DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
In diesem Haus hat sich die Tat abgespielt.
In diesem Haus hat sich die Tat abgespielt.Bild: EPA/DPA
Tatort Jugendherberge

23-Jähriger geht im Allgäu mit Machete auf Verwandte los und verletzt diese schwer

02.03.2015, 06:5902.03.2015, 08:29

Nach der Attacke auf seine Verwandten mit einer Machete in einer Jugendherberge im deutschen Oberstdorf ist ein 23-Jähriger in eine psychiatrische Klinik gebracht worden. Ein Haftrichter erliess nach Angaben der Polizei Unterbringungshaftbefehl.

Dem jungen Mann werden versuchter zweifacher Mord und zweifache gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Der Verdächtige soll am Samstagabend in einer Jugendherberge versucht haben, mehrere Verwandte mit einer Machete umzubringen. 

Drei Personen wurden schwer verletzt, waren aber nicht mehr in Lebensgefahr. «Das Motiv ist noch unklar», sagte ein Polizeisprecher am frühen Montagmorgen. Es werde weiter ermittelt. (feb/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Impfskeptiker bereut Entscheid: «Ich habe mich sehr getäuscht»

In Deutschland steigen die Corona-Fallzahlen stark. «Wir haben eine hochdramatische Situation», sagte Angela Merkel am Montag. Die scheidende Bundeskanzlerin sprach sich für stärkere Massnahmen aus.

Zur Story