China
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Luftfahrt

Peking plant für zehn Milliarden Euro neuen Flughafen

Passengers rest on luggage carts after being stranded due to heavy snowfall at the Zhengzhou Xinzheng International Airport in Zhengzhou, Henan province February 7, 2014. Passengers at the Zhengzhou airport stormed check-in desks and smashed computers and other equipment after the airport closed for more than five hours due to the snow on Thursday, newspapers reported. Thursday marked the end of the traditional week-long lunar new year holiday, as millions rush to return to work. REUTERS/China Daily (CHINA - Tags: TRANSPORT CIVIL UNREST BUSINESS ENVIRONMENT) CHINA OUT. NO COMMERCIAL OR EDITORIAL SALES IN CHINA

Gestrandete Passagiere im Xinzheng International Airport Bild: Reuters

Peking will im Süden der chinesischen Hauptstadt für umgerechnet rund 1,2 Mrd. Franken einen neuen Flughafen bauen. Dort sollen im Jahr 72 Millionen Passagiere und zwei Millionen Tonnen Fracht abgefertigt werden, wie aus der Internetseite des Ministeriums für Umweltschutz hervorgeht.

Damit will die Regierung gegen die regelmässigen Verspätungen im Luftverkehr vorgehen und den International Airport in Peking entlasten.

Die Überlastung der grossen Flughäfen in Peking, in Shanghai sowie in Guangzhou verursacht häufig stundenlange Wartezeiten, die schon zu Tumulten geführt haben. So zerschlugen im Februar etwa wütende Passagiere, die am Xinzheng International Airport festsassen, mehrere Computer und Stühle. 

Im vergangenen Jahr fertigten die chinesischen Flughäfen mehr als 754 Millionen Passagiere ab - elf Prozent mehr als das Jahr zuvor und fast 90 Prozent mehr als vor fünf Jahren. (tvr/sda/reu)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sonderzug aus Nordkorea weckt Spekulation über Kim-Besuch in China

Ein Sonderzug aus Nordkorea hat Spekulationen über einen neuen Besuch von Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un in Peking ausgelöst. Nach Medienberichten überquerte der Zug am Montagabend Ortszeit unter verschärften Sicherheitsvorkehrungen die Grenze bei Dandong.

Die südkoreanische Zeitung «Hankyoreh» berichtete unter Hinweis auf eine nicht genannte Quelle, Kim reise zu einem vierten Treffen mit Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping.

Der Zug dürfte am Dienstag gegen 10.00 Ortszeit (03.00 MEZ) in …

Artikel lesen
Link zum Artikel