DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Smartphone-game

«Candy» ist nun eine geschützte Marke



Das für Android und iOS verfügbare Spiel «Candy Crush Saga» sorgt für Wirbel. Die US-Softwarefirma King hat den Begriff Candy als Marke eintragen lassen und geht juristisch gegen Trittbrettfahrer vor, die von der grossen Popularität des mobilen Kult-Games profitieren. Dies berichtet der US-Blog gamezebo.com. (dsc)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Stadt der Zukunft wird kreativer, smarter, grüner – und das ideale Opfer in einem Cyberwar

Im digitalen Zeitalter werden die Metropolen London, New York oder Zürich zu Hochburgen für kreative Singles. Das hat allerdings einen Pferdefuss: Die Smart Cities können sich nur schlecht gegen Terroristen aus dem Cyberspace schützen.

Die UBS hat kürzlich einen globalen Blasen-Index für Immobilien vorgestellt, den «UBS Global Real Estate Index». Darin werden die Orte aufgezählt, an denen der Markt überhitzt oder sich gar schon im gefährlichen Blasenbereich befindet. An der Spitze dieser Liste befinden sich London und Hong Kong, aber in Genf und Zürich sind Wohnungen und Büros ebenfalls überbewertet.

Dieses Phänomen hat einen Grund: Städte, vor allem internationale Metropolen, sind sehr attraktiv für die neue Elite des …

Artikel lesen
Link zum Artikel