Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
RIO DE JANEIRO, BRAZIL - OCTOBER 06:  A resident (L) films on her iPad as military forces wait to start a 'pacification' operation in the nearby favela complex of Lins de Vasconcelos, in the North Zone, on October 6, 2013 in Rio de Janeiro, Brazil. The favela complex, or shanty town, was previously controlled by drug traffickers and will now be occupied by the city's 35th UPP or 'Police Pacification Unit'. The favela pacifications are occurring amid Rio de Janeiro's efforts to improve security ahead of the 2014 FIFA World Cup and 2016 Olympic Games.  (Photo by Mario Tama/Getty Images)

Es gibt Momente, da bliebe das Tablet besser zuhause. Bild: Getty Images South America

Happy Birthday, iPad

Aus aktuellem Anlass würdigen wir die Apple-Flunder, die nicht nur die Sofas erobert hat.



Vor genau fünf Jahren, am 3. April 2010, brachte Apple in den USA das erste iPad heraus. Zwar hatten sich Journalisten und Analysten bei der Präsentation skeptisch gezeigt. Doch Steve Jobs bewies wie schon beim iPhone den richtigen Riecher. Das Apple-Tablet wurde zum Hit. Bis heute sind mehr als 260 Millionen Exemplare verkauft worden.

Zwar ist die Euphorie mittlerweile verfolgen. Und der Apple-Chef musste sich öffentlich rechtfertigen, weil der weltweite Absatz stockt. Doch das soll die Leistung der Kalifornier nicht schmälern.

Das iPad als Statussymbol

Dazu der IT-Experte Klaus-Peter Kaul vom Netzwerktechnik-Unternehmen Riverbed Schweiz: «Die Einführung des iPads verbinden viele vielleicht mit dem Schreiben von Mails auf dem Sofa oder dem Ansehen von Filmen im Auto.» Aber tatsächlich gehe die Bedeutung weit darüber hinaus, denn mit ihm habe die alles verändernde Phase des BYOD (Bring Your Own Device) begonnen: «Arbeitnehmer begannen damit, selber zu entscheiden, welche Mobilgeräte sie beruflich nutzen – und für IT-Abteilungen war nichts mehr so wie vorher.»

In der Zeit vor dem iPad seien unternehmenseigene Mobilgeräte die Norm gewesen, betont der Manager. «Aspekte wie Benutzerfreundlichkeit oder gar Design spielten keine Rolle, es ging rein um die Sicherheit und die beste Integration mit der Unternehmens-IT.»

Doch schon bald sei das iPad zum wahren Statussymbol in den Chefetagen von Unternehmen weltweit geworden. «Sein Erfolg bewog auch andere Hersteller, mobile Geräte anzubieten, die Endanwender sowohl privat als auch geschäftlich nutzen konnten.»

Fassen wir zusammen!

Tablets sind kein «Neuland» mehr

COLOGNE, GERMANY - DECEMBER 10:  German Chancellor and Chairwoman of the German Christian Democrats (CDU) Angela Merkel uses a tablet computer to read QR informational codes on a model of the Reichstag at the Samsung stand while visiting exhibitors at the annual CDU party congress on December 10, 2014 in Cologne, Germany. The CDU is the senior partner in Germany's ruling government coalition and yesterday delegates re-elected Merkel as party chairwoman with 96.7% of votes.  (Photo by Sean Gallup/Getty Images)

Bild: Getty Images Europe

Und ja, es gibt mittlerweile ernsthafte Konkurrenz

COLOGNE, GERMANY - DECEMBER 10:  German Chancellor and Chairwoman of the German Christian Democrats (CDU) Angela Merkel looks at a tablet computer at the Microsoft stand while visiting exhibitors at the annual CDU party congress on December 10, 2014 in Cologne, Germany. The CDU is the senior partner in Germany's ruling government coalition and yesterday delegates re-elected Merkel as party chairwoman with 96.7% of votes.  (Photo by Sean Gallup/Getty Images)

Bild: Getty Images Europe

Tablets sind praktisch

LONDON, ENGLAND - DECEMBER 05: A Swiss coach uses an iPad to give his Team Pursuit riders a time update on day one of the UCI Track Cycling World Cup at the Lee Valley Velopark Velodrome on December 5, 2014 in London, England.  (Photo by Bryn Lennon/Getty Images)

Bild: Getty Images Europe

Den Jüngsten muss man eh nichts erklären

BEIJING, CHINA - OCTOBER 20: A Chinese customer and his son look at the iPad in the newly opened Apple Store in Wangfujing shopping district on October 20, 2012 in Beijing, China. Apple Inc. opened its sixth retail store on the Chinese mainland Saturday. The new Wangfujing store is Apple's largest retail store in Asia.  (Photo by Feng Li/Getty Images)

Bild: Getty Images AsiaPac

Aber jetzt ein #Wimmelbild: Such die Deppen ...

Bild: Getty Images Europe

Ja ja, er tut es eben auch

ADELPHI, MD - FEBRUARY 04:  (AFP OUT) U.S. President Barack Obama (L) uses an Apple iPad to record a seventh grader as he tours a classroom that uses technology to enhance students' learning experience, prior to delivering remarks on the ConnectED Initiative at Buck Lodge Middle School February 4, 2014 in Adelphi, Maryland. As part of the president's ConnectED program, Obama has tasked the Federal Communications Commission to help to build high-speed digital connections to America's schools and libraries, with the goal of getting 99-percent of American students to next-generation broadband and wireless technology within five years.  (Photo by Jim Lo Scalzo-Pool/Getty Images)

Bild: Getty Images North America

Dabei ginge es viel diskreter

LONDON, ENGLAND - JULY 28:  Members of the 'Army of Salvation', another church, put on a display as they are welcomed during the Eternal Sacred Order of the Cherubim and Seraphim Church's annual Thanksgiving service on July 28, 2013 in the Elephant And Castle area of south London, England. The 28th annual adoption Thanksgiving service saw attendees from across the world including Nigeria, USA and Germany. The service was attended by the leader of the Church, His Most Eminence Baba Aladura. The indigenous African initiated Christian church was founded in Nigeria in 1925 and has an estimated 5 million members that worship in around 1,500 houses of prayer worldwide.  (Photo by Dan Kitwood/Getty Images)

Bild: Getty Images Europe

Umfrage

Fotografieren mit dem iPad ist ...

  • Abstimmen

155

  • voll daneben57%
  • absolut ok19%
  • nicht der Rede wert23%

Du bist nicht der/die Einzige mit einem Tablet

epa04683780 A photograph made available on 28 March 2015 shows a man holding an iPad tablet, that belonged to Pope Francis, in Montevideo, Uruguay 27 March 2015. Pope Francis gave the iPad to an Uruguayan priest who decided donate to a local institute. The iPad will be auctioned next 14 April and is expected collect about 40.000 US dollars.  EPA/HUGGO ORTUNO

Bild: EPA/EFE

Darum: Schön locker bleiben!

NEW YORK, NY - NOVEMBER 01:  The first customer in line, Rami Shamis, celebrates his purchase of the new iPad Air at the Apple Store on November 1, 2013 in New York City. The new iPad, which will also come in a mini version, is 20% thinner and 28% lighter than the current fourth-generation iPad. It has the same 9.7-inch screen as previous iPads and uses the same A7 processing chip that's in the iPhone 5S. The iPad Air, which went on sale today, will start at $499 for a 16GB Wi-Fi-only model and go up to $629 for a 16GB with 4G LTE connectivity.  (Photo by Spencer Platt/Getty Images)

Bild: Getty Images North America

Fürs Protokoll: Apple hat das Tablet nicht erfunden

SEATTLE, WA - APRIL 29:  Microsoft Chairman Bill Gates holds a tablet PC as he speaks about newspapers and technology at the annual Newspaper Association of America's convention April 29, 2003 in Seattle, Washington. Gates said that advances in technology such as better note-taking software and online newspaper design programs could help papers evolve and attract new readership.  (Photo by Ron Wurzer/Getty Images)

Bild: Getty Images North America

Aber irgendwie schon.

SAN FRANCISCO - JANUARY 27:  Apple Inc. CEO Steve Jobs speaks during an Apple Special Event at Yerba Buena Center for the Arts January 27, 2010 in San Francisco, California. Apple introduced its latest creation, the iPad, a mobile tablet browsing device that is a cross between the iPhone and a MacBook laptop.  (Photo by Justin Sullivan/Getty Images)

Bild: Getty Images North America

Das könnte dich auch interessieren:

Vom Ur-Mac bis zum iMac

Kennst du schon die watson-App?

Über 130'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

0
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

26
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

18
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

85
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

85
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

109
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

76
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

0
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

26
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

18
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

85
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

85
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

109
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

76
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Apple hat am Dienstagabend neue Produkte präsentiert, allen voran ein «Pro»-iPhone, die Apple Watch 5 und ein grösseres Einsteiger-iPad. Hier sind die wichtigsten Fakten, Bilder und die Schweizer Preise ...

Apple hat in Cupertino an einer rund anderthalbstündigen Keynote neue iPhones, die nächste Apple-Watch-Generation und ein neues Einsteiger-iPad vorgestellt.

Apple setzt bei seiner neuen iPhone-Generation stark auf bessere Kameras, um die zuletzt gesunkenen Verkäufe seines wichtigsten Produkts anzukurbeln. Das iPhone 11, das als Einstiegsmodell das aktuelle iPhone XR ersetzt, bekommt unter anderem einen Nacht-Modus.

Der Nachfolger des aktuellen Top-Modells iPhone XS trägt die Bezeichnung iPhone 11 …

Artikel lesen
Link zum Artikel