.

Seit ich Mutter bin, habe …

Artikel lesen
Link zum Artikel