China
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04780108 Rescuers work on the bottom of the capsized tourist ship in the Yangtze River in Jianli county in central China's Hubei province, 02 June 2015. A passenger ship with more than 450 people on board has sunk in China's Yangtze River after being caught in 'freak weather,' Chinese state media reported. As of Tuesday afternoon, 15 people out of the 458 people on board have been rescued, the official Xinhua news agency reported.  EPA/FEATURECHINA CHINA OUT

Die Rettungskräfte hoffen weiter auf Überlebende. Bild: EPA/FEATURECHINA

Schiffsunglück auf dem Jangtse-Fluss: Mehr als 430 Passagiere vermisst 



Nach dem schweren Schiffsunglück auf dem Jangtse-Strom in Zentralchina waren am Mittwoch weiter mehr als 430 Passagiere vermisst. Es könnte Chinas «schlimmste Schiffskatastrophe in fast sieben Jahrzehnten sein», wie Staatsmedien berichteten.

Taucher suchten im Inneren des Schiffes nach Passagieren, die vielleicht in Luftblasen überlebt haben könnten. Bis zum Morgen wurden aber nur fünf weitere Leichen geborgen, womit die Zahl der bestätigten Toten auf zwölf stieg.

Nur 14 Passagiere konnten bislang gerettet werden. Das Schiff war am Montagabend bei Jianli (Provinz Hubei) von einem Tornado erfasst und zum Kentern gebracht worden. (feb/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Neuer Kalter Krieg zwischen China und USA? Antworten auf 7 brennende Fragen

China und die USA schieben sich gegenseitig die Schuld an der Krise zu. Ein neues Geheimpapier verschärft die Situation jetzt zusätzlich.

250'000 Menschenleben hat die Coronapandemie weltweit bereits gefordert – und die Spannung zwischen China und den Vereinigten Staaten stark erhöht. Beobachter fürchten einen neuen Kalten Krieg. Am Wochenende spitzte sich der Konflikt zwischen den beiden grössten Volkswirtschaften der Welt nochmals zu. Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Weil beide Seiten einander die Schuld für die Coronakrise in die Schuhe schieben wollen. US-Präsident Donald …

Artikel lesen
Link zum Artikel