DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
exlusives Interview

Entwickler sagt, er habe «Flappy Bird» wegen der Suchtgefahr zurückgezogen

11.02.2014, 11:2411.02.2014, 15:09

• Der vietnamesische Game-Entwickler Dong Nguyen (29) will das populäre Smartphonespiel «Flappy Bird» nicht in die App Stores (iOS und Android) zurückbringen.

• Er habe das Gratis-Spiel wegen des grossen Suchtfaktors entfernt.

• Die Werbeeinnahmen beziffert er nicht (mehr). Es sei «eine Menge».

Weiterlesen bei Forbes (engl.)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Deutsche Bahn testet Solarzellen im Gleis – könnte Strom von fünf AKWs ersetzen

Bis zum Jahr 2040 will die Deutsche Bahn klimaneutral werden. Um das zu erreichen, testet das Unternehmen gemeinsam mit dem britischen Unternehmen Bankset aus, den Raum zwischen den Schienen mit Solarmodulen zu besetzen.

Zur Story