Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04643336 Exterior view on the Mountain Hostel hotel in Oberstdorf, Germany, early 01 March 2015. A 23-year-old attempted to murder three relatives with a machete at this hotel and in a nearby hostel.  EPA/BENJAMIN LISS

In diesem Haus hat sich die Tat abgespielt. Bild: EPA/DPA

Tatort Jugendherberge

23-Jähriger geht im Allgäu mit Machete auf Verwandte los und verletzt diese schwer

02.03.15, 06:59 02.03.15, 08:29

Nach der Attacke auf seine Verwandten mit einer Machete in einer Jugendherberge im deutschen Oberstdorf ist ein 23-Jähriger in eine psychiatrische Klinik gebracht worden. Ein Haftrichter erliess nach Angaben der Polizei Unterbringungshaftbefehl.

Dem jungen Mann werden versuchter zweifacher Mord und zweifache gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Der Verdächtige soll am Samstagabend in einer Jugendherberge versucht haben, mehrere Verwandte mit einer Machete umzubringen. 

Drei Personen wurden schwer verletzt, waren aber nicht mehr in Lebensgefahr. «Das Motiv ist noch unklar», sagte ein Polizeisprecher am frühen Montagmorgen. Es werde weiter ermittelt. (feb/sda/dpa)



Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Neue Version: Maria H. hat mit dem 40 Jahre älteren Mann in Sizilien zusammengewohnt

Die damals 13-jährige Maria H. aus Freiburg (D) war im Mai 2013 mit einem 40 Jahre älteren Mann untergetaucht. Vorletzte Woche hat sie sich überraschend bei ihrem Vater gemeldet. Freunde des Vaters holten sie aus Mailand nach Hause zurück.

In einer ersten Version erzählte Maria H. dass sie mit dem Mann nach Polen gereist sei, wo sie ihn kurze Zeit später verlassen habe. Danach habe sie sich allein mit dem Fahrrad nach Italien abgesetzt.

Jetzt hat sie der Polizei in Freiburg eine andere Version …

Artikel lesen