Digital
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Siri kann intime Momente aufnehmen – selbst wenn du sie gar nicht bewusst aktiviert hast. screenshot: youtube

Apple-Mitarbeiter hören sich deine Siri-Gespräche an – jup, auch das Bettgeflüster



Apple lässt externe Firmen Gespräche auswerten, die die Sprachassistentin Siri via iPhone, Apple Watch oder HomePod aufgezeichnet hat. Einer dieser Auftragnehmer sagte der britischen Zeitung «Guardian», darunter seien «zahllose Aufnahmen von privaten Unterhaltungen zwischen Ärzten und Patienten, Geschäftsverhandlungen, offenbar kriminellen Vorgängen und sexuellen Begebenheiten». Die Sprachaufzeichnungen würden zusammen mit Standortdaten der Nutzer sowie Kontakt- und App-Daten übermittelt.

Apple bestätigte den Bericht des «Guardian» indirekt und versuchte gleichzeitig zu beschwichtigen: Weniger als ein Prozent der Siri-Aufnahmen würden von Menschen analysiert. Man wolle so primär die Diktierfunktion verbessern. Im Weiteren würden die Apple-IDs der Nutzer nicht mit ihren Siri-Anfragen verknüpft. Mitarbeiter der Auftragnehmer, welche die Gespräche analysieren, sagen jedoch, manche Nutzer seien durchaus identifizierbar.

Bild

Siri steckt auch in der Apple Watch und im Lautsprecher HomePod. bild: shutterstock

Viele der aufgezeichneten Aufnahmen entstehen offenbar unabsichtlich, zum Beispiel, weil jemand etwas sagt, das so ähnlich wie «Hey Siri» klingt. Unbeabsichtigte Aufzeichnungen sollen besonders oft bei der Apple Watch und dem HomePod vorkommen. Der Informant wandte sich an den «Guardian», weil Apple seine Nutzer nicht explizit informiere, dass absichtliche und unabsichtliche Siri-Aufnahmen von Menschen mitgehört werden können.

Bild

Siri schickt deine Daten an Apple. Was Apple nicht explizit offenlegt, ist, dass externe Angestellte Teile der Aufzeichnungen auswerten.

Auch Amazon und Google hören mit

Bereits vor einigen Monaten wurde publik, dass auch bei Amazon und Google ein kleiner Teil der Sprachaufnahmen via Alexa bzw. Google Assistant von Menschen nachträglich angehört und analysiert wird, um die Assistenten zu verbessern.

Überraschend sei «der Rückgriff auf menschliche Mitarbeiter indes nicht», schreibt Spiegel Online. Auch wenn die virtuellen Assistenten als künstliche Intelligenzen betrachtet würden, könnten sie etwa neue Dialekte nicht selbständig erkennen.

Apple, Amazon und Google schreiben zwar im Kleingedruckten, dass Aufnahmen ihrer Sprachassistenten ausgewertet werden können, aber nicht, wie das im Detail abläuft. Man könnte auch sagen: Die grossen Techkonzerne lassen die User bewusst im Dunkeln. Nun fliegt ihnen ihre Verschleierungstaktik um die Ohren. Denn: Solche Vorkommnisse sind das Gegenteil des seit Anfang 2019 von Apple verbreiteten Werbeslogans: «Was auf Ihrem Telefon passiert, bleibt auf Ihrem Telefon.»

Bleibt die Frage: Wer hat noch Lust, Siri, Alexa oder irgend einen anderen Sprachassistenten zu nutzen?

Umfrage

Welchen Sprachassistenten nutzt du primär?

  • Abstimmen

3,784

  • Alexa2%
  • Google Assistant7%
  • Siri11%
  • einen anderen (Bixby, Cortana etc.)1%
  • keinen79%

(oli)

Die 23 besten Siri-Sprüche

Blochers erste Begegnung mit Siri

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

114
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

76
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

148
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

105
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

114
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

76
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

148
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

105
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

84
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
84Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Rockii 30.07.2019 18:02
    Highlight Highlight Am besten verlinke ich diesen Bericht direkt auf fb,Twitter und instagram!um etwas mehr Aufmerksamkeit zu kriegen gleich no ein paar fotos von meinen ersten geh versuchen hinterher und 2-3 kleine details was ich heute so gemacht habe schaden sicher nicht!👍 müssen schliesslich alle wissen dass wir überwacht werden und mein privat leben geht nun wirklich NIEMAND was an😉🙄
  • Amenokal 30.07.2019 16:27
    Highlight Highlight Tech Firmen die ihr Geld mit persönlichen Informationen machen, oft beim Lügen bezüglich Datenschutz erwischt wurden und schon oft zu Milliardenstrafen verurteilt wurden wegen illegalen Datensammlungen senden ihre Audiodateien an Drittfirmen zur Auswertung? unglaublich!
  • El Pepedente 30.07.2019 14:15
    Highlight Highlight aha nein wirklich XD vor einigen monate habe ich hier genau das slebe erzählt in den comments aber! ich wurde als paranoider panikermacher beschimpf und alle haben gesagt niemals das dürfen sie nicht blablabla du hast keine ahnung aber jaa jetzt sieht man es wieder XD aber jetzt kann ich euch weiteres erzählen und vieleicht chekcts mal jemand^^ benutzt siri und alexa etc nicht! benutz keine elektronischen schlösser(zahlencodes) benutzt keine broswer wie chrome,safarie unde IE nur opensource wie firefox.. benutz keine adblocker von firmen wie adblock etc ublock origin ist zurzeit top.
  • THEOne 30.07.2019 07:22
    Highlight Highlight NEIN.... mein weltblild... zerstört... die hören alles mit was ich sage....??? wie kann das sein in dieser nichtkommerziellen und absolut ehrlichen welt..?? ich kanns nicht fassen... ich brauch mehrere herapien...
  • spline 29.07.2019 20:28
    Highlight Highlight Ich hab so dünne Wände, für meinen Nachbar bin ich Siri :-(
  • Wander Kern 29.07.2019 18:49
    Highlight Highlight Lieber Applemitarbeiter
    Es uns sehr leid, dass Du das mitanhören musstest. Wenn Du uns während Deiner Therapie irgeldwann kontaktieren möchtest, helfen wir gerne. Wir würden Dir gerne versichern, dass wir ausserhalb des Schlafzimmers einigermassen respektierte Bürger sind, die einem regelmässigen Job nachgehen. Allein auf der Matratze mutieren wir bisweilen zu Tieren, da wir bisher von der Unantastbarkeit unsere Privatsphäre ausgegangen sind.
    • Bort? 30.07.2019 13:12
      Highlight Highlight PS: "Nicht traurig sein, so ein Riesending bringt auch Nachteile mit sich" :-D :-D :-D
  • dmark 29.07.2019 18:41
    Highlight Highlight Für manche Leute sind diese "Sprachassis" die Einzigen, welche ihnen zuhören... ;)
    • Team Insomnia 29.07.2019 19:37
      Highlight Highlight Wie wahr. Eigentlich traurig🙁
  • smoking gun 29.07.2019 18:33
    Highlight Highlight Ich mag es, wenn mir jemand beim vögeln zuhört ...
    • Binnennomade 29.07.2019 20:54
      Highlight Highlight "Siri, bitte hör mal die nächste halbe Stunde zu.." 😁
    • Wander Kern 29.07.2019 21:09
      Highlight Highlight Naja, wenn nicht, heisst es Masturbation, oder?
  • Wörtschesterscheir 29.07.2019 18:27
    Highlight Highlight Ja. Äh nein.
    Play Icon
  • Nurmalso 29.07.2019 18:20
    Highlight Highlight Hab gehört, dass 3 Mitarbeiterinnen gekündigt haben nachdem sie mich abgehört hatten.
  • Scrat 29.07.2019 18:12
    Highlight Highlight Japp... ich stell mir grad vor, wie man dem Partner richtig lustvoll „hey Siri!“ ins Ohr flüstert. 🙄😂
    • Sharkdiver 29.07.2019 20:02
      Highlight Highlight Hey sorry
  • CanaBeatz 29.07.2019 17:54
    Highlight Highlight Und ich dachte seit einem halben Jahr, nur huawei sind die bösen *zwinkersmilie*
    • El Pepedente 30.07.2019 14:20
      Highlight Highlight bei huawei weiss es niemand genau es sind nur vermutungen^^ aber die vermutungen der usa kommt davon das die amis das alles schon längst machen und dneken: wenn wir das machen , machen die das auch! aber hey wir sind muricaaaaa geht gar nicht! ja es sollte eigetnlcih dne meisten seit jahren bekannt sein das die amis überall ein backdoor haben bei firmen in ihrem land^^ und wegen no backdoor musste auch truecrypt dicht machen^^ aj weil dr staat da nicht schnüffel kann oder besser entschlüsseln :D
  • Firefly 29.07.2019 17:33
    Highlight Highlight Ich will mir gar nicht vorstellen, was für geistreiche Unterhaltungen man mit einer KI haben kann.

    Siri - mach platz!

    • El Pepedente 30.07.2019 14:21
      Highlight Highlight sp geistreich wie de rprogrammierer es erlaubt ode rgedacht hat :D AI verstehen nur was wir programmiert haben für eigene gedanken sind sie zu leistungsschwach^^
  • therationalist 29.07.2019 17:30
    Highlight Highlight Eigentlich nicht erstaunlich, da den Apple-Jüngern in der Ekstase ja eh Siri anstelle der des Namens des Partners/der Partnerin rausrutschen dürfte 😈🤷.
  • Tomacco 29.07.2019 16:00
    Highlight Highlight Safe word "Hey Siri"? 😂
  • zeromg 29.07.2019 15:57
    Highlight Highlight Waaahnsinn und jetzt kann man den s**** auch noch deaktivieren:
    Einstellungen, Datenschutz, Analyse, Analysedaten teilen deaktivieren + iCloud-Analyse teilen deaktivieren.
    • dmark 29.07.2019 18:38
      Highlight Highlight Naja, zumindest gaukelt es dir die Software vor. Ob eine Deaktivierung im Sinne vom Abschalten wirklich erfolgt ist, kannst du leider so einfach nicht feststellen. Nur weil Siri (oder anderes beliebiges Sprachsteuergerät einsetzen...) nicht mehr reagiert, heisst es noch lange nicht, dass dein Mikro aus ist.
      Sicher ist ein solches Gerät nur stromlos...
    • G.Oreb 30.07.2019 02:05
      Highlight Highlight @dmark siehe meine Antwort an Rhabarber
    • dmark 30.07.2019 10:07
      Highlight Highlight @G.Oreb:
      Papier und Worte sind geduldig.
      Aber ich denke mal, dass nach diesen Veröffentlichungen sich nun bestimmt Leute daran machen werden und messen, was da für Datenpakete verschickt werden...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Miikee 29.07.2019 15:36
    Highlight Highlight Gibt es da Menschen die das überrascht?

    Ich meine, wenn es auf Ok, Google, Hey Siri oder Alexa hört, dann hört es doch offensichtlich immer mit. Sonst wäre dies ja gar nicht möglich...

    Das dies ausgewertet wird, ist ja auch klar und was nicht ausgewertet werden kann wird von Menschen anghört, damit man die KI trainieren kann, damit diese in Zukunft noch mehr versteht. Eigentlich logisch, nicht? 🤦🏽‍♂️

    Gibt ein kleines Selbstexperiment. Sprecht mit eurem Handy über was das ihr kaufen möchtet. Ihr werdet dann in den nächsten Tagen Werbung von der Firma sehen, klappt bei mir fast immer.
  • What’s Up, Doc? 29.07.2019 15:28
    Highlight Highlight Ja genau...
    Benutzer Bild
    • G.Oreb 30.07.2019 02:09
      Highlight Highlight „Und dass du entscheidest, welche Daten du teilst und mit wem.“

      Steht also klar da. Hast du Siri deaktiviert, sendet dein Telefon keine Daten an Apple. Ist ja wie Miikee erklärt. Logisch kann nicht alles von Computern analysiert werden. So funktioniert das füttern einer KI.

      Sollte das nicht stimmen, siehe meine Antwort an Rhabarber.
  • Lörrlee 29.07.2019 15:16
    Highlight Highlight Auch als nicht Apple-User:
    Heisst das nun, dass ich aufpassen muss wenn ich vertrauliche Informationen des Geschäfts oder privat bespreche, schon alleine wenn mein Gegenüber eine Apple-Watch trägt?...
    Jetzt also nicht nur bei den Airpods, sondern auch bei der Smart-Watch -.-
    • pun 29.07.2019 15:34
      Highlight Highlight Versuch nicht zu nuscheln wenn du "hunderte Milliarden Franken" sagst, nicht dass die Watch "heyyyy Siri - abends tanzen?" versteht, dann ist sollte es kein Problem sein.

      Scherz beiseite, wir leben seit dem kalten Krieg im Zeitalter, wo jedes vertrauliche Gespräch theoretisch aufgezeichnet werden kann.
    • Lörrlee 30.07.2019 10:47
      Highlight Highlight Und deswegen müssen wir das jetzt fördern, oder wie?
    • G.Oreb 30.07.2019 18:52
      Highlight Highlight Als nicht Apple User würde ich mir noch grössere Gedanken machen. Bei den anderen ist das doch schon längst bekannt, bei Samsung wurden schon weit schlimmeres gefunden. Siehe Wikileaks-Leck von vor ein paar Jahren 😂

      https://wikileaks.org/ciav7p1/cms/page_15729036.html

      Ob du Wikileaks traust oder Samsung, das sei dir überlassen. Ich enthaltene mich einer Meinung.

      Ausserdem muss ich mich zwischen den verfügbaren Firmen entscheiden, irgendwas muss ich ja kaufen. Da Apple grüner ist und den Anschein macht, viel in Datenschutz zu investieren, wähle ich die Option.
  • Der Tom 29.07.2019 14:59
    Highlight Highlight Leider scheint aber auch das nicht zu helfen...
  • imposselbee 29.07.2019 14:59
    Highlight Highlight Nicht einmal meine besten Freunde, Verwandte oder sogar Eltern geben sich solche Mühe, mich zu verstehen. 🤔
  • Evan 29.07.2019 14:58
    Highlight Highlight Ach wer hätte denn das gedacht?
  • Offi 29.07.2019 14:56
    Highlight Highlight Mir tun diese Mitarbeiter echt leid, die müssen wirklich diese ganzen „sinnvollen“ Gespräche mit Siri beurteilen? Ich rede mit der virtuellen Stimme eigentlich nur Quatsch...
  • Sk8/Di3 29.07.2019 14:50
    Highlight Highlight Warum sind diese sprachgesteuerten Assistentinen alle weiblich? Ist das nicht männerfeindlich oder ist das nun frauenfeindlich?

    Wann kommt eine Quotenregelung?

    Gibt es die auch in veganer Version?
    • Jesses! 29.07.2019 15:00
      Highlight Highlight Siri ist transsexuell.

      Siehe Antwort eins

      Da Siri Fleisch und Knochen fehlen, ist sie bereits eine vegane Version. Würde sie aber gerne mal in Fleisch sehen. Essen ist jedoch tabu. Nur knabbern!
    • Mr.President 29.07.2019 15:21
      Highlight Highlight Ich liebe weibliche Stimme! Auch wenn in navi Auswahl gibt, wähle ich immer weibliche sexy stimme!
    • Captainlvs 29.07.2019 16:10
      Highlight Highlight Bei Siri kannst du einstellen ob die Stimme weiblich oder männlich sein soll.
      Nehme an geht au bei google und alexa
    Weitere Antworten anzeigen
  • Glenn Quagmire 29.07.2019 14:47
    Highlight Highlight Bei meinem alten Geschäftstelefon aus Südkorea wurde die Spracherkennung teilweise einfach so aktiviert. Das doofe Ding lag auf dem Pult und hörte plötzlich mit.
  • ostpol76 29.07.2019 14:44
    Highlight Highlight Erzählt uns Daniel nicht immer das Apple in Sachen Datenschutz und Privatsphäre absoluter Spitzenreiter ist 🤔
  • Käpt'n Hinkebein 29.07.2019 14:41
    Highlight Highlight Und alle so
    Benutzer Bild
  • Pastaboy 29.07.2019 14:39
    Highlight Highlight Mein Bettgeflüster auch?
    Cool da lernen die Amis mal was und tun nicht mehr so prüde.
  • Triple 29.07.2019 14:36
    Highlight Highlight Wie macht der Fuchs 😂
    • The Destiny // Team Telegram 29.07.2019 16:55
      Highlight Highlight Dingelingelingeling
  • Calvin Whatison 29.07.2019 14:35
    Highlight Highlight Wer zum Teufel ist Siri!? 🤣🤣🤣😈
    • Mr.President 29.07.2019 15:22
      Highlight Highlight Ist meine bettgespielin!
    • Calvin Whatison 29.07.2019 15:51
      Highlight Highlight 🤣👍🏻
    • Firefly 29.07.2019 17:35
      Highlight Highlight Psst, sie hat das gehört!
  • Magnum44 29.07.2019 14:30
    Highlight Highlight Ja und? In den AGB sicher klar geregelt. Wem dies nicht passt, der ist frei, jederzeit den Rechtsweg zu bestreiten. Oder einfach die Sprachfunktion nicht zu verwenden.
  • LeChef 29.07.2019 14:23
    Highlight Highlight Wozu braucht denn irgendwer Siri? Die Hey Siri Funktion ist bei mir deaktiviert und aufgefallen ist mir das erst jetzt, weil ich wegen dem Artikel in die Einstellungen geschaut habe. Gibt es dafür irgend einen praktischen Nutzen?

    • EinePrieseR 29.07.2019 14:36
      Highlight Highlight Ja, gibt es. Ich öffne z.B. meine Haustür mit Hey Siri und schalte das Licht ein und aus.
    • Satan Claws 29.07.2019 14:47
      Highlight Highlight @EinePrieseR

      Bestimmt praktisch wenn man statt Hände Brokkoli hat.
    • Jesses! 29.07.2019 15:03
      Highlight Highlight @einePrieseR: Keine Hände?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Militia 29.07.2019 14:19
    Highlight Highlight OH NEIN! Ihr wollt mir aber jetzt nicht sagen, dass hier irgend jemand überrascht ist..?
    • El Pepedente 30.07.2019 14:17
      Highlight Highlight vor paar monaten wurde ich hier ausgelacht weil ich in etwas das gleiche geschrieben habe^^ ich wurde sogar von einem watson moderator als paranoider panikmacher beschimpft :D die meisten menschen sind leider nicht merh fähig selber zu dneken und plappern alles von den medien nach und verstehen nicht mal um was es geht XD ohne darwinismus werden soclhe sachen nur zunehmen :D
  • Olmabrotwurst vs. Schüblig 29.07.2019 14:17
    Highlight Highlight Braucht ihr das Sprachdingsbums häufig? Ich nicht wirklich nur wenn ich faul bin.
    • Militia 29.07.2019 14:22
      Highlight Highlight Ich habe das Ding noch nie gebraucht! Auch die Alexa und wie die anderen "Assistenten" heissen kommen mir nicht ins Haus. Ich führe mich doch nicht selber zur Schlachtbank...
    • Bartli303 29.07.2019 20:48
      Highlight Highlight Militia: du brauchst nur ein Smartphone um an die schlachtbank geführt zu werden. Dein smartphon zeichnet alles auf und schickts weiter. Mit oder ohne Assistenzsysteme.
    • G.Oreb 30.07.2019 19:01
      Highlight Highlight @Bartli303 und woher hast du diese zutiefst recherchierte und mit Quellen belegte Meinung?

      Einfach was behaupten kann jeder 😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • Aff 29.07.2019 14:12
    Highlight Highlight Beim Iphone kann man diese Option nur schwer deaktivieren. Bei Android geht das in der Regel sehr gut, das die Sprachinterfaces, Ortungsdienste, etc. deaktiviert werden können.

    Leider ist aber auch dann nicht garantiert, dass irgendwer doch zuhört.
    ლ(ಠ_ಠ ლ)
    • EinePrieseR 29.07.2019 14:37
      Highlight Highlight Ganz einfach Hey Siri deaktivieren. Fertig. Was soll daran schwer sein?
    • G.Oreb 30.07.2019 19:02
      Highlight Highlight Du wirst beim einrichten des Gerätes gefragt, ob du Siri und den Sprachassistenten verwenden willst. Sagst du nein, ist es deaktiviert. War doch nicht so schwer?
  • Matrixx 29.07.2019 14:09
    Highlight Highlight Schnell, bevor die "Ich habe nichts zu verbergen"-Kommentare kommen.
    Benutzer Bild
    • Mr.President 29.07.2019 15:27
      Highlight Highlight Ich hab aber wirklich nichts zu verbergen! Ausser porno Konsum (was ich auch nicht verberge). Aber das weiss ja Siri. Ich sag da: Siri, such mir die beliebteste pornoseite und poste es auf Facebook, Instagram und schick es zu nsa/ fbi/ deine Pfarrer. Boom! Wenn du alles offen liegst, was du machst, und dazu stehst, hast du nichts zu verbergen!
  • Gooner1886 29.07.2019 13:52
    Highlight Highlight Puh... nochmals Glück gehabt. Ich benutze deshalb ein Huawei bzw. ein Smartphone von Google da passiert mir sowas nicht. 😁
    • Roboterschwein 29.07.2019 14:02
      Highlight Highlight Zitat aus dem Artikel:
      "Bereits vor einigen Monaten wurde publik, dass auch bei (...) Google ein kleiner Teil der Sprachaufnahmen via (...) Google Assistant von Menschen nachträglich angehört und analysiert wird, um die Assistenten zu verbessern."

      Ich habe zwar auch kein IPhone, aber wenn Du denkst, dass solche Praktiken bei Google nicht auch existieren, muss ich Dich leider enttäuschen.
    • WhatZitTooya 29.07.2019 14:03
      Highlight Highlight "Bereits vor einigen Monaten wurde publik, dass auch bei Amazon und Google ein kleiner Teil der Sprachaufnahmen via Alexa bzw. Google Assistant von Menschen nachträglich angehört und analysiert wird, um die Assistenten zu verbessern."

      ¯\_(ツ)_/¯
    • Findolfin 29.07.2019 14:19
      Highlight Highlight Ich bin mir ziemlich sicher, Gooner1886 hat das ironisch gemeint.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Scaros_2 29.07.2019 13:49
    Highlight Highlight Im Westen nichts neues. Das einzige was ich schon länger vermutet habe ist, dass das zufällige aktivieren infolge eines "Hey Siri" durchaus gang und gäbe ist. Ist mir auchs chon passiert. mitten im Meeting in einer Diskussion aktiviert sich meine Uhr und ich denk nur "WTF" ist jetzt passiert.

    Vertretter der Aluhut Fraktion würden jetzt sagen, dass dies geplannt war.
    • Asmodeus 29.07.2019 14:27
      Highlight Highlight Hat nichts mit Aluhut zu tun. Die NSA hat logischerweise Interesse daran bei Apple/Android/Amazon/Microsoft etc. mitzuhören.

      Und die Firmen selber auch.

Er riskierte sein Leben, um die Welt zu warnen – jetzt meldet sich Edward Snowden zurück

Schon in jungen Jahren spionierte er für die CIA in Genf. Nun will uns der Whistleblower mit einem neuen Buch zeigen, auf was es wirklich ankommt.

Edward Snowden war 30, als er alles, was ihm lieb war, hinter sich liess, um die Welt vor Big Brother und Massenüberwachung zu warnen. Jetzt meldet sich der NSA-Whistleblower, der seit 2013 in Russland im Exil leben muss, wieder zu Wort. Und seine jüngste Warnung klingt nicht weniger eindrücklich, im Gegenteil: Unsere offenen Gesellschaften und demokratischen Länder seien gefährdeter denn je.

Wir geben nachfolgend die wichtigsten Aussagen aus einem Interview wieder, das der schottische …

Artikel lesen
Link zum Artikel