DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
So nah war watson letztes Jahr dran ...
So nah war watson letztes Jahr dran ...Bild: ap

Revolutionäre Enthüllung? Darum wird die Apple-Keynote heute Abend ein Knüller

Neue iPhones, eine neue Apple Watch und mehr ... watson hat das Rätsel um die Apple-Einladung geknackt. Und einen Rat für Hater.
12.09.2018, 08:4812.09.2018, 14:22

Heute Abend ist Apples Special Event. Und die halbe Welt ein Haufen Klick-gieriger Journalisten rätselt ...

Was hat es mit diesem Symbol auf sich?

Auf der offiziellen Einladung prangt ein Ring, der eine Anspielung auf das Steve Jobs Theater im kalifornischen Cupertino sein dürfte, in dem die Show stattfindet.

Oder steckt viel mehr dahinter?

Das Spiel mit der kreisrunden Form lasse sich als Hinweis auf die Einführung eines neuen kreisrunden Ziffernblatts für die Apple Watch Series 4 verstehen, spekuliert das an sich seriöse Handelsblatt – «oder auf ein völlig neues Produkt».

Damit nicht genug:

Die Aufforderung «Versammelt euch» deute etwas viel Weitergehendes an. Sie passe «zur grösseren strategischen Vision», die der CEO, Tim Cook, fürs Unternehmen habe.

Und wir fragen ganz aufgeregt: Hat Apple das Rad neu erfunden? Oder den Ring, um uns alle zu knechten?

Kennt ihr die neusten Gerüchte?

Oh ja! Wir verraten aber (noch) nicht alle. Irgend etwas Spannendes müssen wir trotz all der Informationslecks Spekulationen im Vorfeld noch in der Rückhand behalten.

Update: Angeblich sind die offiziellen Namen der neuen iPhones geleakt, und zwar über die Apple-Website. Laut The Verge wurden sie im Source-Code einer Webseite entdeckt.

Und jetzt bitte festhalten, sie heissen angeblich:

  • iPhone XS (der iPhone-X-Nachfolger)
  • iPhone XS Max (das grösste Modell mit OLED-Display)
  • iPhone XR (das am wenigsten teure LCD-Modell)

Und die neue Apple Watch (Series 4) soll es in zwei neuen Grössen geben: Mit 40 und 44 Millimeter Display-Durchmesser statt der 38 und 42 Millimeter der bisherige Modelle.

Und damit zu unnützem Wissen für zwischendurch

Solche Smoothies gab's letzten September vor der Keynote. Man beachte die Deckelform ...
Solche Smoothies gab's letzten September vor der Keynote. Man beachte die Deckelform ...bild: watson

Wo soll ich die Show mitverfolgen?

Public Viewings sind uns keine bekannt. Darum:

Natürlich bei watson. Wir berichten live ab ca. 18.30 Uhr.

Wer einen Second-Screen zur Verfügung hat: Die Video-Übertragung beginnt um 19 Uhr und wird über die Apple-Website gestreamt. Und erstmals via Twitter, warum auch immer ... 

Ich mag Apple nicht. Was soll ich tun?

Trotzdem tapfer gucken!

Wer weiss, vielleicht passiert während der Live-Show eine lustige Panne. Wie letztes Jahr, als Apples Software-Chef Craig Federighi die neue Gesichtserkennung demonstrieren wollte und ihn sein eigenes iPhone nicht erkannte. 😂

Fakt ist: Die Keynote wird jede Menge Gesprächsstoff liefern, das können wir garantieren. Gespannt sein darf man auch aufs neue «Budget»-iPhone. Oder was Apple darunter versteht.

Und vielleicht lässt Tim Cook als «One More Thing» die Notch verschwinden. Amazing!

Bist du auch schon so gespannt auf die Apple-Show?

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Abfallfänger soll Müllteppiche im offenen Pazifik einsammeln

Video: srf/SDA SRF
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Darum will die US-Regierung einen Chip-Megadeal verhindern – und auch Europa profitierte
Die grösste Übernahme in der Halbleiterbranche droht zu scheitern. Eine wichtige US-Behörde warnt vor höheren Preisen und schlechteren Produkten für die Konsumentinnen und Konsumenten.

Das Wichtigste in Kürze: Nach Bedenken von Konkurrenten und europäischen Wettbewerbshütern wächst auch der Widerstand bei US-Behörden gegen die Übernahme der britischen Firma Arm durch das US-Unternehmen Nvidia. Die geplante Übernahme des Chipdesigners durch den Grafikkarten-Spezialisten könne Innovationen bremsen und den Wettbewerb beeinträchtigen, begründet die US-Handelsaufsicht FTC (Federal Trade Commission) ihre Klage.

Zur Story