DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jährliche Plage

Roboter helfen Japanern bei Pollenallergien



Employees of Japanese weather forecasting company Weathernews display some of the 1,000 pod-shaped pollen counting robots called

Bild: AFP

In Japan rückt die alljährliche Kafunsho-Zeit an, in der zahlreiche Bewohner des fernöstlichen Inselreichs unter Pollenallergien leiden. Der Wetterinformationsdienst Weathernews wird darum im ganzen Land kleine Pollen-Roboter aufhängen. 

Die 15 Zentimeter grossen kugelförmigen Roboter haben Gesichter und inhalieren durch ihren Mund die gleiche Menge Luft, wie es ein Erwachsener tut. Abhängig von der Pollenkonzentration verändert sich ihre Augenfarbe, von weiss, blau, gelb, rot bis hin zu violett. Die Daten werden ins Internet gestellt. (pru/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Territoriale Zankäpfel – diese 14 umstrittenen Gebiete solltest du kennen

Die Nachricht kam per Twitter, wie so oft: US-Präsident Donald Trump hat sich dafür ausgesprochen, dass die USA die Souveränität Israels über die Golanhöhen anerkennen. Israel hat das zu Syrien gehörende Gebiet 1967 im Sechstagekrieg erobert und 1981 annektiert, was völkerrechtlich jedoch nicht anerkannt wurde.

Die Golanhöhen sind nicht das einzige umstrittene Gebiet: Weltweit gibt es eine nahezu unübersehbare Reihe von Regionen, auf die verschiedene Staaten Anspruch erheben. Andere Gebiete …

Artikel lesen
Link zum Artikel